26.07.13 11:18 Uhr
 337
 

Heilbronn: Zwölf Jahre Haft für Totschlag an 15-Jähriger

Im Dezember letzten Jahres hat ein Mann die Tochter seiner Lebensgefährtin erwürgt. Zuvor hatte er mit der 15-Jährigen einvernehmlichen Sex.

Das Landgericht in Heilbronn verhängte nun wegen Totschlags und sexuellen Missbrauchs Schutzbefohlener eine Haftstrafe für den geständigen Angeklagten in Höhe von zwölf Jahren. Die Staatsanwaltschaft hatte 13 Jahre gefordert.

Warum der 33-jährige Mann das Mädchen erwürgte, bleibt unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Mädchen, Mord, Heilbronn
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2013 11:41 Uhr von Filzpiepe
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Hahaha! "Opfer lebenslang tot!"

Rofl! Bester Kommentar bislang hier!!!
Kommentar ansehen
26.07.2013 12:02 Uhr von Lucianus
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Kommt mal wieder runter.
12 Jahre ist ein gutes Urteil, wenn 13 gefordert waren.
Unser maximales Strafmaß liegt bei 15 Jahren (gaube ich zumindest, korrigiert mich bitte wenn das falsch ist), wenn man Sicherheitsverwahrung nicht mit einbezieht.
Ja das Opfer ist tot (RIP), und er wird irgendwann wieder frei sein.
So funktioniert unser System aber nun einmal.

[ nachträglich editiert von Lucianus ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?