26.07.13 19:04 Uhr
 3.208
 

PayPal sperrt Anonymisierdienst "IPredator" aus

Wer sich vor Abmahnungen schützen oder vor neugierigen Blicken im Internet verschont bleiben will, verschleiert seine Identität am besten mit einem sogenannten Anonymisierungsdienst. Rechtlich gesehen ist das in den meisten Ländern auch kein Problem.

Der in Zypern ansässige und von Schweden aus agierende Anonymisierungsdienst "IPredator", mit derzeit 14000 Kunden, wird es in Zukunft ein wenig schwerer haben, Geld für seine Dienste empfangen zu können. Der Bezahldienst PayPal hat das Konto von IPredator nämlich eingefroren.

Den Grund dafür wollte PayPal nicht nennen und konkrete Fragen zu diesem Thema wurden mit Verweis auf das Bankgeheimnis ebenfalls nicht beantwortet. Man erhielt lediglich eine Standardantwort und verwies auf eine Liste mit über 30 verbotenen Aktivitäten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Adam_R.
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Dienst, Konto, Anonymität, Paypal
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden
BND will 150 Millionen Euro ausgeben, um Messenger wie WhatsApp zu entschlüsseln
Bei Netflix kann man nun auch Filme und Serien downloaden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2013 19:04 Uhr von Adam_R.
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
Paypal ist schon in der Vergangenheit oft genug negativ aufgefallen, so dass man eigentlich wissen müsste, dass man denen um Himmels Willen keine grösseren Beträge anvertrauen sollte. Man hat auch am Fall von WikiLeaks gesehen, dass PayPal nicht vertrauenswürdig ist. Vor allem Anonymisierungsdienste und andere Aktivisten, die der NSA und anderen Bürgerechtsverletzern, die leider auch Macht besitzen ein Dorn im Auge sind, sollten doch lieber auf Cryptowährungen wie Bit-oder Litecoins vertrauen.
Kommentar ansehen
26.07.2013 19:24 Uhr von Götterspötter
 
+27 | -3
 
ANZEIGEN
Paypal hat bei mir eh verschissen - als es die Wikileaks-Konten gekündigt hat ! Undhabe meinen Account dort schon lange gelöscht !

Sowas braucht man nicht und es gibt andere Möglichkeiten etwas im Internet sicher zu bezahlen !

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
26.07.2013 19:57 Uhr von MrEastWestSouthNorth
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Paypal ist erbärmlich.
Kommentar ansehen
26.07.2013 20:08 Uhr von keineahnung13
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
ich nutz das zwar manchmal aber echt ungern, da oft schon der scheiß nicht ging als ichs gebraucht habe... und musste dann noch komischeres Bezahlsystem nutzn...
Kommentar ansehen
26.07.2013 20:23 Uhr von Tuvok_
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Wen wunderts... Paypal ist halt ein braves NSA Schoßhündchen und pariert perfekt...
Kommentar ansehen
26.07.2013 20:23 Uhr von Petabyte-SSD
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Habe "Aus Versehen" PP in einer EBAY-Auktion angeboten und sofort habe ich Zahlungen per PP erhalten, was ist so toll daran?
Eine Banküberweisung ist genau so sicher, besser gesagt viel sicherer.
Ab sofort biete ich PP zwar an, aber dann soll der Käufer die zusätzlichen Gebühren übernehmen!
Wenn ich etwas kaufe, z.B. für 170 Euro, dann bestehe ich darauf, dass ich überweise, und dafür 7 Euro Rabatt bekomme, weil so viel müsste der Verkäufer auch PP Gebühren bezahlen.
Was kommt als Nächstes? Ein Dienst, der Geld entgegen nimmt, dann unter Gebühren an Safe Plus überweist, die dann unter Gebühren an PP und dann aufs Konto überweisen, wo dann nur noch ein Krümel vom Geld übrig ist?!
Wenn man mit PayPal wenigstens Kleinbeträge von 1 Cent bis 2 Euro günstig überweisen könnte... aber da langen die Prozentmässig heftig zu :( PP=IDIOTENSTEUER

[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]
Kommentar ansehen
26.07.2013 21:21 Uhr von Johnny Cache
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ Petabyte-SSD
Mit Paypal wird einfach deutlich schneller abgewickelt als per Überweisungen. Außerdem hat man als Kunde dann wenigstens eine Chance sein Geld wieder zurück zu bekommen wenn der Verkäufer nicht liefert.
Ob das mit der Rückerstattung funktioniert werde ich die Tage erleben, denn gerade habe ich so einen Arsch an der Backe der sich seit einem Monat tot stellt...

Davon ab muß man immer sehen daß es viele Leute wie mich gibt, die nur per PP bezahlen. Ohne uns wäre das Maximalgebot auf jeden Fall geringer, was bedeuten kann daß man trotz der Gebühren mehr Geld einnimmt.
Kommentar ansehen
26.07.2013 21:22 Uhr von DarkBluesky
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Was haben den alle gegen Paypal, ist doch einfach gut zum Bezahlen auf Ebay, wenn man aber schrott verkauft, braucht man sich nicht zu wundern wenn das Geld nicht kommt, oder zurück gebucht wird.
Kommentar ansehen
27.07.2013 00:37 Uhr von Retrobyte
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Soll ipredator doch auf Bitcoins umsteigen,
falls sie diese noch nicht als Zahlungsmöglichkeit
bereitgestellt haben.
Kommentar ansehen
27.07.2013 05:07 Uhr von Petabyte-SSD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Johnny Cache
Dann würdest Du nicht mehr als mein Kunde in Frage kommen, dafür aber kann ich aber meinen Kunden, die per Bankeinzug zahlen ein paar EUR Rabatt mehr geben als einem PP Bezahler :)
Wenn man 171 EUR überweisen bekommt, aber nur 164 oder so ankommen guckt man schon blöd....
Und welcher deutsche Händler kann sich heute noch erlauben seine Kunden zu betrügen....

[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]
Kommentar ansehen
27.07.2013 08:53 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mir hat PP als Kunde schon ein paar Mal geholfen, Geld von unseriösen Verkäufern zurückzubekommen.
Versucht das mal bei KK Zahlung oder Überweisung.

Von daher gesehen nutze ich PP weiterhin SEHR gerne
Kommentar ansehen
27.07.2013 09:13 Uhr von Chromie
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Um bei Ebay einzukaufen nutze ich Paypal sehr gerne. Aber das wars dann auch. Wenn ein Handel Vertraulichkeit erfordert ist Paypal die falsche Wahl, denke ich. Und wer als Verkäufer auf Paypal vertraut, so wie in diesem Falle IPredator der geht ein grosses Risiko ein, von Paypal eben betrogen zu werden. naja, no Risk - no Fun. :-)))

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?