25.07.13 06:45 Uhr
 437
 

US-Repräsentantenhaus entscheidet: NSA darf weiterhin uneingeschränkt abhören

Mit einem knappen Ergebnis von 217 zu 205 Stimmen entschied das amerikanische Repräsentantenhaus, dass der amerikanische Geheimdienst NSA weiterhin uneingeschränkt die Telefongespräche von US-Bürgern im großen Stil überwachen darf.

Das Bündnis aus Abgeordneten beider US-Parteien ist mit dem Versuch, die Spionage innerhalb der USA durch die NSA einzuschränken, gescheitert.

Bei einer Mehrheit hätte die neue Regelung die NSA-Aktivitäten nur noch für verdächtige Personen zugelassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Überwachung, NSA, Repräsentantenhaus
Quelle: www.tageswoche.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2013 07:14 Uhr von Marknesium
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
also entscheiden 423 leute was mehrere millionen angeht.
nice, naja mal schaun wie andre länder darauf reagieren
Kommentar ansehen
25.07.2013 08:37 Uhr von JuTuPeaY
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hier mal ein anderer blickwinkel vom nsa und snwoden thema

http://www.nachdenkseiten.de/...
http://www.nachdenkseiten.de/...
Kommentar ansehen
25.07.2013 08:54 Uhr von Shifter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
als ob es NSA oder CIA auch nur entfernt interessiert was da beschlossen wird, die machen ihr ding so oder so
Kommentar ansehen
25.07.2013 10:28 Uhr von mayan999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shifter
genau. und sollte die NSA ihre aktivitäten in der brd tatsächlich mal "zu grabe tragen", würde der BND sie offiziell oder inoffiziell (in deren auftrag ) fortführen...soviel ist sicher. da die brd KEINE souveräne rep. ist, kann man auch nicht davon ausgehen, dass uns etwas anderes zusteht, als das was die alliierten sich vorstellen. jeder der von einem souveränen deutschland redet hat keine ahnung,- möge er noch soviel fachkenntnis besitzen. wir haben faktisch keine demokratie.
Kommentar ansehen
25.07.2013 10:39 Uhr von MrEastWestSouthNorth
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mich kotzt es richtig an, dass jedes mal wenn es um sowas geht die Terror-Karte ausgespielt wird.

Wir sind alle in Gefahr, jederzeit könnten uns Terroristen attackieren, wir müssen uns schützen. Mehr fällt denen auch nicht ein.

Die NSA sollte sich komplett nur auf die USA beschränken. Warum muss ihr Gesetzt gleichzeitig auch für alle anderen Staaten gelten? Ich glaube die Bürger der Amerikaner würden in Millionen höhe demostrieren wenn die NSA nur das eigene Land überwacht. Aber der durchschnits Ami fühlt sich angegeilt, wenn er sieht, dass sich die Welt den USA beugen muss.

Die dummen Amerikaner, das Land des abschaums.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?