28.07.13 19:07 Uhr
 5.703
 

Internet-Geschwindigkeit: Deutschland hinkt im Ländervergleich hinterher

Der Internet-Dienstleister Akamai hat vor Kurzem ein Ranking erstellt, wie schnell die durchschnittliche Internetgeschwindigkeit in verschiedenen Ländern ist.

Ganz oben befindet sich Hongkong mit 63 Mbit pro Sekunde gefolgt von Japan mit 50 Mbit pro Sekunde.

Der europäische Spitzenreiter ist Rumänien mit 47,9 Mbit pro Sekunde. Deutschland dagegen hinkt mit 30,8 Mbit pro Sekunde hinterher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Deutschland, Internet, Geschwindigkeit, Ranking
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Samsung-Untersuchungsbericht: Smartphone Galaxy Note 7 - Akkus waren fehlerhaft
Nintendo bestätigt: Die Wii U ist am Ende
Mikrotechnologie: NASA kauft das türkische Super-Mikroskop

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2013 19:27 Uhr von ZzaiH
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
ist ja toll das flächenland rumänien hat anderthalb soviel wie wir...
bekommen wir von denen demnächst entwicklungshilfe?

btw: hong kong ist kein land, sondern eine chinesische sonderverwaltungszone...
Kommentar ansehen
28.07.2013 19:28 Uhr von wwewrestling
 
+13 | -11
 
ANZEIGEN
Tut mir leid, Cerial, aber das hat nichts mit dem Preis zutun. Internet kostet überall gleich viel und wenn Deutschland da hinterher hinkt, dann ist der Grund der Staat und seine Finanzpolitik und nicht die Preise.

Vergleich mal wie viel ein Provider in Deutschland Steuern zahlen muss und wie viele in Rumänien. Dann wirst du wissen warum Unternehmen in Deutschland sich keine Investitionen mehr leisten können.
Kommentar ansehen
28.07.2013 19:41 Uhr von Midas_W.
 
+22 | -5
 
ANZEIGEN
@CerialOverride

Nennen wir es doch beim Namen, die Telekom hat über Jahre beim Netzausbau gepennt, gespart und preist uns bis heute ihre 50 MBit/s als "Standard" an, während bspw. die Briten längst mit 100 MBit/s "Standard" durch das Netz flitzen. Ja, auch KabelBW.

Um in ihre unzeitgemäße Struktur bloß keinen Cent zu viel stecken zu müssen, muss" nun gedrosselt werden. Der Laden gehört sofort verstaatlicht und gleichzeitig unserer Regierung auf die Finger geklopft.
Kommentar ansehen
28.07.2013 20:02 Uhr von Bud_Bundyy
 
+4 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.07.2013 20:18 Uhr von ptahotep
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alte Meldung...
siehe http://www.eco.de/...
Kommentar ansehen
28.07.2013 20:19 Uhr von tino02
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Das ist doch alles Tabellenschieberei.
Hier wird ja nicht das maximal Mögliche angegeben, sondern das was der Kunde im Durchschnitt an Internetleistung bucht.
Und mal erlich, meine Mutter die ab und zu mal bei Ebay reinschaut oder E-Mails abruft brauch keine 150 Mbit Leitung. Da reichen Ihre 6 Mbit aus. Und so kommen diese Tabellen zu stande. Interessanter wäre doch mal eine Tabel wie Flächendeckent das Glasfasernetz in einem Land ausgebaut ist. Da würde Deutschland sicher nicht schlecht darstehen.
Kommentar ansehen
28.07.2013 20:20 Uhr von manbearpig
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Die Rumänen haben die EU-Fördergelder wenigstens sinnvoll angelegt.
Kommentar ansehen
28.07.2013 20:27 Uhr von tvpit
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Dafür sind wir bei den niedrigsten Löhnen an erster Stelle.
Kommentar ansehen
28.07.2013 20:28 Uhr von Petabyte-SSD
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Was solls...
Wenn ich mir vorstelle, dass ich bis April 2004 kein DSL bekommen konnte....
Und so 1999 zahlte man 6 DM PRO STUNDE BEI 5 Kilobyte/s

Heute zahle ich 39 EUR im Monat für DSL 16000 und Telefon.
Umgerechnet müsste ich pro Stunde 750 EUR zahlen wenn ich die Geschwindigkeit von 1999 als Grundlage nehme.

Aber bald werden die Leitungen leider schrumpfen, so dass eine Drosselung nötig sein wird...

[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]
Kommentar ansehen
28.07.2013 20:29 Uhr von STN
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Nur mal so
In Japan gibt es seit Mai vom dortigen Marktführer eine 300000er Leitung für umgerechnet 29€.... mit unbegrenzten Volumen.
Davon können wir hier nur Träumen...
Kommentar ansehen
28.07.2013 20:37 Uhr von Djerun
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
das kommt heraus wenn ein staatsunternehmen privatisiert wird und die leitungen geschenkt bekommt
Kommentar ansehen
28.07.2013 20:44 Uhr von Brain.exe
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
"Eine Drosselung nötig" wenn ich das hier bei einigen lese kommt mir das Kotzen. Die Drossel ist NICHT nötig, die Telekom will einfach mehr Geld trotz Milliardengewinnen. Einen Ausbau wollen sie aber trotzdem nicht finanzieren weil zu Teuer.
Kommentar ansehen
28.07.2013 20:45 Uhr von Teitei
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder nur der Durchschnitt...ich wär bei uns schon mit ner 6.000er Leitung zufrieden....aber nicht mal die gibts bei uns....
Kommentar ansehen
28.07.2013 21:15 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
wusste gar nicht, dass hongkong ein land ist. außerdem bekommen bei mir alle news standardmäßig ein minus, bei denen sich das bild nicht vergrößern lässt.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
28.07.2013 21:33 Uhr von Seravan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Rumänien........ ich werd nicht mehr
Kommentar ansehen
28.07.2013 21:38 Uhr von smogm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Zeus35: Es sind 56 KiloBIT, also insgesamt 7 KiByte/s, abzüglich des overheads (Steuerdaten) kommen die 5 KB/s schon hin.
Kommentar ansehen