29.07.13 14:56 Uhr
 636
 

"Çanakkale Savasi": Russel Crowe wegen Film über "Schlacht von Gallipoli" in der Türkei

Dass viele Hollywood-Stars die türkische Großmetropole Istanbul für ihre Dreharbeiten bevorzugen, ist mittlerweile bekannt.

Nach Daniel Craig und Kirsten Dunst wird der in Neuseeland geborene Star Russel Crowe in dem Film über die "Çanakkale Savasi" (zu deutsch: die "Schlacht von Gallipoli"), die während des ersten Weltkriegs stattfand, mitspielen. Die Schlacht forderte seiner Zeit 100.000 Tote und 250.000 Verwundete.

Der Titel seines neuen Films, in der ein Vater nach seinen zwei in der Schlacht verlorenen Söhnen sucht, soll "The Water Divider" heißen. Die Dreharbeiten sollen Ende diesen Jahres in Edirne beginnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Türkei, Film, Schlacht, Russel Crowe
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2013 15:12 Uhr von s3xxtourist
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
@Feingeist

""Schrecklich, was Russel Crowe dort durchmachen musste! "


Als da wäre? Was musste Russel Crowe denn bitte schön in der Türkei durchmachen? Verfügst Du über diesbezügliche Informationen?
Kommentar ansehen
29.07.2013 15:29 Uhr von Wormser
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ s3xxtourist


das hier Feingeist mal nen Witz gebracht hat,scheinst du nicht zu bemerken....vor lauter Türkeinews :-)

Ganz schrecklich das ganze....

sarkasmus off
Kommentar ansehen
29.07.2013 15:33 Uhr von s3xxtourist
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@Presseorgan
""ohne Rücksicht auf die Tatsachen.
Sonst müsste gezeigt werden wie deutsche Offiziere den Türken zeigen wo es lang geht.Wie heutzutage immer noch. ""

Wohl nur in Deinen Wunschträumen. Wie in der Quelle auch zu lesen ist, spielt der Film im Jahr 1919.. lange nach Ende des I. Weltkrieges. Da waren die Deutschen Offiziere eher damit beschäftigt, die Trümmer wegzuräumen, die sie im Vaterland hinterlassen hatten...
Kommentar ansehen
29.07.2013 15:36 Uhr von s3xxtourist
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@Wormser

Ich kenne den User Feingeist lange genug, um beurteilen zu können, dass das kein Witz war....
Kommentar ansehen
29.07.2013 15:47 Uhr von pest13
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Sitzen bei allen türkischen Presseagenturen, Newsportalen, Onlineausgaben der Zeitungen usw. usf. nur Idioten? Der Film heisst NICHT "The Water DIVIDER", sondern "The Water DIVINER"!
Kommentar ansehen
29.07.2013 15:57 Uhr von Tamerlan
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@pest
Ersetze "türkisch" durch "österreichisch". Deutsch-Türkische-Nachrichten gehört einem Österreicher.
Kommentar ansehen
29.07.2013 16:49 Uhr von pest13
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@tamer

Wenn "todayszaman.com" (http://goo.gl/... nach divider suchen oder im Screenshot letzten Absatz lesen) auch einem Österreicher gehört, dann werde ich mich entschuldigen.
Kommentar ansehen
29.07.2013 16:58 Uhr von Tamerlan
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Und solange das nicht der Fall ist, gehören alle "türkischen Presseagenturen, Newsportalen, Onlineausgaben der Zeitungen usw. usf." Idioten?
Ich würde ja sagen, dass es ein rassistischer Gedanke ist, bin mir aber nicht sicher, ob du das als Kompliment auffassen würdest...
Kommentar ansehen
29.07.2013 17:32 Uhr von Nightvision
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
ich bin hier auf SN immer wieder erstaunt über das profunde wissen über das osmansiche reich bei einzelnen SN-User. euer wissen versetzt euch in die lage hier kommentar zu verfassen betreffend dieser ära. ich werde mal den nuhr zitieren" wenn man keine anhnung hat, dann einfach mal die fresse halten" ich denke der mann weiß wovon er spricht, da er damit seinen lebensunterhalt verdient. wir türken sind sicher nicht fehlerfrei und perfekt, aber das nehemn wir für uns auch gar nicht in anspruch, denn das wäre vermessen. leider gibt es einzelne individuen hier die der meinung sind, aber sie repräsentieren nicht alle türken. die osmanische geschichte ist sehr weitreichend und komplexer als man auf den ersten blick siehr und das wir deutsche offizier gegen ende hatten kommt nicht von ungefähr, sondern da ging es dem westen darum sich einen kuchen vom osmanischen reich zu sicher, da es sich im niedergang befand und alle sich wie aasgeier über dem sterbenden kadaver versammelten. Uns wird bis heute nicht verziehen das unsere vorfahren dafür gesorgt haben das den europäern der kalte angsschweiß die kimme runterlief beim erklingen unserer marschmusik. ich möchte hier mal zu bedenken geben, das das genauso nervt wie wenn man die deutschen auf hitler anspricht. ihr wart nicht dabei und wir auch nicht, also sehe ich nicht ein mich dafür gerade machen zu müssen.
Kommentar ansehen
30.07.2013 22:18 Uhr von mAdmin
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
der brief atatürks an die mütter der gefallen anzac soldaten. menschlichkeit in der unmenschlichkeit. alles in allem ein dunkles kapitel der weltgeschichte, bei der viele ihr leben ließen, die mit diesem krieg absolut nichts zu tun hatten
http://www.awm.gov.au/...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?