27.07.13 17:57 Uhr
 1.328
 

Bierhersteller Radeberger erhöht im Herbst die Preise - Bekannte Marken darunter

Die Radeberger Gruppe ist Deutschlands führender Bierhersteller und hebt zum 1. November die Abgabepreise an Handel und Gastronomie im Mehrwegsortiment und bei Fassbieren an.

"Überproportional angezogene Rohstoffpreise und gestiegene Energie-, Glas-, Logistik- und Arbeitskosten führen in der gesamten Brauwirtschaft zu mehreren hundert Millionen Euro Mehrkosten", begründet das Unternehmen die Preisanhebung.

Betroffen sind viele bekannte Marken. Das Einwegsortiment, die nationale Marke Schöfferhofer sowie einige regionale Marken sind davon nicht betroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bier, Herbst, Preise, Radeberger
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftsweiser Lars Feld: Deutschland kann viele Flüchtlinge verkraften
Wegen rassistischer Videos - Werbeanzeigen auf Youtube eingefroren
Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.07.2013 18:02 Uhr von Sonny61
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Na dann man Prost!
Kommentar ansehen
27.07.2013 20:44 Uhr von keineahnung13
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich trink eh nicht so viel und wenn dann zu 70-80% http://www.Landskron.de
das ist finde ich eins der Besten :)

Also Proscht
Kommentar ansehen
27.07.2013 21:31 Uhr von tobe2006
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
wayne?
bitburger an die macht!
die frage ist nur ob dann nicht alle marken nachziehen werden.
Kommentar ansehen
28.07.2013 06:38 Uhr von katorn
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Welt ist klein.
Mit Landskron Hell oder Pils bin ich aufgewachsen.
1979 im "Stadt Dresden" in Ostritz ein Glas (0,25l) Landskron Hell 49 Pfennig, Pils 51 Pfennig. Und nebenbei Livekonzert "Puhdys" ... Was für eine geile Zeit.
Kommentar ansehen
28.07.2013 10:49 Uhr von perMagna
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, Bitburger ist für die zarter besaiteten Geniesser wirklich etwas zu bitter ;)
Kommentar ansehen
28.07.2013 11:05 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Früher hab ich Hasseröder getrunken, aber das Bier schmeckt nicht mehr, keine Ahnung woran das liegt ob an der Standortänderung oder das Becks da mitmischt.

Jetzt trinke ich Sternburger, bei dem Bier ist es genau andersrum, früher hats nach Pisse geschmeckt und heute schmeckt es echt lecker und süffig, eins der milden Biere.
Kommentar ansehen
28.07.2013 11:39 Uhr von perMagna
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sternburger habe ich hier im Westen noch nicht zu Gesicht bekommen, wollte das aber unbedingt mal probieren, wo fängt denn so das Sterni-Reich an?

[ nachträglich editiert von perMagna ]
Kommentar ansehen
28.07.2013 11:59 Uhr von alter.mann
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
in einem grossen, gut sortierten getränkemarkt bekommst du sternburger und andere ost-sorten auch in den gebrauchten bundesländern.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich
Internet macht sich über Donald Trumps gescheiterte Gesundheitsreform lustig
SPD: Das sind die konkreten Wahlkampfthemen von Martin Schulz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?