26.07.13 19:35 Uhr
 131
 

China: Hund überlebte ganze 30 Stunden unter einer Schuttdecke

In der Provinz Gansu war ein Dorf von einem Erdbeben betroffen. Ein Mann suchte seinen Hund und fand ihn auch.

Der Hund lag 30 Stunden unter dem Schutt begraben, bis sein Herrchen ihn fand. Der Hund hört auf den Namen Xiaohuang oder Kleiner Gelber.

Der Hund trug keine Verletzungen davon und war emotional stabil.


WebReporter: Crawlerbot
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hund, Erdbeben, Schutt
Quelle: german.china.org.cn

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.07.2013 08:01 Uhr von langweiler48
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Radowan, ich glaube nicht, dass das Herrchen sein Liebling stundenlang sucht um ihn dann zu verspeisen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?