28.07.13 11:15 Uhr
 11.852
 

Neuss: Anwohner besorgt - Moschee kauft ausrangierte Rettungswagen

Anwohner der Moschee des Kulturvereins Weckhoven in Neuss haben besorgt die Polizei angerufen. Denn vor der Tür der Moschee parkten mehrfach ausrangierte Rettungswagen.

Nun befürchteten sie, die Fahrzeuge könnten möglicherweise für Anschläge genutzt werden. Die Polizei fand jedoch keine Hinweise auf eventuelle Straftaten.

"Wir überlassen die Fahrzeuge dem Roten Kreuz beziehungsweise dem Roten Halbmond, die sie dorthin verteilen, wo sie am dringendsten gebraucht werden.", erklärte Bekir Astürk vom Kulturverein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Moschee, Anwohner, Neuss, Rettungswagen
Quelle: www.ngz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Düsseldorf: Supermarkt-Räuber fällt während Überfall in Ohnmacht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2013 11:18 Uhr von Crawlerbot
 
+74 | -7
 
ANZEIGEN
*Nun befürchteten sie, die Fahrzeuge könnten möglicherweise für Anschläge genutzt werden*

Ähhh ähhh ich bin Sprachlos.

Mir fällt einfach nichts dazu ein.

Edit:

Okay die Quelle gibt mehr her.

Der Laden wird vom Verfassungsschutz observiert, da dort Salafisten verkehren, und die Leute deshalb misstrauisch sind.



[ nachträglich editiert von Crawlerbot ]
Kommentar ansehen
28.07.2013 11:22 Uhr von Johnny Cache
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Who you gonna call? ;)

Aber wäre ein Feuerwehrhaus nicht passender gewesen?

[ nachträglich editiert von Johnny Cache ]
Kommentar ansehen
28.07.2013 11:26 Uhr von Slevin-Kelevra
 
+20 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.07.2013 11:48 Uhr von Tamerlan
 
+11 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.07.2013 11:49 Uhr von sooma
 
+25 | -6
 
ANZEIGEN
Was die Quelle hergibt, die News aber verschweigt:

"Nach Auftritten von islamistischen Predigern, die den ultrakonservativen Salafisten zugerechnet werden, beobachten Anwohner besorgt und argwöhnisch, was sich rund um die Moschee des Kulturvereins Weckhoven tut."

Da wird der Argwohn der Anwohner verständlicher, denn denen geht es sicher genauso wie "Tamerlan":

"Möchte ungern radikale Tendenzen in meiner Umgebung haben..."

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
28.07.2013 12:01 Uhr von sooma
 
+14 | -10
 
ANZEIGEN
Nachtrag in Form von Artikeln, die die Situation in Weckhoven mal genauer beleuchten:

http://www.ngz-online.de/...
http://www.ngz-online.de/...

Und auch: "Wenn ein solches Fahrzeug aber auf dem Weg etwa nach Syrien zum Militärfahrzeug mutiert, ist das nicht zu kontrollieren." http://www.ngz-online.de/...
Kommentar ansehen
28.07.2013 12:11 Uhr von Tamerlan
 
+6 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.07.2013 12:20 Uhr von sooma
 
+12 | -9
 
ANZEIGEN
Jaja, alle alle Zeitungen lügen, alles nicht wahr, alles Hetze. Trink mit Haberyalan einen Chai!

Und zitiere, wenn, auch vollständig - sonst wirkt es eher so, als wolltest Du verleumden und verdrehen:

"Wir haben keine Wahrnehmung oder Hinweise, dass sich dort eine kritische Szene bildet, die von besonderer oder relevanter Bedeutung für die Polizei ist", fasst eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Düsseldorf die Erkenntnisse der Behörden zur beobachteten Entwicklung seit damals zusammen. >>>Es sei aber bekannt, dass es immer mal wieder Seminare gebe, bei denen Redner zu Wort kommen, die kritisch betrachtet würden. Das, so Hahn, löse auch im Rathaus Sorgen aus.<<<"

Es geht also nur um die Relevanz für die Polizei, nicht aber um die für den Verfassungsschutz oder die für die Verantwortlichen im Rathaus und auch nicht um das Empfinden der - zu Recht - besorgten Anwohner.

