28.07.13 15:38 Uhr
 204
 

Bayern: Jeder dritte Zehnjährige kann nicht schwimmen

Mehr als ein Drittel aller Schüler in Bayern kann nach dem Verlassen der Grundschule nicht schwimmen. Obwohl der Schwimmunterricht im Lehrplan verankert ist, fällt er aus Mangel an Schwimmbädern vielerorts aus.

Die aktuellen Zahlen stellen nach Angaben der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) einen absoluten Negativrekord dar. Manche Schulen müssten sich demnach auf Trockenübungen beschränken, da zu wenig Schwimmbäder zur Verfügung stünden.

Nach Schätzungen des bayerischen Städtetages mussten seit 1996 in Bayern rund 150 Schwimmbäder geschlossen werden. Grund hierfür seien oft fehlende Mitteln in den Kommunen zur Sanierung der oftmals baufälligen Bäder und die fehlende wirtschaftliche Rentabilität in strukturschwachen Gegenden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NoPq
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kind, Bayern, Schule, Schwimmen
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2013 17:58 Uhr von OO88
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
die schüler die nicht ins bad gehen sitzen vor dem pc und verbtrauchen in der std. min 30cent an strom.
Kommentar ansehen
28.07.2013 21:12 Uhr von montolui
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
...95 % aller Babys unter 9 Monaten können nicht laufen....
Kommentar ansehen
29.07.2013 07:21 Uhr von hofn4rr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
der zugang zu bagger- und naturseen ist zu 99% kostenlos und meist schöner als die überfüllten chlorbäder.

es liegt daher nicht am fehlenden geld, vielmehr am fehlenden willen, seitens der eltern und den schulen, den kindern das schwimmen beizubringen.

was kommt als nächstes kurriosum zum vorschein?
etwa das jeder dritte schüler nicht fahrradfahren und selbstständig auf die toilette gehen kann?

ich wundere mich immer mehr darüber, wie unsere gesellschaft noch so gut funktionieren kann, bei soviel unvermögen und fehlendem willen.
Kommentar ansehen
29.07.2013 15:28 Uhr von Jenensis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was manche Leute für´n Mist schreiben...
Das liegt alleinig an der bayrischen bzw. allen Landesregierung(en).
Würde man das in den Sport einbeziehen,gäbe es solche Defizite nicht.
Aber alles,was es schon mal gab,ist erstmal SCHLECHT.
So war es mit den Polikliniken,jetzt nennt man es halt Ärztehäuser...
Kommentar ansehen
08.08.2013 18:18 Uhr von granate2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird sicher nicht nur in Bayern so sein. Wie soll ein Kind auch schwimmen lernen wenn es nur im Pool baden kann. Die Eintrittspreise der Schwimmbäder sind ja vielerorts so hoch, das es ein Luxus ist mit seinen Kindern dort schwimmen zu gehen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht
Köln: Anklage gegen syrischen Flüchtling wegen Terrorverdachts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?