25.07.13 12:49 Uhr
 2.803
 

Moerser Krankenhaus: Kassenpatienten müssen Wasser im Sommer selber bezahlen

Kassenpatienten werden im Moerser Krankenhaus St. Josef zur Kasse gebeten, wenn sie Mineralwasser trinken möchten. Diese Sonderregelung gilt jedoch vorerst nur für den Hochsommer, so eine Krankenhaus-Sprecherin.

Den Patienten wird die Möglichkeit gegeben, das Wasser günstig in der Cafeteria zu erwerben. Personen, die bettlägerig sind, werden mit Getränken durch das Pflegepersonal besorgt.

"Das ist eine Unverschämtheit - ich bin entsetzt und erschüttert darüber, wie man mit unseren Versicherten umgeht", sagte Bärbel Brünger von der Barmer GEK-Versicherung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Wasser, Krankenhaus, Sommer, Getränk
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2013 13:04 Uhr von ZzaiH
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
nächster schritt ist dann den eigenen strom zu bezahlen entweder mit cash oder im keller im hamsterrad...
Kommentar ansehen
25.07.2013 14:07 Uhr von perMagna
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Das liebe Leser, ist absolut bezeichnend für unser Gesundheitssystem. Das gesamte Konstrukt wankt und schwankt, aber es wird AM WASSER GESPART! Eine Flasche Sprudel kostet weniger als 16 cent. Das macht bei einem DRG von durchschnittlich 350€ weniger als 4,5*10^-4% Anteil, also nichts.
(Lieferung etc. sind in der Rechnung natürlich nicht enthalten, aber auch diese Kosten sind nicht allzu wichtig. Was ich sagen möchte, die Idioten, die im Gesundheitssystem verwalten, haben komplett den Überblick über das Gesamtkunstwerk verloren.)
Kommentar ansehen
25.07.2013 14:33 Uhr von ms1889
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
wie asozial und geldgeil.

wenn man kein krankenhaus betreiben kann, sollte man es schließen. solche maßnahmen sind unter jeder gürtellinie.
Kommentar ansehen
25.07.2013 14:44 Uhr von LucasXXL
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Das ganze System funtioniert so nicht mehr. Bitte alle Zwangsversicherungen abschaffen und jeder sucht sich seine Versicherung so aus wie er möchte.

[ nachträglich editiert von LucasXXL ]
Kommentar ansehen
25.07.2013 15:09 Uhr von nyquois
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Und was wollen die machen, wenn man sich stur stellt und Mineralwasser verlangt und ansonsten nichts trinkt? Lassen die dann einen verrecken? :D
Kommentar ansehen
25.07.2013 15:33 Uhr von Maedy
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Hochsommer-es ist wichtig viel zu trinken besonders wenn man krank ist und dann kostet Mineralwasser zusätzlich ? Liebe Leute,dann wird ein Patient eben nichts mehr trinken und so sehr Probleme bereiten,dass er Infusionen braucht und mehr Pflege und das damit die Behandlung und der Aufenthalt im KH noch teurer wird....gut gemacht!
Kommentar ansehen
25.07.2013 15:54 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@ hoenipoenoekel ja klar du würdest auch die ganze Macht den Staat überlassen! Noch eine DDR brauchen wir nicht mehr. Ich bin gegen jegliche Bevormundung vom Staat!
Kommentar ansehen
25.07.2013 16:28 Uhr von Marple67
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Pardon, aber ich kenne mindestens eine handvoll Krankenhäuser in NRW wo das seit Jahren Standart ist!

Das sollte die nun ach soooo empörte Barmer GEK eigentlich wissen!

Alles nur Verarsche!!!
Kommentar ansehen
25.07.2013 17:08 Uhr von Snoops el Cid
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Damit wäre Moers aber nicht die einzigste Stadt,
in Borken wird es auch so gehandhabt.
Eine Flasche Wasser kostet dort 60 Cent.
Mich hat es nicht gestört zu Hause hätte ich es ja auch kaufen müssen.
Kommentar ansehen
25.07.2013 17:26 Uhr von perMagna
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"dann wird ein Patient eben nichts mehr trinken und so sehr Probleme bereiten,dass er Infusionen braucht und mehr Pflege"

Ja und genau das ist den Leuten scheißegal. Jeder, der schonmal in einem KH gearbeitet hat, weiß was da abgeht. Wenn Omma Erna dann keinen Sprudel mehr hat, aber keinen kaufen gehen will/kann und nichts sagt, schmiert die irgendwann mit den Elektrolyten ab und von den daraufhin entstehenden Kosten könnte man sagen wir... vll. 200 Kästen Sprudel kaufen. Oder mehr.
Kommentar ansehen
25.07.2013 19:06 Uhr von keineahnung13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da hoffe ich das die Patienten eine Familie haben oder gute Freunde die einen das Trinken bringen, um nicht noch mehr abgezockt zu werden... und gerade im Sommer wo man viel trinken soll, sowas unverschämtes...

eine 1.5 Liter Flasche Wasser kostet 19 cent + 25 cent Pfand... wenn das so teuer wäre wie normal wärs ja noch ok aber nicht wenns teurer ist...

