28.07.13 16:41 Uhr
 276
 

Syrien: Regierung macht syrische Rebellen für Massaker verantwortlich

Bei einer Rebellenoffensive im Norden Syriens soll es vergangene Woche zu einem Massaker gekommen sein. Weit über hundert Menschen verloren ihr Leben, die Meisten waren laut staatlicher Nachrichtenagentur "Sana" Zivilisten.

Anfang der Woche sollen außerdem in und bei Chan al-Assal mehr als 150 Soldaten, davon 51 durch standrechtliche Hinrichtungen, getötet worden sein.

Die oppositionelle Syrische Nationale Koalition distanziert sich von den Vorkommnissen und hat eine Kommission beauftragt, die Ereignisse zu untersuchen. Videomaterial lässt vermuten, dass die dschihadistischen Al-Nusra-Front und die Ansar-al-Chilafa-Brigade verantwortlich zu machen sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Granatstern
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Syrien, Massaker, Rebellen
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politikerin Michelle Müntefering wird von türkischem Geheimdienst beobachtet
Erika Steinbach vergleicht Bundestagspräsident mit Nazi-Größe Hermann Göring
US-Präsident Donald Trump behauptet: "Ich mache keine Fehler"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2013 16:54 Uhr von Mankind3
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Und sowas wird vom Westen unterstützt...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?