26.07.13 16:40 Uhr
 285
 

Forscher pflanzen Mäusen falsche Erinnerung in Gehirn

Kann man jemanden dazu bringen, sich an etwas zu erinnern, das niemals stattgefunden hat?

Was nach Science-Fiction klingt, ist Forschern nun zumindest bei Mäusen gelungen: Sie pflanzten den Tieren falsche Erinnerungen ins Gehirn.

Die Wissenschaftler des Massachusetts Institute of Technology nutzten dazu genveränderte Zellen im Hippocampus, dem für das Gedächtnis zuständigen Teil des Hirns.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Gehirn, Maus, Erinnerung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zählung: Dramatischer Rückgang der Waldelefanten
Perfekter Frauenmund berechnet: Unterlippe doppelt so groß wie Oberlippe
Neuer Negativrekord: Vor der Antarktis verschwindet das Meereis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2013 16:43 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haben die Mäuse die Erinnerung dann mitgeteilt oder wie?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant
Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?