29.07.13 13:41 Uhr
 3.305
 

Fußball: Was die Kameras nicht sahen - Jürgen Klopp rüffelte Torwart Weidenfeller

Bei der Supercup-Begegnung zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München hat sich ein Disput ereignet.

Unbemerkt von den Kameras faltete Trainer Jürgen Klopp seinen Torhüter Roman Weidenfeller wegen seines Fehlverhaltens bei eigenem Ballbesitz zusammen.

"Die Bayern haben uns früh im Spielaufbau gestört, dadurch konnten wir nicht gewohnt den Ball laufen lassen", erklärte Weidenfeller und versöhnte sich anschließend mit Klopp.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Torwart, Jürgen Klopp, Roman Weidenfeller
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp stellt sich hinter Rooney - Früher tranken Stars wie "Teufel"
Fußball: Jürgen Klopp beschließt Gehaltsobergrenze für Nachwuchsfußballer
Fußball: Jürgen Klopp will mit 60 Jahren nicht mehr als Trainer arbeiten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2013 20:16 Uhr von montvache
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muss es da nicht heißen:.......konnten wir nicht wie gewohnt den Ball laufen lassen.......
???????

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp stellt sich hinter Rooney - Früher tranken Stars wie "Teufel"
Fußball: Jürgen Klopp beschließt Gehaltsobergrenze für Nachwuchsfußballer
Fußball: Jürgen Klopp will mit 60 Jahren nicht mehr als Trainer arbeiten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?