29.07.13 07:47 Uhr
 649
 

Papst Franziskus: "Geht und macht alle Völker zu meinen Jüngern"

Bei der Abschlussmesse des Weltjugendtags am gestrigen Sonntag hat Papst Franziskus die Gläubigen dazu aufgerufen, das Evangelium weiter zu verbreiten. Dabei zitierte er das Matthäus-Evangelium (MT 28.19), wo Jesus zu den Aposteln sagte: "Geht und macht alle Völker zu meinen Jüngern."

Zu diesem Zitat ergänzte er: "Jesus Christus rechnet mit euch! Die Kirche rechnet mit euch! Der Papst rechnet mit euch!" So sollten gerade die jungen Christen ihren Glauben nicht verheimlichen, sondern über ihre Erfahrungen auf dem Weltjugendtag sprechen und damit das Evangelium verbreiten.

Vor Beginn der Abschlussmesse ließ sich Papst Franziskus ungefähr 45 Minuten lang an der Strandpromenade entlangfahren und sprach mit vielen Menschen. Dabei wurden ihm immer wieder Fahnen zugeworfen, die er einsammelte. Bei der Messe war auch Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff anwesend.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst, Papst Franziskus, Rio de Janeiro, Weltjugendtag
Quelle: de.radiovaticana.va
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2013 07:49 Uhr von montolui
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
...jetzt übertreibt er es aber...
Kommentar ansehen
29.07.2013 09:03 Uhr von alter.mann
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
hmm. also wenn jetzt all die jungen hübschen brasilianerinnen ausschwärmen in alle welt um zb mich zu missionieren ... ich überleg mir das. .. missionieren .. missionar...

;o)
Kommentar ansehen
29.07.2013 10:12 Uhr von GroundHound
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wer versucht, bei mir zu missionieren, fliegt achtkant raus.
Kommentar ansehen
29.07.2013 11:25 Uhr von Midas_W.
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@nochmalblabla
Nein, Du bist mit Sicherheit kein "Kathole". Wenn, dann Katholik...
Kommentar ansehen
29.07.2013 12:48 Uhr von TausendUnd2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Überschrift irreführend, da es sich bei dem Satz um ein Zirat handelt. Franziskus hat niemanden aufgefordert.
Kommentar ansehen
29.07.2013 13:00 Uhr von Missoni-n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist so schlecht an der Aussage. Aber das Problem ist die Kirche als Arbeitgeber. Wie dort mit Menschen umgegangen wird. Ich weiß von einen leitendenden Angestellten welcher folgende Meinung hat "die Armen sind nur deshalb so arm, weil die ja nur zu faul zum arbeiten sind. Daher muss man als Arbeitgeber die nicht nur zur Arbeit antreiben, nein man muss die auch ausbeuten". So was darf bei der Kirche arbeiten und wird noch beschützt.
Kommentar ansehen
29.07.2013 13:09 Uhr von Missoni-n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe mal im Ordinariat gearbeitet und wollte so auch handeln. Besonders den hohen Geistlichen und den leitenden Angestellten ist das sauer aufgestoßen. Was glaubt ihr, wie böseartig die sein können. Von liebe deinen nächsten keine Spur.
Kommentar ansehen
29.07.2013 13:15 Uhr von grotesK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Religionen sind eben Geisteskrankheiten. Man kann es nicht oft genug betonen...
Kommentar ansehen
29.07.2013 13:27 Uhr von m0u
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Braucht die Kirche etwa Geld? Oder kleine Kinder? ;)
Kommentar ansehen
29.07.2013 13:36 Uhr von hofn4rr
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
die katholische lehre widerspricht sich im wesentlichen mit der biblischen lehre, weshalb ich die aussage des jesuiten für reine heuchelei halte.
Kommentar ansehen
29.07.2013 13:47 Uhr von ms1889
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
1. der papst darf laut bibel sowas nicht...
den sende "befehl" gab jesus schon!

2. ketholiken sind radikale christen, die mit radikalen moslems gleich zu setzen sind. da ihr "regelwerk" undemokratisch und sexistisch ist, wie das der radikalen moslems.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?