[ nachträglich editiert von keineahnung13 ]
Kommentar ansehen
25.07.2013 19:16 Uhr von Marple67
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@Ferrari GTR
Vergess die ganzen Minusgeber hier, dazu wird SN zu sehr von triebgesteuerten komischen Menschen bevölkert. Schreib hier mal was gegen Verschwörungshansel, rechte Deppen oder Religioten (vor allem die die Windeln auf dem Kopf tragen), die nächsten 100 Minuspunkte zu deinen Folgekommentaren gibts dann gratis dazu ;)

[ nachträglich editiert von Marple67 ]
Kommentar ansehen
25.07.2013 20:05 Uhr von blaupunkt123
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Die Krankenkassensprecherin gibt sich entsetzt ?

Sind es nicht die Krankenkassen, die Millionen Überschüsse produzieren, aber alle Leistungen runterfahren, dass sich Versicherte alles selber zahlen müssen ?


Die größte Unverschämtheit finde ich, dass die Fernseher nicht kostenlos sind, und dass man pro Tag mehrere Euro in einem Krankenhaus dafür zahlen muss....
Kommentar ansehen
25.07.2013 20:24 Uhr von perMagna
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Sind es nicht die Krankenkassen, die Millionen Überschüsse produzieren"

Es sind glaube ich auch die Kassen, die (unter Umständen irre ich mich) 50% der Beiträge für die Verwaltung aufwenden.
Aber hauptsache am Wasser gespart...

Kleine Anekdote: Bürostühle waren wirklich im Eimer und es wurden neue bestellt. 12 Wochen später kamen dann auch 3 neue Bürostühle. Leider waren die aber gepolstert und entsprachen nicht den Hygienevorschriften. Mit dem Effekt, dass die in Folie verpackt weitere 8 Wochen herumstanden, um wieder abgeholt zu werden. Ob auf der Station mittlerweile neue Stühle vorhanden sind, weiß ich nicht, da ich da nicht mehr arbeite.
Kommentar ansehen
25.07.2013 20:36 Uhr von hexenwahn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur in Moers so. Ich kenne einige Krankenhäuser, wo das der Fall ist und das nicht nur im Sommer.
Kommentar ansehen
25.07.2013 20:55 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer verdient eigentlich daran, wenn ich meine Organe spende!
Denn ich kann sie ja auch verkaufen und dafür Geld bekommen!
Kommentar ansehen
26.07.2013 00:19 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ blaupunkt123 also ich habe noch nie fürs Fernsehen bezahlt *g*
Kommentar ansehen
26.07.2013 09:22 Uhr von sigmasix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
demnächst ist an der Herz-Lungenmaschine für Kassenpatienten ein Schlitz angebracht mit der Aufschrift: "Insert Coin"...
Kommentar ansehen
26.07.2013 09:22 Uhr von sigmasix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
demnächst ist an der Herz-Lungenmaschine für Kassenpatienten ein Schlitz angebracht mit der Aufschrift: "Insert Coin"...
Kommentar ansehen
26.07.2013 09:22 Uhr von sigmasix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
demnächst ist an der Herz-Lungenmaschine für Kassenpatienten ein Schlitz angebracht mit der Aufschrift: "Insert Coin"...
Kommentar ansehen
26.07.2013 11:28 Uhr von V3ritas
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frag mich immer wieder wofür wir eigentlich genau noch Krankenkassenbeiträge zahlen!?

Ich kann mich an Zeiten erinnern, da bin ich zum Arzt ohne einen Cent in der Tasche, wurde vernünftig behandelt, so mit Blutdruckmessen, Herz und Lunge abhorchen, Zunge raustrecken etc. Dann hab ich ein Rezept bekommen und bin , ohne Geld!, zur Apotheke und hab mir da meine Medikamente abgeholt.

Heute geh ich zum Arzt (muss gnädigerweise keine 10 Euro mehr direkt bezahlen), setz mich vor dem aufn Stuhl, der fragt mich was ich hab, tippt irgendwas in seinen PC ein,fragt mich wie lange ich einen Schein brauche und sagt mir das ich wiederkommen soll wenn es schlimmer wird.

Dann laufe ich mit meinem Rezept zur Apotheke und muss erstmal fragen was ich zahlen muss und lauf dann zur Bank Geld abholen.

Echt lächerlich was hier abgezogen wird...aber über das amerikanische Gesundheitssystem herziehen...klar wird man da nur behandelt wenn man zahlt, aber dann wird man wenigstens auch behandelt.
Kommentar ansehen
26.07.2013 12:06 Uhr von Djerun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aus der quelle: ""denn bei uns gibt es für alle kostenlos Tee auf dem Flur"
und das krankenhaus stellt keine wasserkisten hin, weil sich wohl auch besucher daran bedienten .....
Kommentar ansehen
26.07.2013 12:36 Uhr von DarkBluesky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
na dann würde ich einfach mal, den Pflegesatz kürzen und die Gelder der Krankenkassen für das Haus. Dann werden die merken das man ein Krankenhaus nicht mit Privat patienten füllen kann.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?