29.07.13 10:35 Uhr
 1.505
 

Der Unterschied zwischen Politikern und uns

Laut einer Studie des Meinungsforschungsinstituts YouGov klaffen die Wertvorstellungen zwischen Bevölkerung und Politikern immer weiter auseinander.

Während den Politikern Werte wie Gerechtigkeit, Freiheit und Solidarität wichtig sind, sind es fürs Volk eher Ehrlichkeit, Respekt, Zuverlässigkeit oder Familie. Was dabei auffällt ist, dass es von Partei zu Partei Unterschiede gibt.

So sind SPD und Grüne am weitesten weg von ihren Wählern mit ihren Vorstellungen, und die FDP ist am nähesten bei ihren Wählern dran.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Umfrage, Unterschied
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2013 10:35 Uhr von Nightvision
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist ja nichts wirklich neues, denn wer sich damit beschäftigt erlebt das doch jeden Tag, wie die Politiker am Volk vorbei Regieren.
Kommentar ansehen
29.07.2013 10:50 Uhr von Bundschuh80
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Überwachungsstaat - Was ist das?

https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
29.07.2013 10:51 Uhr von Knoffhoff
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Da gibt es noch andere "Werte" die Politiker so inne haben:
Machthungrig, verlogen, skrupellos, geldgierig etc.
Kommentar ansehen
29.07.2013 11:06 Uhr von Airstream
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte was?

Gerechtigkeit, Freiheit und Solidarität?

Wenn die Politiker wenigstens wirklich diese Werte als wichtig ansehen würden... In Wahrheit gehts doch fast nur noch darum das Volk zu kontrollieren und die eigene Macht erhalten zu können. Das der eigene Geldbeutel auch eine sehr große Rolle spielt steht ausser frage.
Kommentar ansehen
29.07.2013 11:08 Uhr von Karlchenfan
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wobei die Klienteel der Parteien auch aus ziemlich unterschiedlichen Teilen der Bevölkerung gebildet werden.Das die FDP und ihre Anhänger da relativ nahe beieinander liegen,sollte dann auch nicht verwundern.Die kleinste regierungsangehörige Partei hat prozentual gesehen unverhältnismässig viel Einfluß auf das politische Geschehen,aber auf Grund ihrer Ausrichtung auch nur einen Bruchteil der Wählerschaft als Background.Der sich aber aus vielen gutsituierten Bürgern zusammensetzt.
Die SPD taumelt im Moment ja ziemlich herum,da sie die ehemalige Stammwählerschaft durch seltsame Kursschwankungen irritiert hat und damit vergrault hat.Wenn man sich dort in Richtung Mitterechts orientiert,dann werden sich die Wähler schon mal fragen,warum dann nicht gleich das Original wählen,das mit der Ver- bzw. Missachtung ihrer Wählerschaft beherrschen die Christlichen eben viel besser, haben da ja Jahrzehnte Training drin.Da weiß man doch,was man wählt.Und was man bekommt,wenn man die wählt.Seit den Kohl Machenschaften glaub ich auch,das das deutsche Wahlvieh einen Hang zu Masochismus hat.
In Abwandlung des bekannten "...lächle,es könnte schlimmer kommen und ich lächelte und es kam schlimmer" könnte man auch sagen " wählt die Tante Angie,damit es weiterhin noch schlimmer kommt und ich wählte sie und es kam schlimmer......"
Die Grünen,tja,was soll man da noch zu sagen,als Stachel im Fleisch waren die mal brauchbar,seit die den Geschmack der Macht auf der Zunge hatten,sind die auch nichts mehr wert.
AfD,oh man wie die FDP gestrikt,nur noch regider.
Piraten,lost by Selbstfindung,schade,hätte ´ne Alternative für mich sein können.Ich befürchte,wenn die über 5 % bekommen,dann zerreist es die völlig.Aber was soll man sonst wählen?Oskar und Gregor´s Haufen?Wenn da nicht so viele alt SED-Kader drin wären,dann vielleicht,aber so?
Kommentar ansehen
29.07.2013 11:09 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Lustig,
beide Seiten sagen, was ihnen jeweils wichtig ist und tun selber davon wenig...bei den Politikern ist nur das Verhältnis anders gesetzt..
Kommentar ansehen
29.07.2013 12:14 Uhr von mardnx
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Während den Politikern Werte wie Gerechtigkeit, Freiheit und Solidarität wichtig sind,..."
ein wiederspruch erster klasse.
der einzige vernünftige umgang mit macht über menschen ist diese macht abzugeben, egal wie gut man es meint. gerechtigkeit, freiheit und solidarität zu diktieren ist das gegenteil von dem was diese worte beschreiben. es muss der einzelne erkennen das die höchste instanz nur sein eigenes gewissen sein kann was aus seinem bewußtsein hervorgeht welches durch wissen entsteht und wächst. eine gesellschaft die aus überzeugung diese echte gerechtigkeit, freiheit und solidarität versteht und von sich aus so handelt, wäre der alptraum derer die die macht haben. denkt mal darüber nach wenn ihr verstehen wollt warum die menschen augenscheinlich immer dümmer werden...
Kommentar ansehen
29.07.2013 12:47 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@Knoffhoff
Ich nehm es dir nicht übel weil du deinem Namen alle Ehre machst und den Komiker miemst, aber dir ist schon klar dass jeder Politiker in der freien Wirtschaft ein vielfaches seiner Entlohnung bekommen würde oder?

