29.07.13 10:29 Uhr
 1.434
 

Fußball/FC Bayern München: Interesse an Chelsea-Verteidiger David Luiz

Nach englischen Medienberichten soll der FC Bayern München an dem Verteidiger vom FC Chelsea London, David Luiz, interessiert sein.

Nach der Niederlage im Supercup gegen Borussia Dortmund (2:4), will Pep Guardiola wohl die Defensive stärken.

Es sollen 53 Millionen Euro für den brasilianischen Verteidiger geboten worden sein. Der 26-Jährige hat im System von Chelseas Trainer Jose Mourinho wohl keine Zukunft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, München, FC Bayern München, Interesse, Verteidiger
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2013 10:53 Uhr von michida
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
der fc bayern wird KEINE 53 Mio. für einen Spieler bezahlen. PUNKT. Ergo News ist eine Ente oder die Zahl falsch.
Kommentar ansehen
29.07.2013 11:03 Uhr von fuxxa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ne andere Quelle schreibt 40 Mio Euro.

http://www.transfermarkt.de/...

Naja mit Pfund und Euro kommen einige Medien nicht klar.

Die 4 Gegentore im Supercup scheinen doch Wirkung gezeigt zu haben bei Guardiola.
Kommentar ansehen
29.07.2013 11:12 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@fuxxa
Unwahrscheinlich dass Guardiola zu nem Panikkauf greift

Zumal die Tore sich schnell revidieren lassen

1:0 Fehler Starke
2:1 Eigentor van Buyten
4:2 Abseits

Denke kaum dass man deswegen nervös wird zumal nichtmal die beste 11 auf dem Platz stand und ein Systemtest stattfand
Kommentar ansehen
29.07.2013 11:20 Uhr von sub__zero
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig, aus gut informierten Kreisen habe ich gehört, dass das Fax noch am Samstag in Richtung Chelsea abgeschickt wurde und die Antwort kam prompt: Nach dieser vernichtenden Niederlage wollen wir 100 Mio., egal ob Pfund oder Euro!!!

Mal im Ernst: Entweder steht dieser Spieler schon länger auf der Watchlist der Bayern (kann ich mir bei der Summe aber nicht vorstellen, es sein denn, man plant noch 1-2 Spieler zu verkaufen) oder an dieser News ist einfach nichts dran.
Wer das aber wirklich mit der Niederlage am Samstag in Verbindung bringt, dem kann man auch nicht mehr helfen.
Ein Ersatztorwart ohne Praxis und ein kurioses Eigentor gegen ein eingespieltes BVB-Team sind ein Beleg für...nix. Wie viele Bayerntransfers haben die Medien doch gleich vorhergesagt?
Kommentar ansehen
29.07.2013 12:20 Uhr von ghostinside
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Schwachsinn. Boateng, Dante, Van Buyten, Martinez, Kirchhoff sind 5 Spieler für 2 Positionen. Bayern hat mit den ersten drei Spielern eine kaum zu bezwingende Defensive dargestellt. Was soll man dann mit einem neuen Spieler ? Der Trainer sollte sich lieber über die Defensivtaktik Gedanken machen.
Kommentar ansehen
30.07.2013 08:07 Uhr von Selle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009 naja, das 4:2 war zwar Abseits, dafür wurde ein reguläres Tor von Lewandowski nicht gegeben. Daher gleicht sich das aus.

Also lassen sich nur zwei Tore revidieren!

Zur News:
Ich glaube nicht, das Bayern noch einmal soviel Geld für einen Verteidiger ausgibtt. Die haben genug:
Dante, Badstuber(verletzt), Boateng, Van Buyten, Kirchoff,
Außerdem gibt der Jose bestimmt nicht einen seiner besten an Pep ab^^

[ nachträglich editiert von Selle ]
Kommentar ansehen
30.07.2013 19:47 Uhr von keckboxer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pep sollte einfach zu seiner Doppel-Sechs zurückkehren. Dann gibts auch nicht so viele Gegentore.

Dafür braucht man keinen weiteren Innenverteidiger. Erst recht nicht für 40-60 Mio.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?