27.07.13 18:57 Uhr
 1.299
 

US-Navy: Mit Microsofts Kinect sexuelle Belästigung verhindern

"Avatar Based Sexual Assault Prevention and Response Training" nennt sich ein neuer Kurs für US-Marinesoldaten. Damit sollen sexuelle Belästigungen in Zukunft rechtzeitig erkannt und vermieden werden.

In dem Kurs werden simulierte Szenarios mit Variationen in Hautfarbe und Geschlecht durchgeführt, wobei mit Hilfe der Kinectsteuerung verbale Andeutungen und Körpersprache analysiert werden.

Organic Motion heißt der Hersteller der Simulation und stellte schon mehrere Simulationsprogramme für die Schulung von Soldaten her.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kinect, sexuelle Belästigung, US-Navy
Quelle: kotaku.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2013 01:48 Uhr von bokuliztikz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wer sich eine Xbox One kauft, muss damit rechnen, das die Konsole ganz im Sinne von Microsoft und der NSA Daten sendet, sobald sie online ist. Selbst wenn man nur einmal täglich online geht (der Zwang war geplant) sollte die Festplatte genügend speicher haben um mehrere Stunden zwischen zu speichern. Es ist bereits bekannt das es möglich ist die Gefühlslage der Menschen mit dieser Konsole zu lesen, wer weis was noch. Jetzt ist die Zeit angebrochen in der Verschwörungstheoretiker nicht einmal mehr phantasieren können was wirklich Fakt ist, z. B. komplette Überwachung und Handyortung, selbst wenn das Mobiltelefon ausgeschalten ist (SN berichtet darüber) Wacht auf und wenn ihr es nicht für euch tut, weil ihr alle ja nichts zu verbergen habt, dann tut es verdammt noch einmal für eure Kinder und Enkel! Und noch etwas, was ist wenn man nur 1000 Euro besitzen darf? Wer hat dann etwas zu verbergen? Im dritten Reich durften Juden nur 3.000 Reichsmark besitzen, so abwegig ist es in Zeiten der Finanzkrise nicht das ein solches Gesetz wieder in Kraft gesetzt wird. Wacht auf!

Edit: Ach ja und Drohnen über Deutschland seit 2005 (wie SN-Berichtet). Es wird immer schlimmer was ans Licht kommt, endlich werden meine "Verschwörungstheorien" bestätigt, dabei haben sie es fasst geschafft das ich dachte ich sei Paranoid oder so weil ich mir über solche Dinge seit Jahren Gedanken mache ...


[ nachträglich editiert von bokuliztikz ]
Kommentar ansehen
28.07.2013 10:34 Uhr von perMagna
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn Frauen eines im Laufe der Evolution gelernt haben, dann ist es ungewollte sexuelle Avancen zu erkennen. Da braucht es kein Kinect für, das funktioniert auf Ebenen, die noch vor dem Zwischenhirn kommen. Wenn man ein unerklärliches scheiß Gefühl hat, dann ist meistens auch irgendetwas scheiße, nur dass es das Großhirn noch nicht erreicht hat.
Kommentar ansehen
29.07.2013 14:19 Uhr von Kanga
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
die amis spinnen auch total..
da brauchste nur mal ner frau nen kaffee spendieren..und schon kannste wegen sexueller belästigung verklagt werden..

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?