26.07.13 16:40 Uhr
 295
 

Forscher pflanzen Mäusen falsche Erinnerung in Gehirn

Kann man jemanden dazu bringen, sich an etwas zu erinnern, das niemals stattgefunden hat?

Was nach Science-Fiction klingt, ist Forschern nun zumindest bei Mäusen gelungen: Sie pflanzten den Tieren falsche Erinnerungen ins Gehirn.

Die Wissenschaftler des Massachusetts Institute of Technology nutzten dazu genveränderte Zellen im Hippocampus, dem für das Gedächtnis zuständigen Teil des Hirns.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Gehirn, Maus, Erinnerung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen, die gerne ausschlafen, sind intelligenter
Mexiko/Maya-Kultur: Weltweit längste Unterwasserhöhle entdeckt
Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2013 16:43 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haben die Mäuse die Erinnerung dann mitgeteilt oder wie?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Mann tötet mutmaßlich seine dreijährige Tochter
Hollywoods aktivste und älteste Schauspielerin mit 105 Jahren gestorben
Jusos werben für Neueintritte um GroKo zu verhindern: Hunderte Neumitglieder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?