29.07.13 11:06 Uhr
 1.376
 

"Geld her oder Autsch´n!": Mariks Maulwurf im Kino

Die Figuren des Puppenspielers René Marik kommen ins Kino. Die Puppen verschlägt es in die Welt der Menschen, wo sie sich unter anderem mit Christoph Maria Herbst und Kollegen aus dem klassischen Kasperle-Theater herumschlagen dürfen.

Zur Handlung: Eisbär Kalle, Maulwurf und Falkenhorst führen ein gut gehendes Comedy-Theater. Im Gegensatz mangelt es der Konkurrenz um Kasper an Publikum, weshalb sie beschließen, Eisbär Kalle zu entführen.

Die Live-Programme Mariks haben sich bisher 300.000 Fans angeschaut, die Clips auf Youtube verfügen über 30 Millionen Zugriffe. Bleibt nur abzuwarten, ob die Puppencrew auch an den Kinokassen ab 05.09.2013 so gut ankommt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kino, Geld, Maulwurf, Puppentheater, René Marik
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarah Lombardi musste Therapie machen
Dieb treibt sich auf Anwesen von Kim Kardashian und Kanye West herum
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2013 11:26 Uhr von msh1n0
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde ja Clips auf Youtube auch recht unterhaltsam, aber länger als 10 Minuten muss ich das nicht haben, erst recht nicht in Filmlänge...
Kommentar ansehen
29.07.2013 12:54 Uhr von michaelsl1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sehe ich auch so. Ich hab mal die Show im TV gesehen. Über z.B. 1,5 Stunden viel zu lang!

[ nachträglich editiert von michaelsl1 ]
Kommentar ansehen
29.07.2013 13:24 Uhr von d0ink
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich versteh sowieso nicht, was manche daran finden. Finde es einfach nur albern und witzlos.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?