26.07.13 10:38 Uhr
 460
 

Österreich: Kein Bahnticket - Familie mit krankem Kind aus Zug geworfen

Eine Urlauberin und ihre zwei Kinder, eines davon hat Asthma, wollten im Zug der ÖBB ein Ticket erstehen. Der Schaffner meinte aber, dass die Familie schwarz fahren wollte und beförderte sie aus der Bahn.

Allerdings war die Familie nur Ticket-los, da deren Bus Verspätung hatte und sie so die ÖBB-Bahn nur in letzter Sekunde erreichten. So blieb keine Zeit mehr, ein Ticket am Bahnhof zu erstehen. Alles Bitten half beim Schaffner nicht. Die Familie musste aus dem Zug.

Der asthmakranke Bub sowie seine Mutter und sein Bruder waren hilflos am Bahnsteig und wollten heim. Doch die Polizei half und brachte die Familie nach Hause. Die ÖBB entschuldigte sich für den Vorfall.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heuteonline
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Familie, Zug, Schaffner
Quelle: www.heute.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2013 12:34 Uhr von Sparrrow
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Was hat das damit zu tun das der Asthma hat, ich habs auch und trotzdem erwart ich nicht das ich deswegen schwarz fahren darf. Mir ist es einmal passiert da hab ich wirklich keine Fahrkarte gehabt weil ich dachte mein Bruder hat 2 Monatskarten eingesteckt aber da war die Kontrolleurin nett die hat ma ne Monatskarte geschenkt und das hatte wie gesagt nichts mit dem Asthma zu tun.
Kommentar ansehen
26.07.2013 14:24 Uhr von JustMe27
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Ihr seid ja alle süß... Davon, daß man das mit dem Bus nachweisen kann, habt ihr sicher noch nie gehört, und daß das nachlösen von Tickets was ganz normales ist, auch nicht. Ach halt, die sehen ausländisch aus, müssen also zwangsläufig Verbrecher sein, hab ich ja ganz übersehen... Deppenpack hier.
Kommentar ansehen
27.07.2013 13:22 Uhr von Superplopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In Deutschland kann man im Fernverkehr Tickets nachlösen, im Nahverkehr nicht, außer der Schaffner hat gute Laune. In manchen Zügen die nicht der Bahn gehören stehen aber Automaten.

Die Verpätung des Busses wird hier nur dann berücksichtigt wenn die Route so von der Bahn geplant wurde. Sonst nicht, dann muss man auf den nächsten Zug warten.
Das Asthma von dem Kind ist doch uninteressant hat ja keinen Anfall und viele Asthmatiker sind bessere Sportler als nichtasthmakranke.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?