29.07.13 13:16 Uhr
 1.333
 

Legionellen: Duschverbot in Köln-Sülz

Im Kölner Stadtteil Sülz sind Legionellen im Trinkwasser nachgewiesen worden. Betroffen sind 56 Wohnungen, die der Wohnungsgesellschaft des Stadtwerke-Konzerns (WSK) gehören.

Den Bewohnern wurde untersagt, die Duschen zu benutzen. Es könnten schwere Atemwegs- und Lungenerkrankungen durch die Legionellen ausgelöst werden.

"Wir hatten gar keine andere Wahl: Legionellen werden durch den Wasserdampf eingeatmet, der beim Duschen entsteht", erklärte Stadtwerke-Sprecher Gerhard Reinke.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Köln, Dusche, Legionellen
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2013 13:30 Uhr von tafkad
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist natürlich super bei dem Wetter....
Kommentar ansehen
29.07.2013 13:32 Uhr von Skyfish
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
bei dem Wetter wohne ich quasi unter der Dusche.
Kommentar ansehen
29.07.2013 14:59 Uhr von deus.ex.machina
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die Bakterien vermehren sich am stärksten bei Temperaturen zwischen 35 und 55 Grad in Warmwassersystemen. Im Wasser sind sie nicht direkt gesundheitsgefährdend. Erst wenn sie sich vernebelt in kleinen Tröpfchen befinden, wie es beim Duschen der Fall ist, können sie zu einer Gefahr werden. Das Einatmen kann schwere, unter Umständen tödlich verlaufende Lungenentzündungen wie die Legionärskrankheit hervorrufen, aber auch leichtere, grippeähnliche Erkrankungen, das Pontiac-Fieber. „Gefährdet sind in erster Linie Menschen mit einem stark geschwächten Immunsystem“,

http://www.ksta.de/...
Kommentar ansehen
29.07.2013 15:06 Uhr von Dracultepes
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@graf.crackula
"und was passiert wenn man sich widersetzt?"

"Eine Infektion kann milde verlaufen. Zu leichteren Formen der Legionellose zählt das sogenannte Pontiac-Fieber mit Husten, Schnupfen und erhöhter Temperatur."

" In einigen Fällen entsteht eine gefährliche Lungenentzündung, die Legionellen-Pneumonie, auch Legionärskrankheit genannt. Häufige Symptome sind – je nach Schwere – Unwohlsein bis schweres Krankheitsgefühl, hohes Fieber, Schüttelfrost, Atemnot, schneller Puls, Reizhusten und Brustschmerzen. Auch Bauchschmerzen, Durchfall und Erbrechen sind möglich. (Mehr dazu im Kapitel Symptome). Die Legionärskrankheit kann tödlich verlaufen, wenn sie zu spät oder falsch behandelt wird."

http://www.apotheken-umschau.de/...

"typisch deutschland, immer gleich verbieten.
anstatt höflich und nett drauaf hinzuweisen dass duschen gefährlich sein kann verbietet einem der staat ganz einfach gleich das duschen. "

Man verbietet es damit auch Intelligenz ferne Menschen es verstehen. Aber bitte gehe da duschen. Mich freut es:)
Kommentar ansehen
29.07.2013 15:26 Uhr von perMagna
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vorallem verbietet man es, damit man nachher nicht haften muss, wenn irgendein Dämlack es besser weiß und stirbt oder schwerst mehrfach behindert aus der Sache rausgeht.
Kommentar ansehen
29.07.2013 16:38 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Graf.Crackula - war ja klar das Du lieber einen Schadensersatz rausklagen wolltest, denn es anzuregen lässt zuviel Spielraum für "Das hab ich so nicht verstanden". Und da muss ich @dracultepes recht geben: wegen solchen Denkern wie Dir wird es lieber gleich verboten. Man muss ja immer mit dem schlimmsten rechnen. :)

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
29.07.2013 19:50 Uhr von AdiSimpson
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Jauchegrube
glaube ich weniger, weil dein nick hört sich schlimmer an als "legionellen", die klingen schon fast lecker....legionellen nach art des hauses....

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?