27.07.13 12:14 Uhr
 741
 

Israel blockiert aus Ärger europäische Hilfen für Palästinenser

Nachdem die EU künftig mit neuen Regeln verhindern will, dass europäische Zahlungen an israelische Siedlungen in den illegal besetzten palästinensischen Gebieten fließen, hat dies jetzt zu einer heftigen Gegenreaktion aus Israel geführt.

Israel blockiert nun die EU-Hilfen an die Palästinenser, welche beispielsweise für den Bau von Häusern für palästinensische Familien verwendet werden.

EU-Diplomaten vor Ort äußerten Sorge, da durch die Blockade die humanitäre Hilfe für die Palästinenser beeinträchtigt werden könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: realdexter
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Israel, Hilfe, Ärger, Palästinenser
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.07.2013 12:14 Uhr von realdexter
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
Ich finde diese Aktion absolut ungeheuerlich: Die israelischen Siedlungen sind nach internationalem Recht illegal (dies sagt auch die EU), deswegen soll es hierfür keine Hilfen mehr geben. Und aus Trotz blockiert Israel die Hilfen für die Palästinenser, die mit dieser Tatsache überhaupt nichts zu tun hat. Ich würde mir sehr deutliche Worte wünschen. Die EU muss alle Länder gleich behandeln, sonst wird sie unglaubwürdig, unabhängig von der jeweiligen Vergangenheit.
Kommentar ansehen
27.07.2013 12:29 Uhr von Patreo
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Haberal kannst du doch ehrlich schreiben, dass es eine Sauerei und von der Regierung mal wieder ein Beweis ihrer rechten Gesinnung ist.
Dass beispielsweise Mosche Jaalon ein hochgradig gefährlicher Rassist ist und die palästinensische Bedrohung (womit auszugehen ist dass er wohl die komplette Bevölkerung meinte) als krebserregend bezeichnete


Wenn du natürlich pauschalisierende judenfeindliche Klischees als Kritik deklarierst, könnte dein Beitrag (meiner Meinung nach zu Recht) gelöscht werden
Kommentar ansehen
27.07.2013 13:28 Uhr von ms1889
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
da sieht man das israel keinen frieden will und auch das israel sehr antisemitisch ist.
die eu solte auch den "schutz" der israelis in europa aufheben und eine visumspflicht für israelis einführen die sehr kurze aufendhaltszeiten in der eu ermöglicht (so max 3 tage im jahr).
Kommentar ansehen
27.07.2013 13:31 Uhr von -Count-
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Warum die EU (und damit auch Deutschland) den Palis Jahr für Jahr Unsummen in den Allerwertesten schiebt erschliesst sich mir nicht ganz.
Kommentar ansehen
27.07.2013 13:39 Uhr von Patreo
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Haberal ich meinte auch eher antisemitische Äußerungen wie von ms1889.
Hier wird pauschalisierend gesagt, dass Israel keinen Frieden will obwohl es Friedensbewegungen gibt.
Alle Israelis sind in Sippenhaft zu nehmen
,, eu solte auch den "schutz" der israelis in europa aufheben "

,,die sehr kurze aufendhaltszeiten in der eu ermöglicht (so max 3 tage im jahr)."


Das ist Rassismus und Menschenhass vom Feinsten womit ms1889 selbst in keinster Weise anders ist als Netanjahu, an Hass, Ideologie und vor allem Angst
Kommentar ansehen
27.07.2013 13:51 Uhr von Patreo
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Haberal :-)
http://www.ag-friedensforschung.de/...

http://www.uri-avnery.de/
http://www.diak.org/...
http://de.wikipedia.org/...
http://de.wikipedia.org/...
http://shoebat.com/


Nana Haberal nicht unwissend mitreden :-)
Bevor Kritik an den unterschiedlichen Motiven dieser Bewegungen wie bei Shoebat kommt, es geht um deine indirekte Aussage es gebe keine Friedensbewegungen
Die genannten Beispiele sehen sich in ihrem Selbstverständnis als solche.


