25.07.13 20:19 Uhr
 291
 

Vogelherd-Höhle: 1931 gefundene eiszeitliche Elfenbeinfigur wieder vollständig

Bereits 1931 fanden Archäologen des Instituts für Ur- und Vorgeschichte der Universität Tübingen in der berühmten Vogelherd-Höhle in der Schwäbischen Alb den Körper einer gut 40.000 Jahre alten Figur aus Mammut-Elfenbein.

Doch bei dieser Figur fehlte der Kopf, so dass man nicht sagen konnte, welches Tier hier dargestellt wurde. Doch bei neueren Ausgrabungen (2005 und 2012) und der darauf folgenden Analysen der Fundstücke wurde nun der Kopf entdeckt. Dadurch konnte die Figur nun vervollständigt werden.

Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass die Figur einen Löwen darstellt. Die Funde aus der Vogelherd-Höhle und drei weiteren in der Region gehören zu den ältesten künstlerischen Darstellungen in Europa. Die Vogelherd-Höhle lieferte bislang die meisten Funde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Fund, Figur, Höhle
Quelle: www.damals.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2013 21:00 Uhr von magnificus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Löwe, nicht Bär? Sieht irgendwie einem Bären ähnlicher, oder?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?