28.07.13 19:20 Uhr
 2.621
 

Wahlprognose: "Alternative für Deutschland" steigt wieder auf drei Prozent

Die neue Partei "Alternative für Deutschland" (AfD) steigt in der Wählerzustimmung auf drei Prozent. Das ergab eine wöchentliche EMNID-Umfrage im Auftrag der "Bild am Sonntag".

Gleich geblieben in der Wählergunst sind die Unionsparteien mit 40, die SPD mit 25, die Grünen mit 13, die Linkspartei mit acht und die Piratenpartei mit drei Prozent.

Die FDP verliert einen Punkt auf nunmehr fünf Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hallmackenreuther
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, CDU, Partei, Alternative für Deutschland, Wahlprognose
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2013 19:24 Uhr von ZzaiH
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
sagt der konservative focus...
Kommentar ansehen
28.07.2013 20:11 Uhr von ghostinside
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Immer diese News über "Sonstige"...
Kommentar ansehen
28.07.2013 22:23 Uhr von iMike
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Statt AfD lieber Neue Mitte, Partei der Vernunft (PDV) oder Freie Wähler wählen

Und als Nichtwähler lieber die Nein!Partei :-)
Kommentar ansehen
29.07.2013 09:10 Uhr von GulfWars
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@crytek: ganz einfach, deutschland hat viele alte menschen. die haben seit jahren nichts anderes gewählt, die wählen die immer noch. außerdem hat frau merkel einen frauenbonus, viele frauen finden die toll und wählen deswegen cdu.

verstehen kann ich es auch nicht, ist aber leider so.


deutschland muss sich politisch ändern, wir brauchen die AfD, sonst gehen wir mit europa unter.
Kommentar ansehen
30.07.2013 23:04 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
>>Statt AfD lieber Neue Mitte, Partei der Vernunft (PDV) oder Freie Wähler wählen. Und als Nichtwähler lieber die Nein!Partei :-)

Blöd nur, dass die ach-so-tolle Neue Mitte nicht mal für einen einzigen Landesverband die Unterschriften zusammen bekommen hat. Genauso die Nein-Idee.
Beide werden nicht an der Wahl teilnehmen. Und die Freien Wähler blinken rechts und fahren links. Die kritisieren den Euro aber wollen an ihm festhalten. Hornochsiger gehts wirklich nicht mehr.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?