[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
27.07.2013 14:11 Uhr von Herribert_King
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
27.07.2013 12:14 Uhr von realdexter

Die "Siedlungen" sind nicht illegal, sondern umstritten!

27.07.2013 12:22 Uhr von .clematis.

Jaja, immer diese raffgierigen Juden die sich alles unter dem Nagel reißen. Nur zur Info: Die Hilfsgelder wurden ganz normal gewährt!
Kommentar ansehen
27.07.2013 14:46 Uhr von GASTX
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Hier kann man mal wieder genau sehen wie hintervotzig die sind.
Wieso blockiert Israel die EU-Hilfen an die Palästinenser??? Werden die Palästinenser wieder für das dreckiges Spiel von Israel benutzt.
Und warum blockieren sie die EU-Hilfen an sich selbst, an Israel, nicht???
Einfach nur eckelig. Dass ist genau das, was die Juden weltweit so verhasst macht, d.h. nicht weil sie Juden sind, sondern für das verurteilt werden, was sie machen.

„An alle deutschen Politiker...Ich möchte nicht das meine Steuergelder weiterhin nach Israel fließen!!! „
Keinen Cent mehr für U- Boote, Kriegsmaterial etc.
Ich möchte mich nicht an die Verbrechen, die durch Israel täglich begangen werden beteiligen und diese weiterhin mitfinanzieren !!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
27.07.2013 14:51 Uhr von Herribert_King
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
27.07.2013 14:46 Uhr von GASTX

Du bist ein widerlicher Antisemit!!
Die Jude sind so verhasst weil Antisemiten, wie du einer bist, alle Juden in Sippenhaft nimmst für das was die israelische Regierung macht!!

Aber schön das du dich so klar selber outest!!

Weil du scheinbar dumm bist, erkläre ich dir aber, warum du ein Antisemit bist.

Erstens: Weil du alle Juden in Sippenhaft nimmst.
Zweitens: Weil du sagst, dass die Juden am Antisemitismus selber schuld seien. Gleich zwei antisemitische Klischees die du bedienst, dabei bist du so dumm, dass du noch nichtmal "die Israelis" schreibst, sondern "die Juden". Eindeutiger gehts nicht mehr!
Kommentar ansehen
27.07.2013 15:04 Uhr von Patreo
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Genau GastX weil alle Juden auch die in Deutschland oder Amerika oder dem Iran oder der Türkeis alle ausnahmlos alle (auch diejenigen, die die Taten der israelischen Regierung verurteilen) sie alle Schuld am Antisemitismus sind.

Nicht zu verwechseln mit Tatsache, dass alle Amerikaner Schuld an Pinochetopfern , alle Deutschen am Tod von Lybiern und alle Franzosen am Leid in Conakry sind.

Wie viel Liebe muss da erst deutschen ISAF Soldaten und weißen Afrikanern seitens der Hereros entgegenfliegen

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
27.07.2013 15:08 Uhr von GASTX
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
27.07.2013 14:51 Uhr von Herribert_King

...was anderes als dumm und Antisemitist fällt dir wohl nicht ein, aber das ist abgetroschen,

und selbst wenn es so wäre, auch der Vorwurf von Antisemitismus rechtferigt nicht die Verbrechen Israels !!!
Kommentar ansehen
27.07.2013 15:11 Uhr von Patreo
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Haberal zeige bitte woran anerkannte Friedensaktivisten, auch wenn sie deinem monochromen Weltbild widersprechen, nicht ernst gemeint sind :-)
Sonst wäre das Eis auf dem du dich befindest äußerst dünn, was Glaubwürdigkeit angeht.

Magst du dich auf türkische Berichterstattung spezialisiert haben aber da ich nicht annehme dass du je in Israel gewesen bist, noch dich mit der Thematik sonderlich befasst hast, erkenne ich eher ein gewisses Weltbild, dass sich WÜNSCHT es gebe keine Friedensbewegung, damit pauschale Dämonisierung weiterhin gut funktioniert.

