26.07.13 18:15 Uhr
 384
 

Oberster Gerichtshof Großbritanniens prüft Scientology-Ehe

Was ist Religion und was ist eine Andachtsstätte, in der eine kirchliche Ehe geschlossen werden kann? Diese Frage beschäftigt gerade ein fünfköpfiges Richtergremium des Obersten Gerichtshofs des Vereinigten Königreichs. Geklagt hatte Louisa Hodkin, ein Mitglied der Scientology Kirche London.

Die scientologische Ehe wurde bisher in London nicht rechtlich anerkannt, weil das Standesamt das Scientology-Gebäude nicht als eine Andachtsstätte (worship of places) ansieht. Dabei stützt sich das Standesamt auf ein Gesetz von 1855 und einen 40 Jahre alten Gerichtsfall.

Der britische Gerichtsfall ist einer der letzten juristischen Auseinandersetzung von Scientology zur Anerkennung als Religion. Schon 1993 hat die amerikanische Bundessteuerbehörde, Internal Revenue Service, nach 25 Jahren den steuerbefreiten Status von Scientology wiederhergestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Religion-News
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ehe, Scientology, Gerichtshof
Quelle: www.economist.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann reißt Prostituierten fast die Zunge raus
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt
China: Frauen bürgen bei Online-Kreditgebern mit Nacktbildern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2013 18:15 Uhr von Religion-News
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.07.2013 20:00 Uhr von Religion-News
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Bereits am 27. Oktober 1983 befand der oberste Gerichtshof Australiens, dass Scientology eine Religion ist und schrieb: „Die Schlussfolgerung, dass [die Kirche] eine religiöse Institution darstellt, die einen Anspruch auf Steuerbefreiung hat, ist zwingend.“

Die Entscheidung des obersten australischen Gerichtshofes ist ein international anerkannter Präzedenzfall zum Thema Religion.
Kommentar ansehen
26.07.2013 20:01 Uhr von Getirnhumor
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Places of worship", nicht andersrum...
Kommentar ansehen
26.07.2013 20:05 Uhr von XenuLovesYou
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Zwei Opfer von Scientology führern hier ein Zwiegespräch?

Q & A Fehlersuche:

Q: Erzähl mir etwas über Jesus.
Christ: Sehr gerne, ...

Q: Erzähl mir etwas über Buddha.
Buddhist: Sehr gerne, ...

Q: Erzähl mir etwas über Xenu.
Scientologe: Scientology-Hasser! Lügner! Hetzer!

Ok, gut dann googeln wir: Xenu ist gemäß der Vorstellung von Scientology-Gläubigen ein galaktischer Herrscher, dessen 75 Millionen Jahre zurückliegende Taten ...

Dafür gibt man 75.000 Euro aus? Respekt!
Kommentar ansehen
26.07.2013 20:45 Uhr von Religion-News
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Zu dieser Entscheidung gelangte das höchste Gericht Australiens nach einer Auswertung des Religionsbegriffs, der die Lehren aller Glaubensrichtungen umfasste, die generell den Status einer Religion genossen. Damit wurde die bis dahin im Gesetz verwendete Definition von Religion erweitert, die früher auf ein enges jüdisch-christliches Weltbild beschränkt war und die Mehrzahl der Gläubigen auf der Welt ausgeschlossen hatte. Siehe http://uniset.ca/...

[ nachträglich editiert von Religion-News ]
Kommentar ansehen
26.07.2013 20:56 Uhr von XenuLovesYou
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Das gesamte System von Scientology ist eine FALLE. Nur dazu da, einen Menschen zu kontrollieren. Seine Gedanken, sein Handeln, sein Fühlen, seine Informationen. Konformität statt Individualismus. Es schafft Abhängigkeit statt Verbesserung. Der Mensch verliert seine Persönlichkeit und wird zur kollektiven Wesenheit umfunktioniert.

http://www.destruktive-gruppen-erkennen.com

In Scientology ist man nur eine Nummer. Sie kümmern sich um Dich nicht. Sie kümmern sich nur um sich selbst und Du bist ein vitales Kapital

Scientology handelt mit Angst. Sie erschaffen fortwährend eine imaginäre Welt mit Feinden, die es es zu bekämpfen gilt. Es ist dadurch viel leichter Aufopferung von Menschen abzuverlangen, alles wegzugeben was sie besitzen. Es ist der beste Weg Menschen zu manipulieren und zu betrügen.

Freunde Dich niemals mit Scientologen an. Wenn du es wagst Scientology in Frage zu stellen, werden sie Dich den Wölfen zum Fraß vorwerfen. Sie betrügen und sie lügen. Im Namen für “Das größte Wohl, für die größte Anzahl an Dynamiken” geht alles.

