26.07.13 18:13 Uhr
 93
 

TU München testet Fernsteuerung für Elektroautos

Forscher der Technischen Universität München testen in einer aktuellen Studie die Möglichkeit, Elektro-Autos per Fernsteuerung zu lenken. Das System soll in Zukunft in einem Elektro-Mietwagen-Service in Großstädten zum Einsatz kommen. Der entwickelte Prototyp trägt den Namen "Visio.M".

Dabei wird das Fahrzeug vom Kunden geordert, der "Operator" steuert den Wagen dann über die Fernsteuerung zum Zielort und holt den Wagen anschließend wieder ab. Der "Operator" steuert das E-Mobil über einen Fahrsimulator, der über zwei LTE-Mobilfunkverbindungen mit dem Wagen verbunden ist.

In dem Fahrzeug sind insgesamt sechs Kameras installiert, welche dem Operator den gesamten Straßenverkehr anzeigen. Die Wissenschaftler sind sich sicher, dass die Technik in bis zu zehn Jahren serienreif sein könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Auto
Schlagworte: München, Elektroauto, Fernsteuerung, TU München
Quelle: auto-presse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2013 18:13 Uhr von blonx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Zulassung zum Straßenverkehr dürfte wesentlich länger dauern und an verschiedenen juristischen Hürden scheitern, so zum Beispiel an der Frage, wer im Falle eines Unfalls haftet. Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass Visio.M nicht vor 2050 in den Straßen unterwegs sein wird.
Kommentar ansehen
27.07.2013 00:10 Uhr von muhkuh27
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Verbindungsabbruch und man hat ein unkontrollierbares Geschoss..

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?