28.07.13 11:38 Uhr
 1.275
 

Fußball/Supercup 2013: Borussia Dortmund fertigt Bayern München ab

Der erste Titel der Saison geht nicht an den Triple-Gewinner Bayern München. In einem hochklassigen Spiel setzte sich Borussia Dortmund durch.

Vor heimischer Kulisse gewannen die Schwarz-Gelben mit 4:2 und konnten sich so für die Niederlage im Champions-League-Finale revanchieren.

Für die Borussia trafen zwei Mal Marcus Reus (6. und 87. Minute) Daniel van Buyten (Eigentor 56. Minute) sowie Ilkay Gündogan (57. Minute). Für Bayern München markierte beide Treffer der Niederländer Arjen Robben (54. und 64. Minute).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Sport
Schlagworte: FC Bayern München, Borussia Dortmund, Supercup
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2013 11:58 Uhr von Saftkopp
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
So ist es richtig !

NUR DER BVB !
Kommentar ansehen
28.07.2013 12:21 Uhr von derNameIstProgramm
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Das Spiel kam genau zur richtigen Zeit. Jetzt hört die Presse wenigstens auf die Bayern zu hoch zu loben und die Spieler wissen dass sie noch was tun müssen.

Das Spiel gestern fand ich ganz ok von den Bayern. Der BVB war besser, aber das war zu erwarten. Sie spielen ein ähnliches System wie letzte Saison, die Spieler waren großteils die gleichen, damit stand quasi ein CL Endteilnehmer auf dem Feld. Die Bayern dagegen versuchen sich an einem neuen System, in dem die meisten ganz neue Positionen und Passwege haben. Dass dies besonders dann schief gehen kann, wenn man in Rückstand gerät, sollte klar sein.

Wenn man die Situationen anschaut, die Bayern hin und wieder geschaffen hat als mal die Pässe ankamen, dann kann man sich vorstellen wie das System läuft wenn es eben läuft. Wenn Sie das in den nächsten Wochen noch besser reinkriegen, wird das eine interessante Saison.
Kommentar ansehen
28.07.2013 12:53 Uhr von TheRoadrunner
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
"abfertigen"?Hier sind zwei gleichwertige Mannschaften aufeinandergetroffen. BVB hatte eben die bessere Chancenverwertung. Während sie sonst gerne Chancentod spielen, fielen die ersten beiden Tore für BVB dieses Mal, ohne dass es überhaupt eine echte Chance gab ;)

Alles in allem ein Dämpfer zur richtigen Zeit für FCB, damit man nicht übermütig wird. Wenn Neuer, Dante, Gustavo, Martinez, Götze und Ribery wieder (voll) einsatzfähig sind, wirds auch wieder anders aussehen :)
Kommentar ansehen
28.07.2013 13:16 Uhr von TeKILLA100101
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@derNameIstProgramm
"Die Bayern dagegen versuchen sich an einem neuen System, in dem die meisten ganz neue Positionen und Passwege haben."

jaja, lahm, boateng, van buyten und alaba haben VOLLKOMMEN andere positionen gespielt...

und robben und shaqiri auch und mandzukic nicht zu vergessen, der normal wo vollkommen anders spielt...

mein gott, das sind profis und bis auf thiago kannten die sich eigentlich alle schon von der letzten saison!

was bayern gestern abgeliefert hat war gelinde gesagt absoluter mist! so viele fehlpässe machen die normal in 3 spielen nicht!

bei dem spiel ging es vllt nicht um einen wichtigen pokal, oder um die entscheidenden million euro im jahr, aber es ist mittlerweile einfach ein prestige duell, welches die bayern, wenn sie verlieren, leider zu oft zu hoch verlieren!

letzte saison haben wir (bayern) die entscheidenden beiden spiele gottseidank gewonnen, aber ruhmreich war das beide male nicht...

es wird zeit, dass man dortmund mal abfertigt und nicht nach nem 1:0 sagt "jetzt ist die ordnung wieder hergestellt"
Kommentar ansehen
28.07.2013 13:25 Uhr von mAdmin
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
klopp hat es gestern auf den punkt gebracht: den sieger freuts, dem verlierer ist es egal.

letztes jahr war das große jahr für den deutschen fussball und wenn wir ehrlich sind: sogar dem größten bayernfan würde eine übermacht der eigenen mannschaft bald den spass nehmen.

schuhmacher hat damals die formel 1 kaputt gemacht, weil er einfach zu gut war. der deutsche fußball freut sich. und traditionsclubs wie schalke, leverkusten, hamburg, nürnberg, köln und 1860 uvam sollten ihre faire chance haben.

die deutsche liga ist auf einem sehr hohen niveau und dortmund trägt dazu bei, dass es so bleibt :)
Kommentar ansehen
28.07.2013 14:22 Uhr von harzut
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Bayern hat verloren!
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
28.07.2013 16:41 Uhr von derNameIstProgramm
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@TeKILLA100101
Sehe ich anders. Natürlich ist es schade dass die Bayern verloren haben, und natürlich ist es böd dass dieses Spiel und der DFB Pokal letztes Jahr so hoch ausgefallen sind.

