28.07.13 12:34 Uhr
 141
 

USA: Schießerei in Apartment fordert sieben Todesopfer

Bei einem Blutbad in einem Mietshaus in Miami hat ein Mieter sechs Menschen erschossen und wurde selbst von der herbeigerufenen Polizei getötet. Der Mann lebte dort mit seiner Mutter. Man vermutet, dass dem Ganzen ein Streit mit dem Verwalter vorausgegangen war.

Der Täter habe erst ein Feuer gelegt und dann das Verwalter-Ehepaar erschossen, um dann in eine Wohnung einzudringen, in der er ein weiteres Ehepaar und deren 17-Jährige Tochter erschossen habe.

Das sechste Opfer, ein junger Mann, ging zufällig über den Parkplatz und wurde erschossen, als der Täter wahllos von einem Balkon herunter schoss. Die Polizei konnte zwei Geiseln befreien, als sie die Wohnung stürmte, in der sich der Täter mit ihnen verschanzt hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Amoklauf, Todesopfer, Schießerei
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!