29.07.13 07:54 Uhr
 1.971
 

Japan: Mit Computerspiel-Headset werden ernsthafte Operationen durchgeführt

Sony brachte im Jahr 2011 ein Computerspiel-Headset heraus, das Google Glass ähnlich ist. Bei den Spielern konnte sich das Headset aber nicht durchsetzen.

Auf dem Headset wird ein Bildschirm eingesetzt, der den gesamten Sichtbereich der Augen ausfüllt. Jetzt hat der Hersteller einen neuen Anwendungsbereich in der Medizin dafür entdeckt.

Dem Chirurg soll ein besserer Überblick beim Eingriff am Menschen ermöglicht werden, als es ein im Operationsraum stehender Monitor kann. Das Gerät wird vorerst nur innerhalb Japans verwendet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Japan, Sony, Operation, Computerspiel, Headset
Quelle: asienspiegel.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2013 10:14 Uhr von Wunderfisch
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das sich das Gerät nicht auf dem Unterhaltungsmarkt durchsetzten konnte, schiebe ich auf den überhöhten Preis. Das aktuelle Privatmodell HMZ-T2 kostet um die 900€ und die Meinungen sind recht gemischt.

Allerdings kann ich mir vorstellen das Techniken dieser Art in der Medizin hilfreich sein könnten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?