29.07.13 13:44 Uhr
 552
 

Papst Franziskus will homosexuelle Priester nicht verurteilen

Papst Franzsikus macht einen Schritt auf Homosexuelle zu, was für die Katholische Kirche eine außergewöhnliche Neuerung ist.

Franziskus sagte: "Wenn jemand homosexuell ist und nach Gott sucht sowie einen guten Willen hat, wer bin ich, ihn zu verurteilen?"

Sein Vorgänger, Papst Benedikt XVI. hatte homosexuelle Priester kategorisch abgelehnt.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst, Papst Franziskus, Franziskus
Quelle: www.nytimes.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vatikan: Papst Franziskus lehnt geschenkten Lamborghini ab
"Raucherparadies": Papst Franziskus verbietet Zigarettenverkauf im Vatikan
"Traurig und hässlich": Papst Franziskus kritisiert Handys bei Messen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2013 13:52 Uhr von Fomas
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Hm sehe ich da etwa einen kleinen Hoffnungsschimmer für die Kirche? Kaum zu fassen so etwas vom Oberkatholiken zu hören. Wie werden die vielen christlichen Homo-Hasser in den USA darauf reagieren? Ihren Homo-Hass einstellen? Die Entscheidung des Papstes anzuzweifeln können sie sich ja auch nicht erlauben, der ist schließlich als "Vertreter Gottes auf Erden" etikettiert. Sonst gehts ab in die Hölle.
Kommentar ansehen
29.07.2013 14:04 Uhr von aminosaeure
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es gibt keinen Vertreter Gottes auf Erden mehr...
Kommentar ansehen
29.07.2013 14:04 Uhr von Samsara
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.07.2013 14:10 Uhr von Götterspötter
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wieder ein Schritt des neuen Papstes in die humane Richtung ...vieleicht ist das Christentum doch noch nicht verloren

:)
Kommentar ansehen
29.07.2013 14:13 Uhr von hede74
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Fomas

Die radikalen Christen in der USA sind meistens keine Katholiken, sondern andere evangelische Kirchen, davon gibt es in der USA zig verschiedene, von liberal bis extremistisch. Gegen die fundamentalsten dieser Glaubensgemeinschaften ist die katholische Kirche liberal und fortschrittlich.
Kommentar ansehen
29.07.2013 14:16 Uhr von Sparrrow
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin zwar kein Christ oder glaube an sonst einen Gott außer vlt das fliegende Spaghettimonster ;D aber das is echt mal n cooler Papst, der bringt echt mal was vorwährts.
Kommentar ansehen
29.07.2013 14:27 Uhr von HelgaMaria
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Entweder ist der Papst eine große PR - Kampagne für die Kirche oder er geht wirklich in seiner Rolle auf.

Was er bisher gesagt und getan hat, hat mir gefallen, auch wenn ich nichts mit der Kirche am Hut habe.
Kommentar ansehen
29.07.2013 14:46 Uhr von HumancentiPad
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe ebenfalls nix mit Kirche am Hut, aber ich muss ehrlich sagen, das was er bisher von sich gegeben hat sehr sympatisch ist!
Kommentar ansehen
29.07.2013 17:13 Uhr von Maverick Zero
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wow, Hut ab!

Ich habe von dem Mann bisher nur Positives gehört. Stark!
Ich kann mich mit der Kirche kein Stück anfreunden, aber der Kerl ist mir sympathisch.

Er verzichtet freiwillig auf den ganzen Protz udn Prunk.
Er ruft seine Untergebenen dazu auf, die gemütlichen Hallen zu verlassen und draussen auf der Straße, dort wo es nötig ist, Gutes zu tun.
Er zeigt Toleranz gegenüber Homosexuellen, was bisher undenkbar war.

Was kommt als nächstes?
Es bleibt spannend!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vatikan: Papst Franziskus lehnt geschenkten Lamborghini ab
"Raucherparadies": Papst Franziskus verbietet Zigarettenverkauf im Vatikan
"Traurig und hässlich": Papst Franziskus kritisiert Handys bei Messen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?