Machthungig? Ist jeder Mensch
Verlogen? Wie das Volk so die Politiker
Skrupellos? Hier werden Betrüger doch noch in den Himmel gelobt geht es nur gegen die "Reichen"
Kommentar ansehen
29.07.2013 13:42 Uhr von uhrknall
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt nach Wahlwerbung für CDU/CSU und FDP (letztere muss ja die 5 Prozent bekommen).
Kommentar ansehen
29.07.2013 15:01 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hier halten sich alle für was besseres und 99% würden einen anderen zu ihrem eigenen Vorteil bescheißen und wenns an der Supermarktkasse ist.
Kommentar ansehen
29.07.2013 15:12 Uhr von Jenensis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ PL2009
"bekommen würden",aber nicht verdienen !
Weil da geht es auch nur um Beziehungen,die die Herrschaften mitbringen und nicht um´s Arbeiten können. Aber natürlich gibt es auch die Ausnahmen,die einen Werdegang vor Ihrer Politiker-Karierre vorzuweisen hatten !!!
Kommentar ansehen
29.07.2013 15:34 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jenesis
Blöd nur dass ca. 95% aller Politiker vorher mal "richtig" gearbeitet haben :D

Und wenns ums verdienen geht...

hat man selbst sowieso immer VIEL mehr verdient und bekommt zu wenig und alle anderen bekommen VIEL mehr aber verdienen es nicht.


Ein Manager, Consultant (Berater) etc. bekommt auch ohne dass er vorher in der Politik tätig war UND ohne Beziehungen das vielfache eines Politikers.

Aber ist ja meistens so. Wer mehr als der Durchschnitt verdient hat das erreichte nur mit Beziehungen geschafft, ist korrupt, ein Ausbeuter, geldgeil, etc. :D
Kommentar ansehen
29.07.2013 16:05 Uhr von blaupunkt123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich will mehr Geld und günstiges Benzin/Strom und Lebensmittel der Rest ist mir wurscht ;-)

Und das man sich nicht Fremd im Land fühlt, sollten sie die Asylwelle mal stoppen.
Kommentar ansehen
29.07.2013 23:06 Uhr von wombie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also das kann ja nur ein Witz sein. Gerechtigkeit, Freiheit und Solidaritaet? Ja, wessen Freiheit denn? Solidarisch zu wem? Doch wohl eher nur innerhalb der Politiker.
Kommentar ansehen
30.07.2013 12:04 Uhr von alterpeli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei der Politik wird gelogen das sich alle Balken biegen, am meisten die von der CDU,hat angefangen mit Kanzler Kohl der sagte" ich habe unbewusst die Unwahrheit gesagt"oder Kanzler Adenauer"was Interessiert mich mein Geschwätz von gestern""nicht nur bei der Spionageaffäre hat Frau Merkel gelogen, sondern auch bei der Atomkraft"die Atomkraft ist sicher,deshalb werden die Verträge AKWs verlängert" weiter "ich stehe hinter Dr.Gutenberg und Dr. Schavan" auch hinter Wulff ,der hat zwar alles zurückgezahlt,aber ?? jetzt diese Wahlgeschenke, laut eigener Partei " diese Wahlgeschenke haben keine Bedeutung,nach der Wahl werden diese Geschenke verworfen.(nicht zu Bezahlen) auch hat Sie gelogen in Bezug auf die Krawalle in der Türkei,siehe Bilder vom Fernsehen bei dem G.8 Gipfel in Deutschland,dort schickte Sie sogar Kampfflugzeuge los,dann Stuttgart 21, mit blutenden Demonstranten,wie lange hält sich die Jugend in Deutschland noch wie blinde Schafe, in allen anderen Länder(auch in der EU.) geht die Jugend auf die Strasse und zwinkt die Lügenbarone(in) abzudanken,nur in Deutschland nicht,haben wir eigentlich keine frei denkenden Jugendliche mehr,ist nur schade, das alle Berichte von dieser Seite kaum einer Lesen wird,alle diese Beiträge sollten mal der grossen Öffentlichkeit zugängigsein,ist eigentlich schade

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?