26.07.13 16:06 Uhr
 192
 

Hamburg: Urteil im Hadag-Entführungsprozess - Täterin muss Aufsatz schreiben

Am 19.04.2012 versuchten neun junge Kurden, die Fähre "Elbmeile" der Reederei Hadaq in die Türkei zu entführen. Sie wollten damit die Aufmerksamkeit auf kurdische Demonstranten in Straßburg lenken, die in einen Hungerstreik getreten waren und für die Freiheit des Kurdenführers Abdullah Öcalan kämpfen.

Obwohl die Entführung misslang und keiner der 79 Passagiere verletzt wurde, müssen sich die mutmaßlichen Täter nun wegen Nötigung und Freiheitsberaubung vor Gericht verantworten. Das Jugendgericht verkündete nun das erste Urteil gegen eine 21-jährige Angeklagte.

Demnach bleibt ihr eine Haftstrafe erspart, sie muss allerdings einen Aufsatz von mindestens 2.500 Wörtern zu dem Thema "Die Grenzen der politischen Meinungsäußerung und Demonstrationsfreiheit neben den Grundrechten anderer Menschen" schreiben. Erst danach darf sie ihr geplantes Studium beginnen.


WebReporter: DEvB
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Urteil, Entführung, Fähre, Aufsatz
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2013 16:17 Uhr von SNnewsreader
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein recht mildes Urteil. Zivilklagen sind davon aber nicht betroffen und da wird sie noch etwas zu erwarten haben.

Entführung ist kein politisches Mittel und die Kurden sollten sich auch mal Gedanken machen ob sie mit Gewalt auf Gewalt antworten sollten. Sie würden in einem Dialog mehr Anerkenntnis bekommen.
Kommentar ansehen
26.07.2013 16:40 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas darf noch studieren?
Kommentar ansehen
26.07.2013 17:02 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Anklage ist fallengelassen worden!! Kein Urteil sondern eine Auflage damit die Anklage fallengelassen wird.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?