28.07.13 16:15 Uhr
 1.572
 

Bildungsexpertin möchte Hausaufgaben zugunsten der Chancengleichheit abschaffen

Im Interview mit der Nachrichtenagentur "dpa" sprach sich die Bildungsforscherin Jutta Allmendinger für eine Abschaffung der Hausaufgaben aus. Sie möchte damit für mehr Chancengleichheit in den Klassenräumen sorgen.

Allmendinger, die Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung ist, sieht in Hausaufgaben die Zementierung sozialer Ungleichheit. Ihrer Meinung nach sei es sinnvoller, den Lernstoff zusammen mit der Lehrkraft in kleinen Gruppen zu wiederholen und durchzuarbeiten.

Voraussetzung hierfür sei allerdings die Umwandlung aller Schulen in Ganztagsschulen. Wichtig sei vor allem der Ausbau der Bildungsinfrastruktur, da sonst vor allem Kinder aus sozial schwachen Familien von Anfang an einen enormen Entwicklungsrückstand hätten und diesen nur schwer aufholen könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NoPq
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schule, Hausaufgabe, Chancengleichheit, Jutta Allmendinger
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2013 16:24 Uhr von Bud_Bundyy
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
Ganztagsschulenpflicht - gut

Abschaffung der Hausaufgaben -> Chancengleichheit auf niedrigstem Level!
Kommentar ansehen
28.07.2013 16:45 Uhr von Dulle76
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@berbauer
Ich glaube du hast die Frau falsch verstanden. Es geht nicht darum keine Hausaufgaben zu machen, sondern diese eben nachmittags in der Schule anstatt Zuhause.
Mein Vorschlag, Vormittags regulärer Unterricht und nachmittags selbsständiges Wiederholen->also Hausaufgaben. Der Vorteil wäre, dass eine Lehrkraft bei Schwierigkeiten direkt weiterhelfen kann und das besser als Eltern die bereits selbst Schwierigkeiten mit den Lernstoff ihrer kleinen haben. Aber angesichts sinkender Lehrerstellen, aktuell -11.000 Lehrerstellen !!! alleine in BW wird sich diese Idee kaum verwirklichen lassen.Unsere Regierung sollte vielleicht langsam mal anfangen umzudenken und mehr Geld in die Bildung stecken, anstatt es zur Bankenrettung zu verwenden.
Kommentar ansehen
28.07.2013 16:46 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
@ImmerNurIch

"Und - WER soll das bezahlen"

Jedes 2. Entwicklungsland schafft es Ganztagsschulen zu bieten, dies sollte locker finanzierbar sein!

"dass dieser Ansatz zumeist für Kinder aus Migrantenfamilien zutrifft."

Nö ich keine etliche deutschstämmige die grandios bei Hausaufgaben und in der Schule scheitern!

Aber schön wieder versucht alles auf Migranten zu schieben!

"WAS haben denn die für alle Schüler gleichen Hausaufgaben mit SOZIALER Un-/Gleichheit zu tun?? "

Da du ja so ein Bildungsexperte bist, denke mal nach, vielleicht kommst du selbst drauf!
Kommentar ansehen
28.07.2013 17:23 Uhr von kingoftf
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Warum nicht gleich die Schule abschaffen, da wäre die Chancengleichheit für die bildungsfernen Schichten noch besser
Kommentar ansehen
28.07.2013 18:10 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Idee ist nicht schlecht, sofern man es richtig umsetzt. Schulerfolg sollte nicht davon abhängen wie klug die Eltern sind, sondern wie klug man selber ist.

Kinder die es einfach nicht können wird dadurch nicht wirklich geholfen. Nicht jeder kann höhere Mathematik verstehen. Aber Kinder die sonst brach liegen weil die Eltern einfach dumm sind, den bringt es was.