Das Argument, dass aufbringst ist wenig anders, als von den Erdogan Kritikern hier, die dem türkischen Staatsoberhaupt fehlendes Demokratieverständnis vorwerfen und seine Statements von Toleranz als ,,LIPPENBEKENNTNISSE" abstempeln.


@ Gastx es sollen nicht die Verbrechen der israelischen Regierung gerechtfertigt werden sondern nur deine verbrecherische, da rassistische Behauptung alle Juden sei für den Antisemitismus verantwortlich zu machen wegen eben dieser Regierung.
Das bringt dich in die selbe Kategorie, wie besagte Regierung, deren rechter Flügel Palästinenser pauschal als schuldig ansieht

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
27.07.2013 15:13 Uhr von Herribert_King
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
27.07.2013 15:08 Uhr von GASTX

Wo Antisemitismus ist, muss man ihn auch benennen!

Und das du das nicht checkst, war mir vorher klar. Einem Antisemiten zu erklären, dass er antisemitisch ist, ist genauso ein sinnloses Unterfangen wie einem psychisch Kranken zu erklären, dass er pschisch krank ist.

Und auch die israelischen "Verbrechen" rechtfertigen deinen Antisemitismus nicht!!
Kommentar ansehen
27.07.2013 15:14 Uhr von Herribert_King
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@Haberal

Wie dir schon erklärt wurde gibt es in Israel eine riesige Friedensbewegung! Und das sage Ich dir jetzt auch nochmal, als jemand der in Israel lebt!
Kommentar ansehen
27.07.2013 15:19 Uhr von Patreo
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Herribert da ich persönlich nur von meinem beruflichen und freundschaftlichen Umfeld reden kann, kann ich aus vergangenen Reise keine riesige Bewegung gemessen an der Zahl der Bevölkerung bestätigen.
Die Frage wäre was als riesig zu bewerten ist?
Aber es gibt sie.
Über Sport und Kulturvereine findet man diese am ehesten.
Problem ist es wird wenig darüber berichtet, weil dies nicht das einseitige Bild eines sehr komplexen Konfliktes widerspiegelt.
Palästinenser und jüdische Israelis, die gemeinsam Sport oder Musik machen?
Das passt nicht ins Weltbild
Die haben sich gefälligst zu hassen. Ökomenische Dienste wo der Koran und die Thora friedlich aufeinandertreffen dürfen in so einer Welt nicht auftauchen, da sie sich der Häresie des friedlichen Miteinanders schuldig gemacht haben.
Soldaten, die zu Kriegsgegnern werden.
Ja selbst im Taglithprogramm, welches von konservativen Juden gesponsert wird und eigentlich einer Gehirnwäsche ähnlich kommt, hat Mitarbeiter, die die Handlungen der derzeitigen Regierung in Hinsicht von Rechtsradikalismus und sozialer Ungerechtigkeit kritisch beleuchten und informieren.

Man muss nur den Willen haben sich auch über diesen Aspekt zu informieren

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
27.07.2013 15:26 Uhr von Herribert_King
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Riesig ist natürlich relativ.
Aber es gibt zum Beispiel sehr große, und wichtige NGOs wie B`tselem oder Breaking the silence.

Tatsache ist auch, dass ich keinen einzigen Israeli kenne, der keinen Frieden will. Ich wohne in einem Studentenwohnheim, studiere hier an der Uni, kenne dementsprechend viele Leute, noch kein einziger hat mir gesagt, dass er Krieg will, oder die Araber vernichten will, im Gegenteil, alle sind sie es leid, sie wollen nur in Frieden leben.
Kommentar ansehen
27.07.2013 15:39 Uhr von Patreo
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Die Frage ist ob es noch Zeit gibt
In einer Haberals Statements geht hervor, dass der, meiner Meinung nach feindselige, Angriff auf Schiff Mavi-Marmara ,, trotz Entschuldigung noch nicht gesühnt wurde."

