27.07.13 16:19 Uhr
 131
 

Spremberg: 76-Jährige von Hund angefallen

Vom eigenen Hund, einem Labrador, wurde eine 76-Jährige in Spremberg angefallen, als sie ihn in den Zwinger sperren wollte.

Sie wurde mehrfach von dem Labrador in den Arm gebissen, und auch ihr 49-Jähriger Sohn erlitt Bissverletzungen als er versuchte, den Hund in den Zwinger zu sperren.

Sie musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Berliner Spezialklinik geflogen werden. Der Hund soll nach Polizeiangaben in den nächsten Tagen eingeschläfert werden


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Hund, Spremberg
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?
Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.07.2013 16:19 Uhr von Nightvision
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wer weiß was sie gemacht hat, wenn Hunde zubeißen ist immer der Mensch schuld. Der Mensch schafft erst "Killerhunde" dadurch das er sie zu welchen abrichtet, denn von Natur aus gibt es in der Tierwelt keine"Killer".
Kommentar ansehen
28.07.2013 08:30 Uhr von BRILLOCK2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieder ein Hund der seine Eigentümer erzogen hat und nicht umgekehrt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?