27.07.13 19:59 Uhr
 157
 

Nach der Menopause haben größere Frauen ein höheres Krebsrisiko

Der Epidemiologe Geoffrey Kabat vom Albert Einstein College in New York hat in einer Studie an 20.928 Frauen, die nach den Wechseljahren an Krebs erkrankten, herausgefunden, dass es eine Größenabhängkeit bei Frauen gibt, um an verschiedenen Krebsarten zu erkranken.

Er fand heraus, dass alle zehn Zentimeter Größenunterschied ein um dreizehn Prozent erhöhtes Risiko an verschiedenen Krebserkrankungen in den folgenden zwölf Jahren eintrat.

Um die Größenabhängigkeit von den Erkrankungen herauszufiltern, wurden die Statistiken um sonstige Einflüsse wie Alter, Gewicht, Hormontherapien, Rauchen und Alkoholkonsum bereinigt.


WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Größe, Krebsrisiko, Menopause
Quelle: www.dnaindia.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauke Petry kritisiert Alexander Gaulands Aussage, AfD wird "Frau Merkel jagen"
Bundestagswahl: Einzige Regierungsoption scheint Jamaika-Koalition
Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?