26.07.13 17:44 Uhr
 240
 

Suriname fordert von Ex-Kolonialmächten Entschädigung für internationalen Sklavenhandel

Die ehemalige niederländische Kolonie Suriname hat sich mit anderen karibischen Nationen zusammengetan und fordert eine Entschädigung von den Niederlanden, Großbritannien und Frankreich für den Sklavenhandel, den diese Länder betrieben haben.

Diese drei Länder würden sich bis heute um die Entschädigungen drücken, berichtet "Caricom", eine Organisation, die sich mit dem Thema befasst und derzeit Prozesse gegen diverse Regierungen vorbereitet.

"Caricom" berichtet weiter, dass die heutige Armut und die Unterentwicklung der betroffenen Nationen, wie etwa Suriname und Haiti, eine Nachwirkung des Sklavenhandels sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Handel, Entschädigung, Haiti, Sklaverei, Kolonie, Suriname
Quelle: www.dutchnews.nl

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ekel-Deutsche: Aus Eifersucht - Deutscher bestieg seine eigene Tochter
Liegen Beweise für Staatsverrat des ehem. ukr. Präs. Janukovich bei UN vor?