26.07.13 09:07 Uhr
 1.429
 

Experten plädieren für zusätzliche Schulnoten

Wenn es nach dem Leiter des Instituts für Pädagogik und Schulpsychologie Nürnberg (IPSN), Bernhard Jehle geht, sollte es in Deutschland mehr Schulnoten geben. Die Zeugnisse sagen wenig über die Stärken der Schüler aus, so die Expertenmeinung.

"Kompetenzen werden in jedem Fach auf eine einzige Note reduziert. Im Fach Deutsch wäre es zum Beispiel sinnvoller, die Zeugnisnote aufzugliedern in Rechtschreibung, Grammatik, Wortschatz und Aufsatzschreiben", so Jehle.

Vorteile davon hätten Firmen, die Aussagekräftigere Zeugnisse hätten. Wenn jemand zum Beispiel viele Rechtschreibfehler hat, kann derjenige trotzdem sehr gute Berichte erfassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: George Taylor
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schule, Experte, Note
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2013 09:30 Uhr von Humpelstilzchen
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
DA haben die "Experten/innen" ja tatsächlich mal einen guten Einfall!

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]
Kommentar ansehen
26.07.2013 09:57 Uhr von shane12627
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ich erinnere mich noch an meine Schulzeit, als wie Noten für Fleiß, Ordnung, Mitarbeit und Betragen erhielten.
Kommentar ansehen
26.07.2013 10:12 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@shane12627 - die haben die weggelassen und wissen schon warum
Kommentar ansehen
26.07.2013 11:14 Uhr von V3ritas
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Die wollen aussagekräftige Zeugnisse? Dann sollen die endlich wieder die Kopfnoten einführen!

Soziales Verhalten, Mitarbeit, Fleiß und Sauberkeit kann man nicht beim Nachbarn abschreiben.

Für jedes einzelne Fach nochmal 2-3 Extranoten einzuführen...ja,das wird den Lehrern sicher Spaß machen. Die haben ja sonst noch nciht genug zu tun. Ganz zu schweigen davon, das manche Lehrer bereits mit der Vergabe einer Note überfordert scheinen.

[ nachträglich editiert von V3ritas ]
Kommentar ansehen
26.07.2013 11:36 Uhr von Maedy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also in der Grundschule ist das möglich,dass das in bezug auf Deutsch gesplittet wird also kann man das in der weiterführenden Schule sicher so bei behalten.Es gibt auf jedenfall Mitarbeitsnoten und Verhaltensnoten und das bis zum Ende der Schulzeit-zumindest in den Schulen in denen meine Kinder sind.Es gibt eine weiterführende Schule in die meine Kinder gingen,die sogar einen extra Bogen hat in dem die Arbeitsbereitschaft und das Verhalten analysiert wird.Aber jede Schule macht das ja anders...da sollte es schon eine generelle Regelung geben.

Bezüglich Überforderung der Notengebung-die reellen Noten anhand der schriftlichen Arbeiten verbessern oder verschlechtern sich,wenn die mündliche Mitarbeit mit einfliesst.Da sehe ich eher ein Problem,weil manche Lehrer die Mitarbeit eines *netten* Mitschülers besser bewerten als die eines Mitschülers,den er nicht so *nett* findet. Meine Tochter hatte eine 3 in Deutsch die den schriftlichen Noten so entsprach ihre Mitschülerin hatte im Schnitt schriftlich schlechtere Noten aber war beim Lehrer beliebt und so war letztendlich die Endnote dieselbe...das ist wirklich sehr fragwürdig....

[ nachträglich editiert von Maedy ]
Kommentar ansehen
26.07.2013 11:43 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ouster : )

jep ... nannte man früher "Fussnoten" und waren gerade für viel Unternehmen ein wichtiger Hinweis ... wie man den Bewerber einzuschätzen hatte für eine Ausbildungstelle ....

oft sogar viel wichtiger als "Mathe" oder "Deutsch" .....
Kommentar ansehen
26.07.2013 11:48 Uhr von newschecker85
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
sowas gabs doch schon in der DDR

Langsam merken alle, das so einiges in der DDR besser war, einfach das Rad neu erfinden. Wie erbärmlich ist das denn
Kommentar ansehen
26.07.2013 12:04 Uhr von quade34
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"sowas gabs doch schon in der DDR", müsste heißen schon zu Fröbels Zeiten. Wurde bei Kaiser, Weimarer Repubklik und Nazis auch nicht abgeschafft.
"Soziales Verhalten, Mitarbeit, Fleiß und Sauberkeit kann man nicht beim Nachbarn abschreiben", richtig, aber man kann es sich abgucken. Für eine bessere Eischätzung der Fachnoten gab es früher auch im Zeugnis eine verbale Beurteilung, in die flossen unterschiedliche Kompetenzfelder der Schüler ein.
Kommentar ansehen
26.07.2013 12:17 Uhr von Justin.tv
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
solange die mündliche note 50% der endnote ausmacht, ist diese nicht aussagekräftig.

ich würde stattdessen ein zusätzliches fach einführen, wie zb. in den usa.
da müssen alle schüler referate halten, um so frei sprechen zu lernen
Kommentar ansehen
26.07.2013 12:49 Uhr von keakzzz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
welchen Sinn machen solche Noten, wenn dann trotzdem wieder ständig "Fünfe gerade sein" gelassen werden, wie das aktuell schon so oft passiert?
Kommentar ansehen
26.07.2013 13:33 Uhr von ms1889
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ein deutsches zeugnis, bzw auch die uni "zeugnisse", treffen keinerlei reale aussage über die interlektuelle und fachliche ausbildung.
eine staatlich betriebene schulstätte ist immer als mangelhafte ausbildung zu sehen, da mehr als 50% ebend nicht für das berufsleben geeignet sind und vielmehr idologie "abrichtung" betreiben.
Kommentar ansehen
26.07.2013 14:16 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss die Macht der Lehrer/Professoren brechen und keine neuen Fantasienoten einführen.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?