Aber gerade das Spiel gestern hat mir trotzdem irgendwie gefallen. Vielleicht lag es daran, dass ich es halt wirklich nur als Testspiel sehe, während andere (vornehmlich die Gewinner) darin natürlich den ersten Pokal sehen. Aber mir hat gefallen, wie gut Bayern durch den BVB durchgespielt hat, wenn die Pässe ankamen. Dass es zuviele Fehlpässe waren, darüber brauchen wir nicht zu diskutieren. Ich finde es war kein schlechtes Spiel der Bayern in Anbetracht dass sie schon taktisch anders spielen als letzte Saison. Guardiola trainiert sie nun seit 4 Wochen, ich bin gespannt welchen Fortschritt sie Richtung neue Ansätze in den nächsten 4 Wochen machen.

Wie fast jede Saison gilt auch diesmal: Die Bayern sind am schlagbarsten am Anfang der Saison.

Was die Höhe der verlorenen Spiele angeht, ist das halt normal. Wenn eine Mannschaft unbedingt noch gewinnen will, macht sie hinten auf und spielt offensiver. Der BVB hätte das sicherlich im CL Finale auch noch gemacht, wenn ihm nicht die Zeit ausgegangen wäre. Dann gibt es nur zwei Möglichkeiten: Das Team schafft den Ausgleich, oder es geht unter. In Anbetracht dessen dass gestern ein Eigentor und ein Abseits-Tor dabei war, empfinde ich die 4:2 gar nicht so tragisch...

[ nachträglich editiert von derNameIstProgramm ]
Kommentar ansehen
28.07.2013 18:33 Uhr von keckboxer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was die Bayern gestern gezeigt haben, dann, dass die linke Abwehrseite von Dortmund noch sehr viel Arbeit vor sich hat. 3 mal durchgekommen und gefährlich geflankt und 2 mal hat´s geklingelt.

Im Stadion habe ich übrigens nicht einen einzigen Bayernfan gesehen, dem dieses Spiel egal war. Vllt. macht es ja einen Unterschied, das Spiel vom Sofa aus zu sehen oder live im Stadion zu sein.
Kommentar ansehen
28.07.2013 18:48 Uhr von derNameIstProgramm
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@keckboxer
Naja, das mit egal war ja die Aussage von Klopp. Für mich als Sofa-Zuschauer wäre es gestern sicherlich auch schöner gewesen wenn die Bayern gewonnen hätten. Haben sie aber nicht. Das ist ärgerlich aber das muss man akzeptieren, auch da der BVB verdient gewonnen hat.

Nur wenn ich mir das Spiel gestern anschaue sehe ich halt eher die positiven Dinge. Ich sehe, dass Bayern mit einer neuen Philosophie und Taktik spielt, die sie noch nicht vollständig drinnen haben. Trotzdem halten sie mit einem sehr guten BVB auf fast CL-Finale-Niveau mit, und das auch nach Rückstand. Ich sehe ein kämpfenden FCB, der auch bei einem 3:1 noch nicht aufgibt. Und wenn die Pässe ankommen sehe ich Kombinationen, wo mit 3-4 Stationen vom eigenen 16er bis vors Tor des BVB gespielt wurde und sie nur noch an einem wie immer sehr guten Weidenfeller gescheitert sind.

Wenn das das Ergebnis nach 4 Wochen Training ist, bin ich wirklich guter Dinge für die nächste Saison. Da stört mich dann auch nicht mehr so viel, dass diese Spiel verloren ging.
Kommentar ansehen
29.07.2013 00:08 Uhr von Gmull
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Solide abgefertigt. Ein Abseitstor, ein Eigentor von Bayern und ein Torwartfehler vom Bayernkeeper.
Kommentar ansehen
29.07.2013 00:20 Uhr von ElChefo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gmull

..was im Umkehrschluss wohl bedeutet, das die Bayern einfach schlecht waren. Eigentore sind echt mal keine Sache, die "einfach mal so" vorkommen, Torwartfehler kann man immer unterstellen und "Abseits", naja, im Gegenzug behauptet man ja auch immer, der Schiri würde für den Gegner pfeifen.

Der Endstand spricht eine simple Sprache. Genauso, wie eine Mannschaft nach einer Niederlage damit umgeht. Wir erinnern uns an Philip Lahm in Berlin: "90 MInuten die bessere Mannschaft" bei einem Endstand von... wieviel gleich?
Kommentar ansehen
29.07.2013 10:31 Uhr von rettich1212
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Abgefertigt!!!! Jawoll, und wie diese Bergaffen abgefertigt wurden :D
Kommentar ansehen
29.07.2013 13:33 Uhr von ElChefo
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Nachruf zu "Was zu erwarten sein wird..."

https://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?