Nun kann ich mir vorstellen, dass Haberal erwähnen wird, dass dies auf Basis von Strafverfolgung gemeint sei.

Doch gibt es in solch einer Rhetorik sowohl auf israelische als auch auf der arabischen Seite zu oft den Kontext hinter solch einer Phrase, welcher Rache ruft.

Etwas sühnen, meint Rache. Und wenn nicht an den Tätern und Drahtziehern, dann halt an ihren Familien und wenn nicht an Familien, dann wenigstens an Freunden und Bekannten.

Eine Taktik, die seit Jahrzehnten in diesem Teil der Erde immer und immer wieder die Gewaltspirale von neuem aufbrechen lässt.

Wie du selbst erwähnt hast, studierst du und befindest dich vielleicht in einem Umfeld von gleichgesinnten liberalen Menschen.
Doch viel gefährlicher sind auf der einen Seite die trotz bester Ausbildung zum Rassismus motivierte finanziell mächtige Hardliner und auf der anderen Seite eine durch gelenkten Hass und Bitterkeit aufgestachelte arme Bevölkerung

Wie ist nun eine Vermittlung dieser Lager zu finden?
Man kann die elitäre Macht in Israel nicht so einfach stürzen wie es in Syrien der Fall war, schon wegen der Ausübung der Konstitution, ebenso ist es schwierig, die leidende Bevölkerung davon zu überzeugen, dass eben nicht jeder Israeli ihr Feind ist oder zumindest sein will.
Wenn man als jemand, der nichts hat den sieht der alles besitzt ist man für logische Argumentation blind und taub und offen für Propaganda.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
27.07.2013 16:17 Uhr von Herribert_King
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
27.07.2013 15:39 Uhr von Patreo

Auch die israelische Regierung will den Frieden, nur eben in gesicherten Grenzen.

Hier paar interessante kurze Videos (mit deutschen Untertiteln):

Warum Judäa und Samaria nicht besetzt ist und die Siedlungen dort nicht illegal sind:

http://www.youtube.com/...

Hier zur Einfachheit zum Nahostkonflikt:

http://www.youtube.com/...

Der israelischen Friedensbemühungen und die arabischen "Neins":

http://www.youtube.com/...

Warum Israel sich nicht auf die 1967 Linien zurückziehen kann:

https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
27.07.2013 16:19 Uhr von Patreo
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Herribert_King solche Quellen werden dir hier als Propaganda dargelegt, da man Audiovisuelle Quellen oft fälschen kann, was ja auch geschieht.
Es werden sich wenige die Mühe machen dies alles auszuwerten und wenn wird wie gesagt der erste Angriffspunkt die ,,QUELLE" sein.
Kommentar ansehen
27.07.2013 16:25 Uhr von Herribert_King
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
27.07.2013 16:19 Uhr von Patreo

Jede pro-israelische Quelle wird mir als Fälschung oder Propaganda ausgelegt.. darum ist mir das egal. Sollen sich die die neutral sind sich das angucken und auch mal die andere Seite sehen, warum Israel was macht.

Das ich die Kritiker nicht überzeugen kann ist mir klar, sind ja alles jüdische Quellen, die werden per sé nicht akzeptiert.
Kommentar ansehen
27.07.2013 18:11 Uhr von Patreo
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bin nach wie vor neugierig, ob Harebal mittlerweile eine Argumentation hat für den Beweis seiner Aussage, es gäbe keine Friedensbewegung (die es wie erwiesen ist eindeutig gibt) und dass diese ,,nur Lippenbekenntnis" sei.
Kommentar ansehen
27.07.2013 19:16 Uhr von GASTX
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
27.07.2013 15:13 Uhr von Herribert_King

Du solltest dir meinen Text nochmal in Ruhe durchlesen , denn anscheinend hast du ihn nicht verstanden oder willst es nicht.
Denn du verdrehst hier etwas, aber das ist wieder genau typisch.

