27.07.13 11:19 Uhr
 538
 

"Splinter Cell Blacklist": Mit Sam Fisher auf globaler Terroristen-Jagd

"Bild.de" hat das lang erwartete "Splinter Cell Blacklist" angespielt, um zu sehen, ob die Befürchtungen der Fans berechtigt sind oder ob das Spiel seinen Vorgängern gerecht wird.

Fazit ist, dass der sechste Teil der Reihe keinen Fan enttäuschen werde. Das Spiel habe alle Element der Reihe, die das Spielerherz begehrt. Der Spieler kann wählen, wie hoch der Actionanteil sein soll.

Zur Handlung: Sam Fisher, der Held der Spielereihe, wird ausgeschickt, um eine Terrororganisation auszuschalten. Terroristen bedrohen die USA mit Anschlägen, wenn sie nicht alle Truppen weltweit abziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Jagd, Splinter Cell, Sam Fisher, Splinter Cell Blacklist
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.07.2013 11:19 Uhr von Nightvision
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin ja eher der volle Pulle drauf Typ ^^. Ich weiß noch wie ich mich schwer getan habe damals bei Teil 1^^.
Kommentar ansehen
27.07.2013 11:28 Uhr von opheltes
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Es wird bestimmt wie ein Floop Tombraider. Einer der kniffligsten Raetsel mit Egoshooterlementen zum puren Ballerspiel und 6 Stunden Spielzeit.

Hauptsache Grafik sieht gut aus aber wenns mal kompliziert wird, gibs nen Instinktbutton der anzeigt wo und wie es lang geht lol.

...da ist Romé um weitens schwerer als die heutigen Spiele.

Kein wunder wieso ich frueher mehr gezockt habe. Keine Spannung mehr in den Spielen wo man Tage lang an einer Mission haengt.
Kommentar ansehen
27.07.2013 13:14 Uhr von Zuvo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde es eher schade es nicht mehr so ist das man fürs töten, gesehen werden oder sonstiges zu direktes, gewaltätiges verhalten am ende abzüge bekommt.
Kommentar ansehen
27.07.2013 13:49 Uhr von Neo667
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn dieser Teil genauso wie der letze Teil wird, dann gute Nacht! Der war ehrlich gesagt echt mies! Das war für mich einfach kein Splinter Cell mehr! Schon seit Double Agent nicht mehr so richtig, wobei man ja in Double Agent noch richtig schleichen konnte ganz im Gegensatz zu Conviction!
Ubisoft, verhaut es diesmal bitte nicht!
Kommentar ansehen
28.07.2013 01:37 Uhr von Near
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Splinter Cell ist mit Conviction gestorben. Ich fand Double Agent zwar aufgrund all des Fraktionsblödsinns schon Scheiße, aber zumindest die Spielmechanik hat da noch gestimmt und war nicht so auf behindertengerecht weichgespült wie beim Nachfolger.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?