29.07.13 11:27 Uhr
 245
 

Fußball: Frankfurter Fans randalieren bei Testspiel in Luxemburg

Sogenannte Fußballfans haben beim Testspiel von Eintracht Frankfurt in Luxemburg wieder einmal für Ärger gesorgt. Mehrere gewaltbereite Anhänger der Eintracht verschafften sich Zutritt in das Stadion, attackierten einen Ordner und verletzten ihn.

Dann wurden auf der Tribüne Feuerwerkskörper angezündet. Das Match stand kurz vor dem Abbruch. Nun drohen der Eintracht weitere Strafen.

"Es kann nicht der Stil von Teilen unserer Fans sein, sich ohne zu zahlen und mit Gewalt Zutritt in ein Stadion zu verschaffen. Und Bengalos haben da auch nichts zu suchen", sagte Eintracht-Vorstand Axel Hellmann der "Bild".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Testspiel, Luxemburg
Quelle: www.goal.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
Hamburg: Versuchter Totschlag - 31-Jähriger wird dem Haftrichter vorgeführt
Abschiebung eines Terrorverdächtigen nach Tunesien in letzter Minute gestoppt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2013 11:27 Uhr von mcbeer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich nenne diese Leute mal nicht Fußball-Fans, sondern einfach Vollpfosten und Idioten. Eigentlich ist der Verein ja machtlos gegen solche Vandalen.
Kommentar ansehen
31.07.2013 10:03 Uhr von fubafan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beim DFB und der Eintracht muss sich doch keiner mehr wundern, dass sich in Frankfurt die mit Abstand schlimmste Krawallmacherfanszene Deutschlands etabliert hat und die Eintracht-Spiele zu einem Sammelbecken für Randalierer aus dem ganzen Rhein-Main-Gebiet geworden sind.

Immer und immer wieder hat der DFB sich geweigert die Eintracht und ihre Krawallmacher mit einem echten Geisterspiel zu bestrafen.

Den selbsternannten "Deuscher Randalemeister" aus Frankfurt haben sich DFB und Eintracht in den letzten Jahren selbst herangezüchtet, das alles ist jetzt die ganz logische Konsequenz der ständigen Bevorzugung der Eintracht bei Strafen durch den DFB. Die Eintracht und ihre Krawallmacher wissen längst, dass sie vom DFB nichts mehr zu befürchten haben.

Und man muss kein Prophet sein um vorauszusagen, dass die Eintracht"fans" in der Europa League den gesamten deutschen Fußball in Verruf bingen werden und es irgendwann bei einem Eintracht-Spiel auch zum ganz großen Knall (mit Toten) kommen wird.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen
Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?