29.07.13 12:09 Uhr
 368
 

Radkollegen zu Dopinggeständnis Erik Zabels: "Mein Mitleid ist nicht allzu groß"

Der ehemalige Radprofi Erik Zabel hat nun erst gestanden, systematisch gedopt zu haben (ShortNews berichtete).

Seine jungen deutschen Kollegen gehen nun hart mit ihm ins Gericht, Marcel Kittel fordert für Doper lebenslange Strafen.

Auch John Degenkolb reagierte sehr kritische und sagte: "Für ihn ist das eine unangenehme Situation. Mein Mitleid fällt aber nicht allzu groß aus. Er hat die Chance für ein umfangreiches Geständnis zum richtigen Zeitpunkt nicht genutzt."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Doping, Mitleid, Erik Zabel
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2013 12:12 Uhr von Johnny Cache
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mitleid für einen Betrüger... wie wäre es mit Verachtung?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?