Es steht da, dass genau das was die Israelis machen, der Grund ist, was die Juden weltweit so verhasst macht.....etc.

Falls du es immer noch nicht verstehst, sorry ich kann für deine Intelligenzminderun leider nix.
Kommentar ansehen
27.07.2013 19:33 Uhr von Herribert_King
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
27.07.2013 19:16 Uhr von GASTX

Und genau das kennzeichnet puren Antisemitismus.
Du sagst damit nichts anderes, als das die Juden am Antisemitismus selber schuld seien.
Kommentar ansehen
27.07.2013 20:43 Uhr von GASTX
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
achje, du verdrehst es schon wieder, ich kann leider auch nix dafür, dass deine Denkstrukturen so beschränkt sind und nur in eine Richtung gehen. Lese doch den Text nochmal in Ruhe durch und achte genau darauf was da steht. Und nicht auf das was du daraus machst. Wenn du es dann immer noch nicht verstehst, ist jeder weitere Versuch zwecklos.
Und was hast Kritik mit Antisemitismus zutun?
Außerdem, und wenn ich ein Antisemit wäre, was solls , dann bin ich eben einer, Oder glaubst du , du kannst mich damit einschütern o. beleidigen bzw. meine Meinung damit beeinflussen.....es lebe die Meinungsfreiheit.....:-)
Kommentar ansehen
28.07.2013 00:00 Uhr von Patreo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Haberal es besteht kein Glatteis wenn ich eine anfechtbares Superlativ wie RIESIG in Frage stelle, welches ich nicht persönlich mitbekommen habe, da ich sonst aussagen müsste an Demonstrationen oder Kundgebungen teilgenommen zu haben was ich nicht habe.
Das widerspricht in keinster Weise von meiner Beteiligung und Kenntnis von Friedensprojekten und Interviews von Teilnehmern.
Erkenntnisse, die belegbar sind anhand von Internetpräsenzen und Medialen Auftritten dieser eingeschriebenen Non Government Organizations.
Dies kann mit Quellen bewiesen werden.

Eine immer noch nicht bestätigter Fakt und von daher meinerseits als Lüge gekennzeichnet ist deine Aussage wonach
A) Garkeine Bewegung geben würde
und
B) dass diese nur Lippenbenntnisse seien insofern, hast du auf diese Weise nicht viel Kenntnis von der Materie sondern eher ein gewisses Unverständnis gezeigt.

Israels Unwillen auf Frieden als Ergebnis einer Verweigerung des ganzen Volkes (welches auch aus Ethnien besteht) ist einfach nicht richtig.

Dafür hast du nach wie vor keinen Beweis außer deiner Meinung gebracht und keine meiner Quellenangaben (auf welche du selbst so erpicht pochst zum Unterstreichen des Wahrheitsgehalts deiner politischen Aussagen im Bezug auf die Türkei) widerlegen können.

was GastX angeht, endet Meinungsfreiheit in einem demokratischen Staat, wenn es an den Punkt von überzeugtem Rassismus geht in deinem Fall ein berechtigter Vorwurf des Antisemitismus.

Man kann die Meinung vertreten, dass durch die aggressive israelische Politik unbeteiligte Juden zu leiden haben, da es den Antisemiten egal ist, wem sie weh tuen solange es ein Jude ist.
Zu behaupten Juden seien aufgrund der Politik Israels auf der ganzen Welt mitschuldig am Antisemitismus wäre das selbe, als wenn ich dich für die Taten des 3. Reiches und der nachkommenden neonationalsozialistischen Generation schuld sprechen würde.
Es ist fernab der Realität, es ist ein menschenfeindliches Bild gegenüber einer (zum Teil unschuldigen) Bevölkerung basierend auf den Taten einer rechtsgesinnten Regierung.

Du sagt es selbst dass du Antisemit bist, in dem Fall vertrittst du nach demokratischem Verständnis keine Meinung sondern eine strafrechtliche verfolgbare Propaganda.

[ nachträglich editiert von Patreo ]

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?