25.07.13 13:04 Uhr
 778
 

Bundeswehr bestätigt Bombenangriff auf afghanische Provinz

Um rund 700 deutsche und afghanische Soldaten aus einer angeblich brenzligen Situation zu befreien, bombardierten zwei niederländische F-16-Jets am 20. Juli die afghanische Provinz Baghlan.

Über das Resultat dieses Angriffs wird weder von niederländischer Seite noch von deutscher Seite berichtet. Auf Anfrage, ob es auch zivile Opfer gegeben habe, antwortete der zuständige Bundeswehrsprecher: "Ich schließe gar nichts aus."

Die Anzahl der zivilen Opfer steigt stetig an. Statistiken darüber werden ganz offiziell nicht mehr geführt. Die Lage vor Ort ist unverändert schlecht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Granatstern
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Afghanistan, Opfer, Bundeswehr, Provinz
Quelle: www.neues-deutschland.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2013 13:40 Uhr von ElChefo
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Hm...
...wenn doch keine Statistiken mehr geführt werden, woher weiss man dann, das Anfang diesen Jahres schon mehr Menschen durch Attentate ermordet wurden als im gesamten letzten Jahr?


...und der Rest der Quelle strotzt genauso vor unwissender Wertung, etwa was die Geheimhaltung angeht. Scheinbar hat sich seit den Wikileaks-Veröffentlichung eine Art Rechtsanspruchsdenken bei der Presse entwickelt, die vollkommen ausser Acht lässt, das >alle< Berichte zwischen Einsatzkontingenten und Einsatzführungskommando geheim sind. Aber da bastelt man sich lieber Hollywood-Gründe von "Geheimmissionen", weil ja "eigentlich" keine Deutschen mehr in Baghlan sind. Stimmt auch nur halb. Baghlan gehört auch nach der Übergabe des OP North zum RC-N, natürlich wird ISAF auch dort Präsenz zeigen. Sogar dreisterweise ohne vorher die deutsche Presse zu informieren.

Aber naja. "nd" halt. Keine Überraschung.
Kommentar ansehen
25.07.2013 13:51 Uhr von ghostinside
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Da fließen sie dahin unsere Steuergelder... Aber im September stimmen wieder 90% der Wähler für Parteien, die das gut finden...
Kommentar ansehen
25.07.2013 13:53 Uhr von TausendUnd2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die zivielen Opfer im Rahmen der Kampfhandlungen werden nicht gezählt.
Die bei Anschlägen und Selbstmordattentaten schon. Die genauen Opferzahlen hierbei kann man den Tagesnachrichten eigentlich immer entnehmen.
Kommentar ansehen
25.07.2013 14:12 Uhr von yeah87
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Na passt zum Illegalen Krieg noch ein Abschied zu hinterlassen.

Die deutsche arme gefühlt von armen Säcken die gerne mal ohne Strafe töten wollenmim Befehl von Adolf Obama im Hintergrund bravo Deutschland bravo genauso peinliches verhalten wie die Amis wir sollten wohl genaustens wissen wie ein Krieg im eigenen Land aussieht.
Früher oder später wird die Antwort kommen.

An den Westen die den wahren Terrorismus betreiben.
Kommentar ansehen
25.07.2013 15:49 Uhr von Perisecor
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
95% der zivilen Opfer gehen auf das Konto von Taliban, IBU etc. Die restlichen 5% teilt sich ISAF mit sämtlichen afghanischen Sicherheitskräften.

Aber das stellt ja selbst diese Quelle im letzten Absatz fest, nur wozu sowas auch in die News packen.


Achja, die ursprüngliche Information stammt übrigens von der Internetseite des niederländischen Militärs. Schon verrückt wie ISAF das alles geheim halten möchte...
Kommentar ansehen
25.07.2013 16:08 Uhr von UserresU
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Die Überschrift sugeriert, als wären dort überwiegend deutsche Soldaten mit ein paar afghanischen Kräften unterwegs gewesen. In Wirklichkeit ist in diesem Gebiet die afghanische Armee federführend und die deutschen nur noch beratend tätig. Daher denke ich auch, dass die Afghanen die Luftunterstützung angefordert haben.
Dazu gibt es aber auch eine offizielle Meldung (http://www.bundeswehr.de) dazu.

[ nachträglich editiert von UserresU ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?