Und schließlich liegt es im Interesse aller, dass die zukünftigen gut sind.
Kommentar ansehen
28.07.2013 18:17 Uhr von neisi
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Hausaufgaben = Überstunden !
Ein Erwachsener darf gar nicht solange arbeiten, wie die Kinder für Hausaufgaben schuften müssen, logisch sind die dann "überarbeitet" und deswegen schlecht in der Schule, können den viel zu stressigen "Job" aber nicht wechseln!
Kommentar ansehen
28.07.2013 21:08 Uhr von montolui
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
...die Bildungsexperten abschaffen...
Kommentar ansehen
28.07.2013 22:22 Uhr von iMike
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Der Lernstoff sollte geändert werden. Wenn ich nur sehen was für einen Schwachsinn man in der Schule mitunter lernen muss...diese Zeit hätte man mit viel wichtigeren Themen füllen können!!
Kommentar ansehen
28.07.2013 22:38 Uhr von roterpanda
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ich finde auch, dass die Lehrinhalte dringend abgeändert werden sollten. Schüler lernen Dinge, die sie nie im Leben auch nur ein einziges Mal wirklich anwenden müssen und wissen nach dem Abschluss nicht, wie man Rechnungen bezahlt, und, und, und. Das haben die Abiturienten bei uns auch des Öfteren kritisiert. Hauptsache ein Durchschnitt im Einser-Bereich, aber keine Ahnung vom Leben.
Kommentar ansehen
29.07.2013 02:20 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Keine Ahnung von Bildungswissenschaften haben, aber meinen, dass es ohne Hausaufgaben schlimm enden müsse...lest euch doch erst mal ein, bevor ihr den Stammtisch vor den PC karrt.
Kommentar ansehen
29.07.2013 06:43 Uhr von :raven:
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Solange Ausländerkinder sprachlich nicht im Ansatz in der Lage sind, dem Unterricht auf deutsch zu folgen, ist es egal welches Schulsystem dahinter steckt...es ist zum Scheitern verurteilt.

Schöne Multikultiwelt...schade, dass dabei unsere eigenen Kinder auf der Strecke bleiben.
Kommentar ansehen
29.07.2013 08:14 Uhr von Missoni-n
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nun das Problem wird auch nicht sein, das man arm oder reich ist. Nein, das Problem ist, das sehr viele Eltern für die Kinder keine Zeit mehr haben. Aber wie ich unsere Gesellschaft kenne, hat man viel mehr Zeit sich um den Hund als sich um das Kind zu kümmern.
Aber selbst das Konzept mit der Ganztagsförderung wird nicht klappen, weil es hier dann ein paar Clowns gibt, welche meinen das ganze stören zu müssen und die Betreuer keine Handhabe haben, diese in die Schranken zu weisen. Wobei die Erziehung nicht so sein soll, wie der ehemalige Augsburger Bischof Mix als Heimpfarrer in Schrobenhausen, wo der die Kinder/Jugendliche brutal geschlagen hat. Aber das war ja das andere Extrem.

[ nachträglich editiert von Missoni-n ]
Kommentar ansehen
29.07.2013 09:56 Uhr von perMagna
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann viel Spass auf der Uni. Wo man für persönliche Probleme, soziale Ungleichheit und sonstiges Mimimi überhaupt gar kein Verständnis mehr hat. Da zählt ab dem ersten Semester nur noch, wie oft man unterschrieben hat und ob man am Ende die Kreuzchen an der richtigen Stelle macht.
Kommentar ansehen
29.07.2013 10:18 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ La_Brador

Und das hat jetzt genau was damit zu tun? Kinder sind ja nicht immer gleich, sondern erstmal ein Spiegelbild der Erzeuger....und wenn die nicht in der Lage sind einzusehen, dass sie mit der Geburt ihres Sprößlings vllt. ihr Leben ändern müssen, dann ist sicher nicht die Schule schuld.
Es fehlt auch noch die Definition von Hausaufgabe. Die schriftliche Form sollte man abschaffen...vllt. sogar die Eltern mit einbinden...gemeinsames Lernen!
Kommentar ansehen
31.07.2013 11:34 Uhr von f.j.neffe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hausaufgaben haben bei uns immer noch - wie im tiefsten Mittelalter - DIE QUALITÄT VON FRONDIENST. Wenn das Kind es nicht kann oder tun will, bekommt die Mutter Angst, an den Pranger gestellt oder in den Schuldturm geworfen zu werden und dann drängt sie das Kind und macht ebenso dumm DRUCK wie die Lehrer und macht ggf. die Hausaufgabe sogar selbst.

Was hat man aus der PERSÖNLICHKEIT dieser Mutter gemacht als sie Schülerin war???

In der neuen Ich-kann-Schule ist NICHT DRUCK SONDERN SOG das Grundprinzip. Da macht man die Talente nicht noch nachDRÜCKlicher durch Üben, Üben, Üben erst matt (Burnout) und dann platt (Depression) sondern STÄRKT sie erst einmal, damit sie WACHSEN. Nur WACHSEN macht dem Leben GEWACHSEN.
Statt immer nur die anderen zu bedrängen kann man auch den eigenen GEIST entdecken und benutzen und sich was einfallen lassen, WAS ZIEHT. Mit Druck werden Probleme komprimiert; SOG LÖST.

Freundlich grüßt

Franz Josef Neffe

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?