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
28.07.2013 12:29 Uhr von Tamerlan
 
+6 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.07.2013 13:16 Uhr von sooma
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Ok, nochmal für Verbohrte und Verblendete:

Wenn in einen islamischen Kulturverein (de facto!) Hassprediger eingeladen werden und auf dessen Homepage der Vogel empfohlen wird, wäre das in etwa so, als ob der Bezirks-Fussballverein Neonazigrössen zu Reden über Teamplay einläd und auf der Vereinshomepage auf die Seiten der NPD verlinkt.

Also besteht das Misstrauen und der Argwohn der Anwohner zu Recht.

@DerLahme: Die Absage des Hasspredigers inkl. seiner "Delegation", die Du ansprichst, ist ein einmaliger Vorfall und ergab sich aus einer damaligen, temporären Verfügung der Stadt. Der Polizei dort ist durchaus bewusst, dass dieser "Kulturverein" schon länger als Treffpunkt für Islamisten - nicht "Moslems"! - genutzt wird. Auch weiss man darum, dass das allgemein die aktuelle "Strategie" ist: Raus aus den grossen Häusern, rein in die kleinen Vereine und dort missionieren.

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
28.07.2013 13:50 Uhr von kingoftf
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Da werden nun die Ziegen geschächtet.
Kommentar ansehen
28.07.2013 13:52 Uhr von Tamerlan
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.07.2013 13:53 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
Ihr wählt Parteien die diese Leute in unser Land lassen, also lebt damit anstatt solche Diskussionen zu starten.

Wenn ihr was gegen diese Gruppe von Ausländern/Religionsangehörigen habt, dann sagt das offen und laut, aber macht kein auf Weltoffen das kann ich nicht ab.

Und jetzt kommt mir nicht mit Argumenten "Aber die Salafisten...." dann wählt Parteien die damit ein Ende machen und gut ist, bald habt ihr die Möglichkeit und wenn euch diese Parteien nicht gefallen dann gründet eine eigene.

Das ist so als wir in dunklen Raum sitze, alle über den Zustand meckern und Niemand den Lichtschalter betätigen will weil er die falsche Farbe hat.
Kommentar ansehen
28.07.2013 14:59 Uhr von Captnstarlight
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Was willst erwarten bei der Panik Mache ala Bush und Konsorten.
Für die meisten ist ja einer, der nicht für sie ist, gegen sie.
Übrigens der letzte Satz stammte aus einem Buch von Niccolo Macchiavelli.
Kommentar ansehen
28.07.2013 17:04 Uhr von Tr0llkirsche
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Eine gute Sache wie ich finde. Jetzt nur noch den Schriftzug von Ambulanz in Ambülanz ändern. :D
Kommentar ansehen
28.07.2013 19:19 Uhr von Khazkal
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@tamerlan

"Dass Minderheiten in Ghettos treiben seit 50 Jahren nicht geklappt hat, zeigt eindrucksvoll und traurig die deutsche Geschichte. Wie dumm müssen WIR als Gesellschaft denn sein, wenn wir weiterhin Minderheiten in die Isolation treiben, nur weil paar Krankenwagen vor dem Verein einigen zartbesaiteten Angst macht?"

Aber die Zartbesaiteten in eine Ecke drängen ist ok? Hast du dir mal überlegt warum die so reagieren? Von Salafisten hört man ja ständig, dass sie gute Taten vollbringen....Das ich nicht lache!

"Und mein Vorschlag, den auch der Vereinsleiter schon erwähnt hat, die "Moschee" (eher Gebetsraum) einfach mal zu besuchen. Die scheint ja jedem offen zu stehen. Ich war in meiner Stadt auch schon in fast allen Kirchen, der Synagoge und in den verschiedenen Moscheen von Türken, Arabern und Aleviten hier. Überall wurde ich freundlich empfangen und konnte nett reden. Wieso können das die Nachbarn nicht? So ist es ja fast schon normal, dass sie Angst haben. Was man nicht kennt..."

Ja man merkt das reden dein Metier ist, aber nur weil du eine sehr gute Rhetorik hast, heißt das noch lange nicht das du Recht hast. Ich kannte da auch jemanden vor ca.70 Jahren der ein guter Redner war und so die Menschen überzeugen konnte.

Du spielst das ganze so runter, als ob es keine Gründe gibt warum Menschen so reagieren.

Wir haben hier auch viele dieser sogenannten Kulturvereine und da kannst du ja gerne mal versuchen als Deutscher einen Fuß rein zu setzen.....

