28.07.13 19:07 Uhr
 5.692
 

Internet-Geschwindigkeit: Deutschland hinkt im Ländervergleich hinterher

Der Internet-Dienstleister Akamai hat vor Kurzem ein Ranking erstellt, wie schnell die durchschnittliche Internetgeschwindigkeit in verschiedenen Ländern ist.

Ganz oben befindet sich Hongkong mit 63 Mbit pro Sekunde gefolgt von Japan mit 50 Mbit pro Sekunde.

Der europäische Spitzenreiter ist Rumänien mit 47,9 Mbit pro Sekunde. Deutschland dagegen hinkt mit 30,8 Mbit pro Sekunde hinterher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Deutschland, Internet, Geschwindigkeit, Ranking
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"
Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2013 19:27 Uhr von ZzaiH
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
ist ja toll das flächenland rumänien hat anderthalb soviel wie wir...
bekommen wir von denen demnächst entwicklungshilfe?

btw: hong kong ist kein land, sondern eine chinesische sonderverwaltungszone...
Kommentar ansehen
28.07.2013 19:28 Uhr von wwewrestling
 
+13 | -11
 
ANZEIGEN
Tut mir leid, Cerial, aber das hat nichts mit dem Preis zutun. Internet kostet überall gleich viel und wenn Deutschland da hinterher hinkt, dann ist der Grund der Staat und seine Finanzpolitik und nicht die Preise.

Vergleich mal wie viel ein Provider in Deutschland Steuern zahlen muss und wie viele in Rumänien. Dann wirst du wissen warum Unternehmen in Deutschland sich keine Investitionen mehr leisten können.
Kommentar ansehen
28.07.2013 19:41 Uhr von Midas_W.
 
+22 | -5
 
ANZEIGEN
@CerialOverride

Nennen wir es doch beim Namen, die Telekom hat über Jahre beim Netzausbau gepennt, gespart und preist uns bis heute ihre 50 MBit/s als "Standard" an, während bspw. die Briten längst mit 100 MBit/s "Standard" durch das Netz flitzen. Ja, auch KabelBW.

Um in ihre unzeitgemäße Struktur bloß keinen Cent zu viel stecken zu müssen, muss" nun gedrosselt werden. Der Laden gehört sofort verstaatlicht und gleichzeitig unserer Regierung auf die Finger geklopft.
Kommentar ansehen
28.07.2013 20:02 Uhr von Bud_Bundyy
 
+4 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.07.2013 20:18 Uhr von ptahotep
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alte Meldung...
siehe http://www.eco.de/...
Kommentar ansehen
28.07.2013 20:19 Uhr von tino02
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Das ist doch alles Tabellenschieberei.
Hier wird ja nicht das maximal Mögliche angegeben, sondern das was der Kunde im Durchschnitt an Internetleistung bucht.
Und mal erlich, meine Mutter die ab und zu mal bei Ebay reinschaut oder E-Mails abruft brauch keine 150 Mbit Leitung. Da reichen Ihre 6 Mbit aus. Und so kommen diese Tabellen zu stande. Interessanter wäre doch mal eine Tabel wie Flächendeckent das Glasfasernetz in einem Land ausgebaut ist. Da würde Deutschland sicher nicht schlecht darstehen.
Kommentar ansehen
28.07.2013 20:20 Uhr von manbearpig
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Die Rumänen haben die EU-Fördergelder wenigstens sinnvoll angelegt.
Kommentar ansehen
28.07.2013 20:27 Uhr von tvpit
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Dafür sind wir bei den niedrigsten Löhnen an erster Stelle.
Kommentar ansehen
28.07.2013 20:28 Uhr von Petabyte-SSD
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Was solls...
Wenn ich mir vorstelle, dass ich bis April 2004 kein DSL bekommen konnte....
Und so 1999 zahlte man 6 DM PRO STUNDE BEI 5 Kilobyte/s

Heute zahle ich 39 EUR im Monat für DSL 16000 und Telefon.
Umgerechnet müsste ich pro Stunde 750 EUR zahlen wenn ich die Geschwindigkeit von 1999 als Grundlage nehme.

Aber bald werden die Leitungen leider schrumpfen, so dass eine Drosselung nötig sein wird...

