25.07.13 20:52 Uhr
 136
 

Cingo bringt realistischen Surround Sound auf Smartphones und Tablets

Das Fraunhofer Institut ermöglicht mit ihrer Entwicklung CINGO jetzt auch realistischen Raumklang auf mobilen Geräten.

5.1 Surround-Klang ist damit auf Smartphones oder Tablets über Kopfhörer oder die eingebauten Lautsprecher eindrucksvoll wiederzugeben.

Die Software-Lösung benötigt keine speziell angepasste Hardware, sondern kann durch ein Softwareupdate theoretisch auf allen mobilen Geräten funktionieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Sound, Cingo, Surround
Quelle: www.iis.fraunhofer.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geheimdienste sollen Zugriff auf alle digitalen Passfotos von Bundesbürgern bekommen
Facebook beklagt Desinformationen von Geheimdiensten auf seiner Plattform
2DS XL: Nintendo kündigt neuen, aber bekannten Spiele-Handheld an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2013 21:07 Uhr von DarkBluesky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na , dann nix wie her mit dem Update, wenn das auf allen funktioniert, Aber Theorie und Praxis sind ja bekanntlich ein wenig aus einander.
Kommentar ansehen
26.07.2013 07:20 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
realistischen 5.1 Surround ... über Kopfhörer / eingebauten Lautsprecher .... *lach

ist schon logisch nicht möglich :)

Man kann auch mit nur einem Lautsprecher .... oder taub auf einem Ohr keinen Stereo-Sound erzeugen .... wahrnehmbar machen !

*****
5,1 .... kann höchstens psychoakustisch simmuliert werden .... setzt allerdings voraus - dass das Hirn des Höreres"aktive hören" gelernt hat ..... und das ist eher selten heute !
Kommentar ansehen
26.07.2013 07:37 Uhr von Chefkoch83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Götterspötter

Realistischer 5.1 Sound über Kopfhörer ist sehr gut möglich. Dies wird Software Seitig gelöst bzw. Simuliert. Klingt sogar viel besser als diese Kopfhörer wo mehrere Lautsprecher eingebaut sind, diese Dinger sind Dreck.
Aber wie das über z.B. Tablet Lautsprecher funktionieren soll ist mir auch ein Rätsel....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?