Ich gebe dir vollkommen Recht, dass man nicht alle über einen Kamm scheren kann, aber du stellst es so dar, als ob das alles nette Menschen sind.

Und wenn ich das Wort Isolation schon höre......Wir haben in unserem Unternehmen viele Menschen mit Migrationshintergrund. Einige Arbeiten schon seit 10 Jahren da und können immer noch nicht richtig Deutsch. Ich habe mich mal mit einem Kollegen ausgiebig darüber unterhalten und da kamen solche Aussagen: "Warum soll ich denn noch deutsch lernen? Es gibt überall Menschen die türkisch sprechen und außerdem werden deine Kinder in meinem Land groß!"
Und genau da liegt das Problem. Vielleicht haben wir einen Fehler mit den Gastarbeitern gemacht, aber es hängt von beiden Seiten ab!

So jetzt darfst du gerne Rechtschreibung, Grammatik und Schreibstil auseinander nehmen.....
Kommentar ansehen
28.07.2013 21:54 Uhr von :raven:
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Vielleicht...mobile Dönerstände???
Kommentar ansehen
28.07.2013 22:57 Uhr von sabun
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Die Moslems sind ein friedliebendes Volk.
Die Autos dienen nur für den Transport von Ohnmächtigen Ramadangläubigen, die das Fasten nicht vertragen haben.
Kommentar ansehen
29.07.2013 00:04 Uhr von cheetah181
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@so..isses: "der realität bestätigt es oft genug,und zwar genau in der reihenfolge wie von dir angegeben..."

5 Minuten Google:
"Moslem = Türke"

37% der Muslime in Deutschland haben keinen türkischen Migrationshintergrund. Noch mehr sind keine Türken.

"Türke = HartzIV"

24% der Türken (also Ausländer, nicht Menschen mit türkischem Migrationshintergrund) in Deutschland beziehen Hartz-IV. Und davon sind sicherlich nicht alle Sozialschmarotzer oder gar kriminell. Sonst würde diese Zahl schnell fallen.

Und wenn das oft genug ist um 76+% der Türken zu Unrecht zu verdächtigen, dann verstehe ich nicht, warum man sich auf SN so über Feministen aufregt. Schließlich sind wir alle Frauen. 50% der Stichproben bestätigen es!
Kommentar ansehen
29.07.2013 07:53 Uhr von DerMaus
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn Neuss nicht so weit im Westen liegen würde, würd ich ja vermuten, dass ein Alt-Ossi vergessen hat, dass der Job als Blockwart nicht mehr vergeben wird...
Kommentar ansehen
29.07.2013 09:47 Uhr von dieterscheffler
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Die Muhllas dürfen in Deutschland doch mittlerweile eh machen was Sie wollen.
Scheinbar traut sich keiner mehr was dazu zu Sagen. Wenn ich alleine sehe, in einer kleinen Stadt wie Hilden Krs. Mettmann werden 2 Moscheen genehmigt und gebaut!
Da bin ich fassungslos, gehe mal in die Türkei oder ein anderes Muhllaland und willst da ne Katholische Kirche bauen,ich nehme an die werden dich im Namen der Ehre oder Ahllas abschlachten!
Kommentar ansehen
29.07.2013 11:43 Uhr von Ruthle
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
versteh´ die Sorge...wenn solche Leute solche Autos kaufen, planen die was...
Kommentar ansehen
01.08.2013 07:00 Uhr von Katatonia
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@dieterscheffler

>>Scheinbar traut sich keiner mehr was dazu zu Sagen.<<

Entweder bist du blind oder blind. Es gibt sogar Parteien, die etwas sagen. Also an deiner Wahrnehmung solltest du wirklich noch arbeiten.

>>Da bin ich fassungslos, gehe mal in die Türkei oder ein anderes Muhllaland und willst da ne Katholische Kirche bauen<<

Immer wieder prächtig diese Vergleiche. Die BRD soll sich also auch auf das Entwicklungsniveau einer Türkei, eines Iran begeben? Sind das die Länder deines Vorbildes?

Ist doch völlig vollkommen wurscht und belanglos wie es irgendwo anders ausschaut! Hier gehts um die BRD.

Und ja, es wurden 2 Moscheen genehmigt ... wow. Nach dem 2. Weltkrieg entstanden so viele Kirchen wie in der gesamten Zeit davor neu. Da sind zwei Moscheen ja nun wirklich ein Klacks gegen!

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?