26.07.13 16:43 Uhr
 1.618
 

Nach Praktiker nun Max Bahr: Das steckt hinter der Pleiten-Serie der Baumärkte

Vor einigen Wochen musste die Baumarktkette Praktiker Insolvenz anmelden, jetzt folgt Max Bahr. Doch warum gehen die großen Baumärkte nun scheinbar in Reihe pleite?

Der Frage ging die "BILD" nach. Einer der Gründe ist laut Experten eine Übersättigung des Marktes. Ihrer Ansicht nach legen Kunden Wert auf Dinge wie Qualität und Beratung. Dabei blieben die Märkte auf der Strecke, die nur auf einen günstigen Preis setzen.

Weiter wird der lange Winter mitverantwortlich gemacht, denn ist der Boden lange gefroren, kann man im Garten nichts machen. Ist es danach nur nass, geht man ebenfalls nicht in den Garten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Grund, Pleite, Insolvenz, Baumarkt, Praktiker, Max Bahr
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2013 16:44 Uhr von Borgir
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Der Grund ist, dass ein Kreditversicherer Kohle haben will und dafür 15.000 Leute auf die Straße setzt. Anders wäre ein Insolvenz zu verhindern gewesen. Aber dass die Bild mal wieder alles weiß ist doch wunderbar, muss man nicht mehr selbst denken.
Kommentar ansehen
26.07.2013 16:49 Uhr von Major_Sepp
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Es liegt wohl noch am ehesten an der Übersättigung des Marktes. Dass "billig und unpersönlich" langfristig Erfolg haben kann beweisen die großen Lebensmitteldiscounter, aber auch vieles aus der Textilbranche...

Was alleine in den letzten 10 Jahren an Baumärkten förmlich aus dem Boden geschossen ist kann man nur als Wahnsinn bezeichnen.

In der nächstgrößeren Stadt von mir aus gesehen gibt es 8 große Baumärkte, 6 davon stehen direkt nebeneinander/gegenüber. Die Stadt hat gerade einmal 60.000 Einwohner....
Kommentar ansehen
26.07.2013 16:49 Uhr von FrankCostello
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
[Doch warum gehen die großen Baumärkte nun scheinbar in Reihe pleite? ]

Also mal im ernst Max Bahr und Praktiker sind doch keine grossen Baumärkte.
Kommentar ansehen
26.07.2013 17:00 Uhr von lopad
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Pleiten-Serie?

Das sind jetzt 2 Läden, die beide zusammen hängen. Wenn der Mutterkonzern, in diesem Fall Praktika, in die Insolvenz rutscht ist es nicht ungewöhnlich das die Tochterfirmen, hier Max Bahr, dem irgendwann folgen.
Kommentar ansehen
26.07.2013 17:17 Uhr von bigpapa
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Die lernen eh nicht das zu verkaufen, was der Verbraucher will.

z.b. Suchte ich Fein-Bearbeitungsgeräte. Leider habe ich trotz 2 Baumärkten im Umkreis keinen der Proxxon verkauft. Resulat ich MUSS ins Internet.

Alle labern wegen der Beratung und der Kunde würde im Internet kaufen. Mag sein das das einige machen. Aber ich kaufe lieber vor Ort wegen der Zubehörteile. Ein 2 Euro Sägeblättchen im Internet bestellen ist nervig und teuer.

Vielleicht kauft der Kunde das Hauptgerät im Internet aber die Druckerhersteller haben doch bewiesen das man mit Zubehör das Geld verdienen kann.

Fakt ist, die Baumärkte haben ein Produktsortiment wie vor 40 Jahren, sind flexible wie ein Stahlträger, und wundern sich wenn selbst "25 % auf alles außer Tiernahrung" kein Kunden in den Laden bringt.

Wobei ich grundsätzlich der Meinung bin, das ich bei so Aktionen beschissen werde. Grund :Entweder die haben den Preis vorher um 25% angehoben, oder die haben es vorher zu teuer verkauft.

Anders als bei ein Lebensmitteldiscounter sollte eine Bohrmaschine nämlich länger als ein Kilo Fleisch halten. :)

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
26.07.2013 17:29 Uhr von kingoftf
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Bigpapa

Mein Bohrhammer von LIDL hat erstaunlich lange gehalten, sicherlich 3 Jahre bei heftigster Benutzung.
Eine Flex von Bosch dagegen ist beim Trennen von einer Steinplatte zwecks Ausschnitt für ein Kochfeld im wahrsten Sinne des Wortes in Flammen aufgegangen.
Ein anderes Werkzeug von Bosch, So ein Multifunktionsgerät, blaue Serie, hatte nach 50cm Fugenausschneiden im Bad einen Getriebeschaden.....
Kommentar ansehen
26.07.2013 21:16 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bigpapa,
ich habe mein Maschinchen aber wirlich im Baumarkt gefunden und gekauft und das sogar im Praktiker, wenn ich mich richtig erinnere.
Kommentar ansehen
26.07.2013 21:26 Uhr von Lavendelle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was haben denn bitte der Winter und das Wetter damit zu tun? Es gibt schließlich noch andere Baumärkte, die ebenfalls in der Winterzeit dort standen, die aber nicht Insolvenz angemeldet haben. Praktiker und Max Bahr gehören zusammen und jetzt sage ich mal was dazu: Das Preis-Leistungs-Verhältnis war miserabel und der Kundenservice unter aller Sau. Es hätte einleuchten sollen, dass dieses Verhalten irgendwann in die Insolvenz führt. Gierige Preise und Mitarbeiter mit offensichtlich sozialer Phobie (oder warum haben die sich regelmäßig vor Kunden versteckt?). Kein Mitleid von meiner Seite, auch nicht für die "kleinen" Mitarbeiter, sie tragen durch ihr schlechtes Verhalten eine Mitschuld.
Kommentar ansehen
10.08.2013 13:44 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Günstige Preise?

Brauchte die tage neue Zündkerzen für meinen Vectra B und hab bei Hagebau vorbeigeschaut.

Bosch Standarddinger mit 2 Elektroden 34€
Die guten mit 4 Elektroden von Bosch waren gar nicht zu finden. Jedenfalls nicht für diesen Wagen, der noch Massenhaft unterwegs ist.

Und wenn man mal im Netz schaut, kriegt man nen Schlag, wie günstig die Kerzen dort zu bekommen sind...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?