29.07.13 13:14 Uhr
 109
 

Münster: Betrunkener 51-Jähriger fährt mit dem Rad Fußgänger um

Am Morgen des Sonntag war ein 51-jähriger Mann betrunken mit dem Fahrrad unterwegs.

Auf der Kanalpromenade fuhr er einen 70-jährigen Rentner an, der dort gerade mit einer Frau spazieren ging. Beide Männer wurden verletzt. Der Fußgänger kam in eine Klinik.

Ein Alkoholtest bei dem Radfahrer ergab einen Wert von 1,9 Promille.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Münster, Betrunkener, Fußgänger, Rad
Quelle: www.muensterschezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2013 13:21 Uhr von Missoni-n
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
0,5 %% wie beim Autofahren und das Problem ist behoben.
Kommentar ansehen
29.07.2013 13:54 Uhr von IM45iHew
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Missoni-n : Dann dürfte es heute aber auch keine betrunkenen Autofahrer mehr geben...
Kommentar ansehen
29.07.2013 14:45 Uhr von Tr0llkirsche
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was laufen die blöden Fußgänger auch da. Die haben wie alle Verkehrsteilnehmer auf der Straße zu laufen. Damit anständige, betrunkene Radfahrer ohne Sorge Schlangenlinien fahren können. ;D

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?