26.07.13 21:23 Uhr
 321
 

Für die Ausbildung der Schwanzkeule litten Ankylosaurier an Osteoporose

Paläontologen der Universität Bonn schreiben in einem aktuellen Artikel in der Fachzeitschrift "PLOS ONE", dass Ankylosaurier während des Heranwachsens an Osteoporose litten. Die ausgewachsenen Ankylosaurier verfügten zum Schutz über Knochenplatten und eine Knochenkeule am Schwanzende.

Als Jungtiere verfügten die Saurier nicht über die Panzerung, wie Fossilien gezeigt haben. Die Wissenschaftler untersuchten die Frage, woher Kalzium und Phosphor zum Aufbau der Panzerung und der Keule gekommen sind. In dem Artikel erklären die Forscher, dass es aus den eigenen Knochen stamme.

Das bedeutet, dass die Ankylosaurier während der Ausbildung ihres Panzers an Osteoporose litten. Nachdem die Panzerung vollständig entwickelt war, bildete sich sekundäres Knochenmaterial, um das Skelett wieder zu stärken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Dinosaurier, Ausbildung, Osteoporose
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GB: Forscher könnten ersten Beweis für ein Paralleluniversum gefunden haben
Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2013 21:23 Uhr von blonx
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Weiter vermuten die Forscher, dass die Ankylosaurier wahrscheinlich Warmblütler waren. Diese Theorie begründen sie mit den Umbauprozessen in den Knochen, welche für Warmblütler typisch seien.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?