29.07.13 15:47 Uhr
 436
 

München: Jugendlicher übergießt Gehbehinderten mit Brei - Foto zeigt die Spuren

Ein unfassbarer Vorfall in einem Zug von Nürnberg nach München: Ein Jugendlicher hat dort einen Gehbehinderten erniedrigt. Er übergoss ihn mit einem Brei aus Chips und Wasser.

Zudem schubste er ihn zu Boden. Sein Begleiter machte am Münchner Hauptbahnhof weiter - bei einem anderen Opfer, das ebenfalls mit dem Brei übergossen wurde, dem zudem auch noch Haare abrasiert wurden.

Die Polizei fasste die beiden Täter, sie waren alkoholisiert. Ein Foto zeigt die Spuren der Tat im Zug.


WebReporter: get_shorty
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Foto, Zug, Jugendlicher, Spuren, Schikane
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2013 15:54 Uhr von NoPq
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@berbauer

Du trollst einfach ultra schlecht und unkreativ ^^
Kommentar ansehen
29.07.2013 16:26 Uhr von omar
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Idioten gibt es immer wieder.
Aber das hier niemand eingeschritten ist, finde ich traurig.
Von Zivil-Courage keine Spur... :(

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?