26.07.13 06:15 Uhr
 1.267
 

NSA: Baupläne des neuen Datencenters "geleakt"

Der amerikanische Geheimdienst NSA baut sein neues Datenzentrum auf einem Areal in der Nähe von Salt Lake City im Bundesstaat Utah.

Dem US-Magazin "Forbes" sind jetzt die Baupläne des Rechenzentrums zugespielt worden. Darauf ist jedes Detail zu sehen.

Experten berechneten auf Grundlage der Serverflächen die mögliche Datenmenge, die gespeichert werden könnte. Dabei kam heraus, dass die Anlage gar nicht so gigantische Ausmaße hat - in etwa vergleichbar mit einem der großen Rechenzentren von Google.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Daten, Plan, Server, NSA, Salt Lake City
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2013 08:33 Uhr von Pink_Lady
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Dabei kam heraus, dass die Anlage gar nicht so gigantische Ausmaße hat - in etwa vergleichbar mit einem der großen Rechenzentren von Google."

Achso, ja.
Die großen Rechenzentren von Google sind ja auch auch gar nicht so groß..
Kommentar ansehen
26.07.2013 10:14 Uhr von c0dycode
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieviel steht mir davon zu, durch die Daten die die von mir haben?
Kommentar ansehen
26.07.2013 11:42 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich dachte die unterkellern gerade die USA um die Datenmengen zu speichern. Oder wollen sie die ganzen Petabyte in Echtzeit untersuchen weil nicht genug Speicherplatz zur Verfügung steht? :)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?