25.07.13 18:01 Uhr
 1.645
 

In Köln bündelt die Alternative für Deutschland (AfD) Kräfte für den Wahlkampf

In Köln hat der Bezirksvorstand der Partei Alternative für Deutschland (AfD) mit Vertretern der Partei aus den Kölner Kreisen und angrenzenden Städten ein Treffen veranstaltet. Ziel war es Kräfte für den Wahlkampf zu bündeln.

In Köln hat die Partei bereits sehr viele Mitglieder. Entsprechend groß war auch der Andrang in den Tagungsräumen bei Frechen. Die Aufbruchstimmung der noch jungen Partei ist enorm.

Die Partei möchte nicht ausschließlich als liberal-konservative Gruppe wahrgenommen werden. Die anwesenden Wahlkämpfer spüren verstärkt ein Interesse bei Menschen mit kleinen Einkommen und niedrigen Renten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AfDTonger
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Köln, Wahlkampf, AfD, Alternative für Deutschland
Quelle: bvkoeln.nrw-alternativefuer.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2013 18:01 Uhr von AfDTonger
 
+9 | -14
 
ANZEIGEN
Die Angst um den Verlust eigener Ersparnisse durch die Euro- und Bankenrettungspolitik der Bundesregierung, sowie die Angst vor einem Schuldenschnitt, spricht in Köln offenbar verstärkt auch sozialdemokratische Wählerschichten an.
Kommentar ansehen
25.07.2013 18:10 Uhr von Sir.Locke
 
+12 | -9
 
ANZEIGEN
willkommen in der welt der schleichwerbung...
Kommentar ansehen
25.07.2013 18:47 Uhr von rosenheim1979
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Ich denke die AFD entwickelt sich allmählich weiter. Sie weitet ihre Themen aus, hat den obligatorischen Spießrutenlauf des Verdachtes der rechtslastigkeit überstanden und beginnt erweiterte Bürgerschichten zu erreichen. Diesen Weg mussten bisher alle neugegründeten Partein gehen.
Zudem bedient sie sich an kreativen Wahlkampfmitteln, welche schneller zum Erfolgt führen könnten als manchen recht ist. Hier ein wirklich lustiges Beispiel welches sicherlich auch den
AFD Kritiker ein wenig zum schmunzeln bringt:
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
25.07.2013 19:29 Uhr von AfDTonger
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Die Kölner AfD möchte offenbar nicht als rechtskonservative Partei wahrgenommen werden und spricht zumindest hier in Köln ein breites Wählerspektrum an. Das irritiert offenbar auch einige linke Funktionäre von anderen Parteien, zumal der Kölner Stadtverband der Alternative für Deutschland, zusammen mit homosexuellen Funktionsträgern der Partei, unlängst ganz offen für die Rechte Homosexueller eingetreten ist.
http://yigg.de/...

[ nachträglich editiert von AfDTonger ]
Kommentar ansehen
25.07.2013 20:15 Uhr von yeah87
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Ich wähl dennoch dis Linken und Ude...
Kommentar ansehen
25.07.2013 20:21 Uhr von magnificus
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
"spüren verstärkt ein Interesse bei Menschen mit kleinen Einkommen und niedrigen Renten. "

Ich befürchte, dass es genau diese Wählergruppe sein wird, welche sich für ihr Kreuz bei der AfD ärgern wird. Falls diese Partei einen "Auftrag" bekommt.
Kommentar ansehen
25.07.2013 21:36 Uhr von iMike
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Lieber Neue Mitte, PDV (Partei der Vernunft), Freie Wähler oder Linke wählen oder die Nein!Partei :D
Kommentar ansehen
25.07.2013 22:13 Uhr von locke345
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
die Vergangenheit hat uns doch belehrt, dass unserer Politiker ausser Versprechen vor den Wahlen nicht wirklich aktiv wurden. Ergebnis: Armut in Deutschland vorprogrammiert. Eine Partei wie die AFD zu boykottieren heißt auch, die Wahrheit nicht zu erkennen. Es ist "fünf vor zwölf" und das gibt diese Partei nur wieder. Man sollte genauer hinhören und verstehen.
Kommentar ansehen
25.07.2013 22:39 Uhr von magnificus
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Man MUSS wohl kaum DIESER Partei seine Stimme geben, wenn man die Wahrheit erkannt hat.
Kommentar ansehen
26.07.2013 00:11 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Also die AFD ist doch nix anderes wie die CDU oder SPD! Ein wirklich andere Partei wäre die PDV!
Kommentar ansehen
26.07.2013 06:00 Uhr von ElJay1983
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Magnificus


"Man MUSS wohl kaum DIESER Partei seine Stimme geben, wenn man die Wahrheit erkannt hat."

[edit]

Lieber einer neuen Partei mal die Chance geben und nicht annahmenbasiert ran gehen (und eventuell mal psitiv überrascht werden)... als das anzunehmen, wo ich weis das ich nicht das bekomme was gesagt wird! Wird uns seit Jahrzehnten von den etablierten bewiesen...

[ nachträglich editiert von ElJay1983 ]
Kommentar ansehen
26.07.2013 11:08 Uhr von magnificus
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ElJay1983
Wenn so kleine Möchtegern Alles Versteher wie du, sich von dieser Partei angezogen fühlen, kann man schnell erkennen, wozu diese Partei taugt.

Pfeifen wie ich, lesen vllt auch zwischen den Zeilen und sehen die waren Beweggründe für den Vorstoß dieser "Deutschlandretter".

P.S. Wo bitte hab ich erwähnt, ein "etablierten Partei" Wähler zu sein?

Ein Beweis dafür, dass du nicht lesen und verstehen kannst.
Der Grund für deine AfD Affinität?!
Kommentar ansehen
26.07.2013 15:05 Uhr von ElJay1983
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@magnificus
Reininterpretieren oder "zwischen den Zeilen lesen" kannst du soviel du willst.

Ich bin überzeugt, das wir mit den Parteien, welche gerade in Koalition und Opposition sitzen, Deutschland gut gegen die Wand fahren. Beweise? Schau Nachrichten und guck dich in der Wirtschaft um (solange du schonmal arbeiten warst).

Auch bei der AFD kann man sich, wie bei jeder anderen Partei, nicht sicher sein, das alles so kommt wie vorher versprochen. Aber wieso sollte ich nicht mal was neues probieren? Mehr als auf die Schnauze fallen kann ich doch eh nicht...
Nur nennen die auch mal, wie der Name schon sagt, Alternativen! Das höre und lese ich sonst leider nur von den Linken.. und dieser Linken-Gutmenschen Politik, will ich meine Stimme nicht schenken.

Ich sag auch nicht das die AFD regieren soll, aber wir brauchen endlich mal eine Opposition die nicht ALLES durchwinkt...! Und für mich persönlich ist die AFD mit Ihrem Wahlprogram die einzige Option die mich anspricht oder noch die Option mit dem dicken Kreuz über den Wahlzettel.

Und mir ist bewusst, das viele diese Ansicht nicht teilen, deswegen stehen wir mit Deutschland und Europa ja wo wir heute sind ;)
Kommentar ansehen
28.07.2013 13:12 Uhr von grznbch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jeder, der den Euro "retten" will, sollte gleich mal einen größeren Betrag an die EZB überweisen. Er stärkt damit die Eurozone und bekommt sein Geld ganz sicher mit guten Zinsen zurück.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?