27.07.13 18:08 Uhr
 1.706
 

Streit in Berlin-Neukölln: Wo sollen die Eiswagen stehen?

Im Berliner Stadtteil Neukölln tobt ein Streit zwischen den Besitzern von zwei Eiswagen. Denn auf dem Platz am Tempelhofer Feld haben die Behörden nur Genehmigungen für den besten Standort verteilt.

Deniz B., einer der beiden Eiswagen-Besitzer, hat die alleinige Sondernutzungsgenehmigung. Dies ruft nun den Zorn von Mauro Luongo hervor.

"Wochenlang haben sie mich beim Ordnungsamt mit meinem Antrag für diesen Platz vertröstet und dann erfahre ich, dass ein anderer den Platz bekommen hat", sagte Mauro Luongo.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Streit, Verkauf, Eis, Berlin-Neukölln
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.07.2013 18:46 Uhr von Suffkopp
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
was hat denn das nun mit Halal zu tun - ausser in Deinen Gedanken?
Kommentar ansehen
27.07.2013 19:28 Uhr von Soulstar
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ mcmoerphy

du beweist doch das es so nicht ist.Selbst wenn ein Türke ne Genehmigung bekommt,ist es falsch und verdächtig.
Kommentar ansehen
27.07.2013 20:50 Uhr von Werdasliestistbeh
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ja ja, es ist halal. So wie das Dönerfleisch in dem LKW, der in Dortmund angehalten wurde, weil das Blut von dem ungekühlten und nicht verpakten auf dem Boden liegenden Fleisch auf die Straße tropfte...
Seit meiner letzten schweren Lebensmittelvergiftung, danke Capadocia (Brückstr./Dortmund), ist Nahrung die von Moslems zubereitet wurde für mich tabu.
Und ich kann euch aus meiner Zeit in der Systemgastronomie sagen, von denen hat sich niemand nach dem Geschäft die Hände gewaschen, wenn ich Schicht hatte. Ich hatte dort meinen Arbeitsplatz direkt vor dem Waschbecken des Personal-WC´s...
Kommentar ansehen
29.07.2013 02:51 Uhr von istjagenial
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man weiß, daß die gesamte Berliner Marktszene und Standplätze, auch für den Weihnachtsmarkt, in Türkischer Hand sind, braucht sich der arme Kerl nicht wundern.
Wie sagte ein zuständiger Sachbearbeiter vom Gewerbeamt: Wir haben dieses Gewerbe schon seit Jahren an diese Leute vergeben
Setzen Sie sich mit denen in Verbindung!!!

Warum da die Staatsanwaltschaft nicht schon längst eingeschritten ist, sind die "Wunder" die ein Deutscher Steuerzahler nie erleben wird.
Kommentar ansehen
29.07.2013 02:57 Uhr von istjagenial
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man weiß, daß die gesamte Berliner Marktszene und Standplätze, auch für den Weihnachtsmarkt, in Türkischer Hand sind, braucht sich der arme Kerl nicht wundern.
Wie sagte ein zuständiger Sachbearbeiter vom Gewerbeamt: Wir haben dieses Gewerbe schon seit Jahren an diese Leute vergeben
Setzen Sie sich mit denen in Verbindung!!!

Warum da die Staatsanwaltschaft nicht schon längst eingeschritten ist, sind die "Wunder" die ein Deutscher Steuerzahler nie erleben wird.
Kommentar ansehen
29.07.2013 05:29 Uhr von katorn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Qualität sollte entscheiden.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?