28.07.13 19:13 Uhr
 5.297
 

Zschäpe-Anwältin Anja Sturm aus Kanzlei gemobbt

Die Verteidigerin im NSU-Prozess von Beate Zschäpe, Anja Sturm, wird ihre bisherige Sozietät und ihre Heimat Berlin verlassen. Grund für den Ausstieg sind erhebliche Differenzen und Kritik aus dem Kreise der Kollegen ihrer ehemaligen Kanzlei Weimann & Meyer in Berlin.

Auch andere Anwaltskollegen kritisierten Frau Sturm und meinten, es wäre ein Fehler gewesen, die Verteidigung der mutmaßlichen Rechtsterroristin Beate Zschäpe zu übernehmen. In Zukunft wird Sturm in Wolfgang Heers Kanzlei in Köln arbeiten.

Axel Weimann, Mitbegründer der Kanzlei Weimann & Meyer, meinte, er selber müsse sich ständig wegen Frau Sturm und deren Eintreten für Zschäpe privat und beruflich rechtfertigen. Selber hätte er dieses Mandat niemals übernommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susuk
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kritik, Anwalt, Ausstieg, Beate Zschäpe, Kanzlei
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unfall bei NSU-Eskorte in München: Beate Zschäpe erleidet Gehirnerschütterung
NSU-Prozess: Mutter von Beate Zschäpe verweigert vor Gericht Aussage
Gefängnis lässt Pralinen-Geschenk für Beate Zschäpe von Psychiater nicht zu

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2013 19:31 Uhr von sannifar
 
+9 | -70
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.07.2013 19:41 Uhr von poseidon17
 
+76 | -9
 
ANZEIGEN
Und jetzt raten wir mal alle, für wen sich Herr Axel Weimann vor Gericht nur zu gerne einsetzt:

Unter anderem für Onur U., der angeklagt ist, Johnny K. totgeprügelt zu haben. Ein solches Mandat zu übernehmen, ist also bedenkenlos möglich in Deutschland.

"Zum Auftakt wies der Hauptverdächtige jegliche Schuld von sich: "Ich habe ihn weder geschlagen noch getreten", hieß es am Montag in der persönlichen Erklärung des 19-jährigen Onur U., die sein Anwalt Axel Weimann vor dem Landgericht verlas."

http://www.morgenpost.de/...

Und das beste an dieser medialen Vernichtung ist:

"Als dritte kam Anja Sturm ins Team. Drei aus der Staatskasse bezahlte Pflichtverteidiger sind außergewöhnlich - aber angesichts der gewaltigen Aktenmenge und der schweren Vorwürfe gegen Zschäpe wollte sich das Gericht wohl nicht dem Vorwurf aussetzen, den Grundsatz des fairen Verfahrens zu verletzen."

http://www.stern.de/...

Pflichtverteidiger. Und dafür wirst du in Deutschland vernichtet, wenn du den falschen Täter (was ja noch nicht bewiesen ist) verteidigst.

Unabhängig von der Rolle und der Schuld Zschäpes.
Kommentar ansehen
28.07.2013 20:23 Uhr von Nightvision
 
+23 | -4
 
ANZEIGEN
ihr werdet es nicht glauben, aber die verdienen na den kriminellen einfach mehr schwarzgeld^^. die nazis haben einfach nicht so viel kohle auf der naht, als das sie für die rechtsanwälte interessant wären^^. Wie heißt es so schön" wess brot ich ess, dess lied ich sing" oder so ähnlich ^^.
Kommentar ansehen
28.07.2013 20:33 Uhr von poseidon17
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
messerscharf beobachtet nightvision. :)
Kommentar ansehen
29.07.2013 00:27 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.07.2013 09:42 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@CerialOverride - mich würde nur eines interessieren: warum hast Du die kpl. Daten von Weimann gepostet?

Zu dem anderen, hier üblichen Gejammere muss man ja nicht mehr viel sagen. Da wäre jeder Post zu schade.
Kommentar ansehen
29.07.2013 10:08 Uhr von br666
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
KOmisch. Die Verteidiger der Linksterroristen in den 70ern (RAF) wurden n ie gemobbt. Kein Wunder, das waren ja auch lales Grüne oder spätere Grüne.
Wer sagt überhaupt, das Frau Zschäpe eine Terroristin ist? Sie hat keinen Mord begangen und auch niemanden mit der Waffe gedroht, soweit ich informiert bin.
Und wann wird endlich mal etwas über die Auftraggeber der Morde gesagt? Im Netz kann man ergoogeln, das es sich hierbei ausschließlich um türkisch "Firmen" genahdelt hat. Also, wo ist hier der rechtsradikale Aspekt?
Diese Linkspopos verarsxxen uns doch nach Strich und Faden.
Kommentar ansehen
29.07.2013 10:32 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@br666 - was sollte da auch gemobbt werden . Siegfried Haag, Eberhard Becker waren selbst Mitglieder der RAF. Otto Schilly verteidigte Gudrun Enslinn 1968 und wurde daraufhin gebeten die Mitarbeit in der Rechtanwaltsgemeinschaft zu beenden und gründete eine eigen Kanzlei. (also wie in der News).

Ich denke das könnte man noch weiterführen.

Jeder ist für sein Tun selber verantwortlich.
Kommentar ansehen
29.07.2013 15:08 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@Schlottentieftaucher - jetzt muss ich Dir mal sagen "Daumen hoch".
Kommentar ansehen
29.07.2013 23:25 Uhr von h.schupp
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
So viel zum "Rechtsstaat" Deutschland. Warum soll man einer Person, die von allen schon zum Tod durch vierteilen, oder verbrennen verurteilt wurde, einen fairen Prozess geben.
Schließlich haben ja nur die Besseren Deutschen Grundrechte...

Ach ja, wer Ironie oder Sarkasmus findet, der darf sie behalten. Ist ein Geschenk.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unfall bei NSU-Eskorte in München: Beate Zschäpe erleidet Gehirnerschütterung
NSU-Prozess: Mutter von Beate Zschäpe verweigert vor Gericht Aussage
Gefängnis lässt Pralinen-Geschenk für Beate Zschäpe von Psychiater nicht zu


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?