26.07.13 15:52 Uhr
 2.400
 

München: Maschine macht LSD-Trips und Nahtoderfahrungen möglich

Ralph Buchner, Professor an der Münchner Hochschule für angewandte Wissenschaften, hat eine Maschine namens "Lucia No. 03" entwickelt, die seine Design-Studenten in neue Sphären katapultieren soll. Die Maschine strahlt weißes Flackerlicht durch geschlossene Augenlider und ermöglicht einen visuellen LSD-Trip.

"Der Vorteil gegenüber chemischen Substanzen ist, dass man die Lampe ausschalten kann, wenn einem unwohl wird - und sofort ist alles vorbei", so Buchner. Freunde psychoaktiver Substanzen sind begeistert. "I don´t need drugs, I´m high on light, baby!", titelte das Lifestyle-Magazin "Vice".

"Lucia No. 03" ermöglicht eine "Transzendenzerfahrung", die sonst nur durch den Konsum von Drogen oder in Todesnähe möglich sei. Die Maschine soll 18.000 bis 25.000 Euro kosten. Schon in den 1960er Jahren nutzte man Flacker-Halluzinationen, wenn LSD oder Psilocybin gerade nicht zur Hand waren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: München, Licht, Maschine, Wahrnehmung, LSD
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2013 20:57 Uhr von neisi
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
25.000 Euro für blinkende LED´s ? Waaas?
Arduino mit LED und Sensoren: 50 Euro...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?