[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]
Kommentar ansehen
28.07.2013 20:29 Uhr von STN
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Nur mal so
In Japan gibt es seit Mai vom dortigen Marktführer eine 300000er Leitung für umgerechnet 29€.... mit unbegrenzten Volumen.
Davon können wir hier nur Träumen...
Kommentar ansehen
28.07.2013 20:37 Uhr von Djerun
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
das kommt heraus wenn ein staatsunternehmen privatisiert wird und die leitungen geschenkt bekommt
Kommentar ansehen
28.07.2013 20:44 Uhr von Brain.exe
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
"Eine Drosselung nötig" wenn ich das hier bei einigen lese kommt mir das Kotzen. Die Drossel ist NICHT nötig, die Telekom will einfach mehr Geld trotz Milliardengewinnen. Einen Ausbau wollen sie aber trotzdem nicht finanzieren weil zu Teuer.
Kommentar ansehen
28.07.2013 20:45 Uhr von Teitei
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder nur der Durchschnitt...ich wär bei uns schon mit ner 6.000er Leitung zufrieden....aber nicht mal die gibts bei uns....
Kommentar ansehen
28.07.2013 21:15 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
wusste gar nicht, dass hongkong ein land ist. außerdem bekommen bei mir alle news standardmäßig ein minus, bei denen sich das bild nicht vergrößern lässt.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
28.07.2013 21:33 Uhr von Seravan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Rumänien........ ich werd nicht mehr
Kommentar ansehen
28.07.2013 21:38 Uhr von smogm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Zeus35: Es sind 56 KiloBIT, also insgesamt 7 KiByte/s, abzüglich des overheads (Steuerdaten) kommen die 5 KB/s schon hin.
Kommentar ansehen
28.07.2013 23:57 Uhr von free4gaza
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
kann ich nur zustimmen, in der Türkei hat jedes Dorf min. 4000er Leitung.
Hier in der Stadt gibts max. 1000er .gäbe es kein Unitymedia,
Steinzeit wäre angesagt.
Kommentar ansehen
29.07.2013 06:44 Uhr von Phillsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha Rumänien. Glaubt Ihr das eigentlich auch wirklich?
Wart ihr mal in Rumänien?
Ein Kollege den ich von der FH Kenne hat nach dem Studium in der Nähe von Bukarest an nem Bauprojekt mitgearbeitet und der hat mir was ganz anderes erzählt.
Auch Wikipedia sagt da was ganz anderes, nämlich das genaue Gegenteil...
https://de.wikipedia.org/...
(siehe Telekomunikation)
Keine Ahnung wie Chip.de die Zahlen hingebogen hat, aber das ist Schwachsinn.
Kommentar ansehen
29.07.2013 08:39 Uhr von Knopperz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm ich hab 100MBit/sec ;)
http://www.speedtest.net/...

[ nachträglich editiert von Knopperz ]
Kommentar ansehen
29.07.2013 08:44 Uhr von Pink_Lady
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hihi, in Japan bekommt man für umgerechnet ca. 40€ eine 2Gbit/s - Verbindung.
Kommentar ansehen
29.07.2013 09:21 Uhr von Maverick Zero
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Seltsame Ich frage mich ernsthaft, wie die auf die Zahlen kommen.

Es gibt genügend größere Städte, in denen sind 6000er DSL das absolute Maximum was machbar ist. Oft genug ist es noch detulich weniger.

Bevor also mit Spitzenwerten angegeben wird, sollte erst einmal in der Fläche eine ordentliche Grundversorgung stehen.
Kommentar ansehen
29.07.2013 09:58 Uhr von DonCalabrese
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man mal überlegt ist das doch klar wieso die hinter her hängen man mahct einv ertrag und will die mbit/s haben die auf dem vertrag drauf ist aber leider zu 95% der menschen in deutschland kriegen nicht die bandbreite die eigentlich zugesagt wurde.das ist betrug und sollte entschädigt werden es gibt 100% viele hier die das selbe problem haben.
Kommentar ansehen
29.07.2013 10:26 Uhr von Destkal
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Den "T-Com Standard" hat auch nicht jeder. Der Großteil muss sich mit (sehr viel) weniger zufrieden geben, zahlt aber den gleichen Preis.

Gedrosselt wird damit mehr Geld eingenommen werden kann (es soll später auch wieder Flatrates mit unbegrenztem Volumen geben, nur halt viel teurer).

Ausgebaut wird trotzdem nicht.


Soviel zur T-Com. Alternativen gibt es zwar (z.B. Kabel, Unitymedia) aber die sind nicht überall verfügbar sodass man wieder dazu gezwungen wird die Asbach Uralt Leitungen der T-Com zu nutzen. Ich persönlich wäre sonst schon längst umgestiegen aber bei uns gibt es nichts ausser T-Com.

[ nachträglich editiert von Destkal ]
Kommentar ansehen
29.07.2013 11:23 Uhr von msh1n0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß gar nicht, was ihr alle habt. Bei uns gibts nicht mehr als 3000Kbit, aber das reicht doch locker.
Ach ja, wer Ironie findet, darf sie behalten...
Kommentar ansehen
29.07.2013 13:43 Uhr von SHA-KA-REE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tino02
>Interessanter wäre doch mal eine Tabel wie Flächendeckent das Glasfasernetz in einem Land ausgebaut ist. Da würde Deutschland sicher nicht schlecht darstehen.

Ähm... NEIN?!

http://www.welt.de/...

http://www.golem.de/...

Deutschland ist beim Breitband-Internet ein Entwicklungsland, und das ist leider(!) keine Polemik sondern eine schlichte Tatsache. Mit den Preisen der Anschlüsse hat das gar nichts zu tun (die sind anderswo nicht höher), und genausowenig mit der Größe des Landes (denn auch andere Flächenländer stehen da bedeutend besser da). Die Telekom hat schlicht nicht investiert und scheut sich bis heute in unterversorgte Regionen zu investieren. Inzwischen geht das so weit, dass man Investitionen lieber lokalen Anbietern überlässt (für die diese ein deutlich höheres Risiko darstellen) und deren Netze dann mitnutzt oder auf die Kunden gleich ganz verzichtet.

[ nachträglich editiert von SHA-KA-REE ]

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen
Donald Trump macht Ex-Wrestling-Chefin Linda McMahon zu Ministerin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?