25.07.13 13:01 Uhr
 1.495
 

Steckt hinter Zwangsheiratsvideo einer Elfjährigen politische Propaganda?

Die elf Jahre alte Nada aus dem Jemen hat weltweit Aufmerksamkeit und Mitgefühl erlangt, weil sie von ihrer Flucht vor einer Zwangsheirat im Jemen in einem YouTube-Video berichtete (ShortNews berichtete).

Nun werden Vermutungen laut, dass hinter dem Clip politischer Druck steckt. Produziert wurde es von dem Middle East Media Research Institute (Memri) in Washington DC, in dem auch der ehemalige US-Präsident George W. Bush Mitglied ist.

Die politische Organisation wird von Neokonservativen und ehemaligen Irakkiregsbefürwortern getragen und das Video für gezielte Interessen genutzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Video, Jemen, Propaganda, Zwangsheirat
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2013 13:05 Uhr von yeah87
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Bastarde
Kommentar ansehen
25.07.2013 13:15 Uhr von grotesK
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Da weiss man nicht, was schlimmer ist...das Thema, welches - wenn auch vielleicht nicht in diesem Fall - ´zigfach präsent ist oder der Missbrauch dieses Themas für kapitalpolitische Zwecke.

[ nachträglich editiert von grotesK ]
Kommentar ansehen
25.07.2013 13:19 Uhr von psycoman
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist jetzt das Problem?

"Das arabische Original des Videos mit Nada al-Ahdal stammt vom 8. Juli und wurde bei Redaktionsschluss 114.443 Mal angesehen. Die Fassung mit den englischen Untertiteln wurde von Memri am 21. Juli auf Youtube gestellt und dort bei Redaktionsschluss 6.696.393 Mal abgerufen."

Oh Wunder, es sprchen vermutlich eben mehr Youtubenutzer, insbesondere im Westen, Englisch statt Arabisch.

Das Problem besteht doch trotzdem, egal wer das nun anspricht oder verbreitet:

"Die Zwangsverheiratung von Kindern ist ein Brauch, der in vielen islamischen Ländern, auf dem indischen Subkontinent, aber auch in westlichen Sekten immer noch verbreitet ist. Nach einem Bericht der Weltgesundheitsorganisation werden weltweit jedes Jahr mehr als 14 Millionen minderjährige Mädchen verheiratet. Nada al-Ahdals Heimat Jemen gehört zu den schlimmsten Regionen. Dort werden laut Human Rights Watch 15 Prozent aller Mädchen vor ihrem 15., mehr als die Hälfte vor ihrem 18. Lebensjahr verheiratet."
Kommentar ansehen
25.07.2013 13:20 Uhr von maxyking
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Und ist die Story nun wahr oder nicht ?
Kommentar ansehen
25.07.2013 14:21 Uhr von TausendUnd2
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Das Erste was ich gedacht hab, als ich dieses Video gesehen habe war: "Ein elfjähriges Mädchen spricht nicht so."
Erst recht nicht wenn es in einem streng konservativen, islamischen Elternhaus erzogen wurde.
Die müsste ja einen IQ von 190 haben um so eine Anklagerede spontan im Auto vorzutragen.
Kommentar ansehen
25.07.2013 15:04 Uhr von TausendUnd2
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich wusste, dass das kommt :D Irgentjemand hier muss das immer schreiben, wenn jemand Intelligenz oder den IQ erwähnt.

Ja das sind es. Ich meinte aber auch wirklich Intelligenz. Wissen brauchte das Mädchen für das Video keines.
Kommentar ansehen
25.07.2013 15:11 Uhr von ms1889
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
och nee.. die lütte is so süß...
ich glaub ihr einfach mal!
Kommentar ansehen
25.07.2013 16:45 Uhr von OliDerGrosse
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hatte es mir fast gedacht.
Wer weiß vielleicht ist sie sogar U.S Bürgerin

Man kann aber auch nix mehr glauben.
Kommentar ansehen
25.07.2013 20:48 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nur ein Tropfen auf dem heißen Stein! Die Spitze des Eisberges!
Kommentar ansehen
26.07.2013 10:14 Uhr von Gimling
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant ist was Wikipedia über Middle East Media Research Institute kurz MEMRI schreibt. "Das Middle East Media Research Institute (Abk.: MEMRI) ist eine Organisation zur Beobachtung islamischer Medien des Nahen Ostens. Als nach eigenen Angaben unabhängige Nichtregierungsorganisation wurde MEMRI 1998 in den USA mit Sitz in Washington, D. C. von der jüdischen Amerikanerin Meyrav Wurmser und dem Israeli Yigal Carmon gegründet. Meyrav Wurmser ist eine neokonservative Beraterin rechter israelischer und amerikanischer Politiker und Yigal Carmon ist ehemaliger Offizier des israelischen Geheimdienstes"
Quelle http://de.wikipedia.org/...
Für mich riecht das ganze nach AiPaC, einer rechten Lobbyistenvereinigung im Interesse Israels. Auch bei uns in Deutschland ist AiPaC nicht untätig. Ihr wird nachgesagt alle islamphoben Vereinigungen und Blogs zu unterstützen.
http://kuebeline.files.wordpress.com/...

[ nachträglich editiert von Gimling ]

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?