Die Folgen von Scientology sind auseinandergerissene Familien, Privatkonkurse, emotionale-, körperliche- und spirituelle Misshandlung, posttraumatische Belastungsstörungen und sogar Selbstmord.
Kommentar ansehen
26.07.2013 21:04 Uhr von XenuLovesYou
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Außerdem ist Scamology ein VEREIN und keine Religion Deutschland.

Wir vom Scientology Verein ...

[edit]

Hinweis: Ironie :-)
Kommentar ansehen
27.07.2013 14:46 Uhr von tfs
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Oh buhhuhuhu, alle sind sie gegen euch arme missverstandene Scientologen, man das ist mal echt total super fies.

Ich denke wir gehören alle mal für 5 Minuten auf die stille Treppe, damit wird endlich begreifen das man sich nicht abfällig über ausbeuterische, menschenverachtende, verfassungsfeindliche Ideologien äußern darf, könnte es doch die ach so zarten Gefühle ihrer Anhänger verletzen.

[ nachträglich editiert von tfs ]
Kommentar ansehen
27.07.2013 23:32 Uhr von JustMe27
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wie immer zum Totlachen unsere [edit]...
Kommentar ansehen
29.07.2013 13:08 Uhr von Maverick Zero
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
winshort
"dann wird kein Mitglied dieser Religion mit dir sprechen, "

Ähm... nein. Verfolge doch mal bitte meine Äusserungen alleine in diesem Forum über das Christentum, den Islam, das Judentum.
Dennoch sprechen und arbeiten Anhänger dieser Vereine weiterhin mit mir. Sogar meine eigenen Eltern! Und das, obwohl die Christen sind! Und sogar zu Weihnachten das eine Mal im Jahr in die Kirche gehen!


edit: du bist widerlegt

[ nachträglich editiert von Maverick Zero ]
Kommentar ansehen
30.07.2013 13:59 Uhr von Maverick Zero
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ähm... doch, genau das tue ich. Und trotzdem komme ich mit diesen Gruppen wunderbar klar.

"Wenn man erkennt, dass jemand nicht an einem vernünftigen Dialog interessiert ist sondern nur an Provokation,..."
Nimm mir das nicht krumm, aber so wie das aktuell ausschaut, bist du hier der einzige, der nicht an Diskussionen interessiert ist.
Ich habe es in dem anderen Thread (der wg. Doppelpost jetzt leider zu ist) schon gesagt: Ein "daguckstdu" oder "lonezealot" vertritt auch in vielen Punkten eine Meinung, die anderen nicht passt. Und obwohl dann scharf gegen diese Meinung gewettert wird, stehen die beiden ihren Mann, verteidigen ihre Ansichten und stehen für ihre Überzeugung ein.
Du tust das aber nicht. Du kannst, willst oder darfst nichts sagen. Oder darfst nicht wollen. Ich weiss es nicht, schliesslich sagst du ja nichts.
Du hast bisher kein einziges positives Wort über Scientology verloren, schreitest aber sofort ein, wenn jemand etwas Negatives sagt. Du verteidigst Scientology, stehst aber nicht dafür ein - möglicherweise weil du deren Ansichten schlicht und ergreifend nicht teilst.

Und so machst du dich dann - um deine Wortwahl zu nutzen - selbst zum Affen.

Das Schöne ist nämlich, dass Menschen miteinander diskutieren und gegensätzliche Meinungen austauschen könne, dass sie sich raufen und verbal gegenseitig unangespitzt in den Boden rammen können und am Ende des Tages dennoch zusammen ein Bier trinken gehen können.
Kommentar ansehen
31.07.2013 11:26 Uhr von Maverick Zero
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Winshort: Lies meine Beiträge hier im Forum. Die sind für jedermann einsehbar. Zwei Minuten Recherche und dein letzter Absatz ist widerlegt.

Zum ersten Absatz: Glaubst du das WIRKLICH, dass jede Kritik / Negativnews über Scientology hier den Machenschaften einer einzelnen verbitterten Person entspringen? Das kannst du einfach nicht ernst meinen....

Zum zweiten Absatz: Ich habe dir ein Gespräch per PN angeboten. Du hast mit keinem Wort darauf reagiert. Und selbst dann: Wenn Scientology dein Leben verbessert hat, dann sei doch STOLZ darauf und verstecke dich nicht. So wirkt das eher so, als hättest du Angst vor irgendetwas.
Kommentar ansehen
31.07.2013 16:41 Uhr von Cleary
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Na, da bin ich aber mal sehr gespannt wie entschieden wird! Das wäre ja auch für Europa wichtig und ich drücke die Daumen, dass es auch hier mal zu einer Klarstellung kommt und Scientology als Glaubensgemeinschaft anerkannt wird!

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann reißt Prostituierten fast die Zunge raus
Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?